Wie verursacht Milch Osteoporose?

8 Antworten

Hallo Antworttvon : Früher sah man das anders - jetzt denkt man um. Milch ist kein Kalzium Lieferant, so wie viele denken. In westlichen Gesellschaften wird uns gesagt, dass Kalzium die Antwort auf das Vorbeugen von Knochenschwund ist. Allerdings ist es kein Mangel an Kalzium, der Osteoporose verursacht. Eine zu hohe Zufuhr von tierischem Eiweiß (welches immer sauer ist) und ein Mangel an Bewegung, Magnesium, und Vitamin D führen zu Osteoporose. The Lancet,The US Department of Health und die Harvard-Universität nennen die Verbindung zwischen Fleisch- und Milchproduktebasierender Ernährung und Osteoporose als “UNUMGÄNGLICH�?.

Alles Gute.

Milch verursacht keine Osteoporose daher stellt sich auch nicht die Frage wie.

viel Kalzium allein schützt noch nicht vor der gefürchteten Knochenschwäche wie eine groß angelegte Studie der amerikanischen Harvard Medical School gezeigt hat: Demnach reduziert nicht der Kalziumkonsum, sondern vielmehr die Versorgung mit Vitamin D das Risiko für osteoporosebedingte Knochenbrüche. Denn das Vitamin D hilft im Dünndarm, das Kalzium überhaupt erst in den Körper aufzunehmen. und da in unserem Land die Sonne selten scheint hilft mehr Kalzium auch nicht und Knochenschwund ist an der Tagesordnung. die DGE schreibt zu Vitamin D

Für Kinder, Jugendliche und Erwachsene beträgt der Schätzwert für die Vitamin D-Zufuhr bei fehlender endogener Synthese 20 µg pro Tag. Von diesen 20 µg werden bei Kindern 1 bis 2 µg und bei Jugendlichen und Erwachsenen 2 bis 4 µg pro Tag über die Ernährung mit den üblichen Lebensmitteln zugeführt. Diese Menge reicht nicht aus, um den Schätzwert für die Zufuhr zu erreichen, der die gewünschte 25-Hydroxyvitamin D-Serumkonzentration sicherstellt. Die Differenz zum Schätzwert muss demzufolge über die körpereigene Bildung und/oder über die Einnahme eines Vitamin D-Präparates gedeckt werden. Bei häufiger Sonnenexposition kann die gewünschte Vitamin D-Versorgung auch ohne Einnahme eines Vitamin D-Präparates erreicht werden. Personen, die sich bei Sonnenschein kaum oder gar nicht bzw. nur vollständig bekleidet im Freien aufhalten oder Personen mit dunkler Hautfarbe, benötigen zur Sicherstellung der gewünschten 25-Hydroxyvitamin D-Serumkonzentration in unseren Breiten ein Vitamin D-Präparat.

http://www.dge.de/modules.php?name=Content&pa=showpage&pid=4&page=12

und da der Mensch nicht Nakt rum läuft reicht der 20minütige Spaziergang wo nur Gesicht in die Sonne schaut nicht aus. Milchgegner schieben es alleine auf die Milch da ihnen Tierrechte vorschweben. Sie wollen durch unwahre behauptungen dem Konsument die Milch ausreden um so die vegane umstülpung zu erreichen.

Milch? Die hat Kalzium und Vitamin D, beides Sachen,d ie gegen Osteoporose gut sind. Also um sie zu vermeiden.

ja klar und du glaubst an dieses Märchen der Milchindustrie?

0

Was möchtest Du wissen?