Wie viel % des Lohnes zahlt man im durchschnitt für Versicherungen?

4 Antworten

Das ist total verschieden, je nachdem, welche Versicherungen Du hast. Lebensversicherung - Hausrat- und Haftpflichtversicherung - Unfallversicherung - Rentenversicherung - Krankenversicherung. Dann kommt es auch noch auf die Höhe der einzelnen Versicherungen an.

Hallo, diese Frage kann Dir hier niemand seriös beantworten. Jeder von uns hat zum einen ein unterschiedliches Einkommen und unterschiedliche Einstellungen zum Thema Absicherung. Dies ist alles so verschieden wie wir Menschen nun mal sind. Es kann und darf keine allgemeine Aussage geben, weil dies viel zu persönlich ist. Du hast doch sicherlich auch einen Anspruch auf eine ganz persönliche und individuelle Beratung und Beantwortung Deiner Fragen und Deiner persönlichen Situation - oder etwa nicht?

Hallo,

ich versuche mich trotzdem mal an einer seriösen Antwort: Im Bereich des Liquiditätsmanagments raten wir etwa zu folgender Verteilung des Nettoeinkommens: 30% Wohnen, 30% Sparen, 30% Leben, 10% Risiken absichern.

Zur Sicherung des Einkommens und vorhandener Sachwerte würden also ~10% des Einkommens verwendet.

Im Bereich Leben könnte sich durchaus ebenfalls die ein oder andere Versicherung verbergen. Versicherungen für Dinge die halt nicht zum Vermögen gehören, Reiserücktrittsversicherungen vielleicht, ... Da gibt es sicher bessere Beispiele, mir fällt allerdings nichts ein - einfach nicht meine Baustelle. Einen merklichen Prozentsatz sollten Versicherungen hier aber wohl nicht ausmachen.

Im Bereich Wohnen verstecken sich sicher auch ein paar Versicherungen. Kreditausfall, Gebäude- und Gebäudehaftpflicht, Bauherrenhaftpflicht, ... Der Prozentsatz hängt wohl stark an der augenblicklichen Lebenssituation.

Tja, und schlußendlich soll es ja noch Leute geben, die eine kapitalvernichtende Lebensversicherung für Sparen halten. Der ein oder andere investiert hier sogar sein gesammtes Geld. Selbst andere Anlageprodukte haben hier oft einmal einen gewissen Versicherungsanteil. Das heißt wohl, das sich in dem Bereich ebenfalls ein paar Versicherungen finden werden. Prozentsatz allerdings sehr unterschiedlich.

Nicht zu vergessen dürfte man dann Krankenversicherung in Kombination mit Pflegepflichtversicherung. Einen Prozentsatz kann man da nicht angeben. Im Bereich der Privaten kommt es auf den Tarif an und bei den Gesetzlichen ob man oberhalb der Beitragsbemessungsgrenze liegt oder nicht. Arbeitslosenversicherung käme dazu. Schlußendlich haben wir dann noch eine gesetzliche Rentenversicherung. Wenn man die Ehre hat an dieser Umverteilung teilnehmen zu dürfen erhöht sich der Prozentsatz nochmals merklich.

So. Insgesamt habe ich die Frage jetzt wohl immer noch nicht beantwortet, aber viel näher kommt man einer Antwort wohl auch nicht.

liebe Grüße Daniel

Was möchtest Du wissen?