Wie verwende ich einen Lackstift richtig?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bei dieser Größe des Schadens wird es nicht so ganz unsichtbar abgehen. Am Lackstift ist meistens ein kleines Messerchen oder Mini-Drahtbürstchen im Deckel integriert. Damit bis aufs blanke Blech säubern falls schon Rost da ist. Dann Tupfen, nicht zu viel sonst läufts, und die "Nasen" kann man nicht mehr korrigieren. Lieber mehrmals hintereinander bearbeiten und zwischendurch immer antrocknen lassen. Nur wie gesagt, sehen wird man es immer.

Wenn du da mit einem Lackstift dran gehst, machst du es nur schlimmer. Ein Lackstift ist eigentlich angesagt, wenn du kleine Kratzer oder Steinschlag hast. Für dein "Problem" würde ich dir eher Lackreiniger-Politur empfehlen. Mit ein bisschen Glück geht der Fleck wieder weg.

also mein auto ist schwarz und der schaden weiß....naja schwarze lackpolitur hab ich schon ausprobiert. hat nicht so gut geklappt. danke trotzdem

0
@Krokette1993

Sicher ist der Schaden weiß, weil die obere Klarlackschicht angegriffen ist. Ich meine ausdrücklich Lackreiniger, da sind so kleine Schleifpartikel drin, die so etwas beheben könn(t)en. Eine Politur legt ja eher einen Schutzfilm auf den Lack.

0

lackstift kannst du bei so einem schaden vergessen. sprühdose könnte gehen aber nur wenn du erfahrung hast. fahr in eine lackiererei da machen sie dir das für 150€ weg

Was möchtest Du wissen?