Wie viel % Anwesenheit in der (Gesamtschule)Oberstufe in (einem Fach) Hamburg? Dringender RAT!

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Solange Du die Prüfungen bestanden hast und zumindest so oft da warst, dass man Dir eine mündliche Note verpassen kann, kannst Du das Abi bestehen. Die Fehlstunden stehen dann aber auf dem Zeugnis und lassen Dich sehr unzuverlässig aussehen. Wenn der Arbeitgeber nachfragt warum Du so viele Fehlstunden auf dem Zeugnis hast und die dem erklärst, dass Du sehr oft krank bist, dann wird der Dich nicht haben wollen. Wenn Du aber einen Unfall hattest klingt das besser.

Sieh zu, dass Du im nächsten Halbjahr keine Fehlstunden hast, sonst wird die Arbeitssuche mit dem Zeugnis extrem schwer!

Das mit den Prüfungen wird, durch Disziplin und Fleiß ein leichtes. Jedoch , habe ich bedenken gegenüber der Bewertung der Lehrer, d.h. ich bin mir nicht Sicher wie sie Verfahren werden. Da ich ja durch die Fehlzeiten, vieleicht nicht "Bewertbar" bin.

Jedoch hast du Recht, aber ergötzt das Studium nicht der Seeles Leiden? Ich versuche , nachdem ganzen zu Studieren...

Hätten wir von Anfang an, ein System basierend bzw. Aufbauend auf dem des Studiums und der Selbstlehre bzw. des Selbstunterrichtens, wäre alles viel einfacher für mich zumindest. Aber die Welt dreht sich ja nicht um mich.

Autodidaktisch zu lernen, wäre für mich viel einfacher.

0

Führe mal ein Gespräch mit dem Schulleiter. ich hatte in meinem Jahrgang eine, die aufgrund einer psychischen Erkrankung nur sehr selten zum Unterricht erschienen ist. Sie hat eine SOnderregelung bekommen und konnte trotzdem ihr Abi machen.

Hallo,

danke für die Antwort... Ich habe und will bzw kann, anderen Menschen nicht erzählen was ich habe.... Um zu wiederholen habe ich meine Lehrer angelogen welche Krankheit ich habe... ich habe nicht gesagt das es etwas psychisches ist... Sondern was physisch, damit sie Ruhe geben.. Weil der Schularzt hatte das ja entschuldigt und , die "Krankheit" bleibt ja zwischen mir und dem Arzt... Also , die Geschichte ist viel länger als ich geschrieben habe... Und ich mag meinen "Abteilungsleiter bzw. Lehrer nicht... Ich versuche einfach am besten gar nicht mit ihm zureden , weil ich Ihn auch angelogen hab wegen der Krankheit...

Es liegt auch definitiv nicht an meiner Intelligenz... Ich bin nicht Ignorant oder wie es gesellschaftlich so schön gesagt wird "dumm". ..

0
@Br3aKeR

Aber wenn du niemandem etwas sagst, kann dir auch niemand helfen. Es ist ja nun mal so, dass vermutlich inzwischen davon ausgegangen wird, dass du "keine Lust" hast. Das wird dann häufig unterstellt, wenn jemand oft krank ist. Da wird natürlich keine Sonderregelung getroffen. habt ihr Vertrauenslehrer an der Schule? Bzw hast du einen Lehrer, dem du vertraust? Vielleicht kannst du zuerst mit dem reden. Das wird eigentlich auch alles vertraulich behandelt, bei meiner Kameradin wusste auch niemand, was sie hat, sie meinte nur mal von sich aus, dass sie Probleme hat und deswegen nicht zum unterricht erscheint.

0
@Sumselbiene

Ich weiß es einfach nicht... Das Problem ist ich habe einfach ein wenig "Angst"... Ich bin nämlich kein deutscher und wie du weisst ist die Kultur und die Mentalität der Ausländer , oder anders gesagt der Migranten ,stark Entwicklungs technisch zurückgeblieben. Meine Eltern Wissen von dem ganzen eigentlich auch nicht viel... Ich versuche mir selber zu Helfen... Und ich habe auch schon deutlich Fortschritte gemacht...

Und mit dem Punkt ,das man es ansieht als hätte ich Unlust hast du auch Recht, im "Lehrer -Kollegium", habe ich auch den "Ruf" bekommen, ein Sozial unwilliger zu sein. Und das macht es alles um so schwieriger.. Außerdem gleicht meine Erscheinung nicht der Norm, das heisst ich sehe anders aus als die Gesamtheit der gesellschaftlichen Menschen, aber darauf möchte ich nicht weitereingehen... Vielleicht können dadurch die anderen nicht mit mir Sympathisieren, bzw. Empathie empfinden...

Bin ich eine Maschine die immer nur funktionieren kann , muss? Nein, ich bin aus Fleisch und Blut, aus Gedanken und Gefühlen.... Ich möchte mich hier nicht ausreden, ich lerne gerne etwas neues, und es bereitet mir auch Freude, das Wissen der Welt einzuverleiben... Jedoch, habe ich Probleme mit einigen Punkten des gesellschaftlichen Konsens..

0
@Br3aKeR

Also, d.h. Ich bin ein deutscher mit "Ausländischen" Wurzeln.

0
@Br3aKeR

Du musst aber mit jemandem sprechen. Ganz allein wirst du das nicht packen, wenn du ständig im Unterricht fehlst...

0
@Sumselbiene

Ich danke dir schonmal , für die ganzen Antworten... Das Problem ist niemand wird verstehen können , was für eineen weltlichen bzw. seelischen Schmerz ich in mir trage... Aber du hast offenbar Recht, anders geht es auch nicht... Ich habe keine Probleme wie normale Jugendliche, die z.B. keine Freunde oder sonstiges haben - der Schmerz ist viel tiefgründiger... es geht um das ganze Weltliche, die ganze Einheit... Ich habe auch keine richtigen Freunde, aber das interessiert mich nicht, solange ich allein geboren wurde und alleine sterbe ändert dies nichts an der Tatsache...Die Welt schmerzt mich einfach ... Aber Suizid sehe ich auch nicht als Lösung, es ist mir schon in den Sinn gekommen, jedoch verabschiede ich mich dann wie ein "Feigling", das hingegen entspricht nicht meiner Natur...

Aber ich danke dir herzlichst für die Antwoten...

0

Was möchtest Du wissen?