Wie verträgt sich der Konsum von Citalopram 20mg und THC?

3 Antworten

Drogen und Alkohol verstärken die Nebenwirkungen von Psychopharmaka.

Die Verschreibung eines Antidepressivums kann nur eine Krücke für eine bestimmte Zeit sein. Es wäre Dir nicht damit geholfen den Konsum illegaler Substanzen durch den Gebrauch einer (ebenso Abhängigkeit verursachenden) legalen Substanz zu ersetzen, insofern musst Du Dich schon mühen Deine Ängste durch nicht-medikamentöse Therapie-Angebote in den Griff zu bekommen.

Wenn Du in Normalmaßen kiffst und Dich an die vorgegebene Citalopram-Dosis hältst, sollte als einzige Nebenwirkung verstärkte Müdigkeit auftreten. Lies den Beipackzettel des Medikaments und halte Dich an die maximale Einnahme-Dauer.

danke für deine antwort und ja ich warte auf einen freien therapie platz die tabletten sind nur eine vorübergehende lösung damit ich meinen normalen alltagspflichten hinterher kommen kann. wie zum beispiel das einkaufen was mir sehr schwer fiel durch die tabletten gehts :) und mir is auch klar dass das keine lösung auf dauer sein wird ;)

aber erstmal heißt es nur warten auf einen freien platz

0

Sprich doch einfach mit deinem psychologen darüber der kann dir da sicher weiterhelfen...

würde ich ja gerne nur zur zeit ist er leider im urlaub somit nicht erreichbar und mit seiner vertretung würde ich ungerne darüber sprechen ;)

0

würde ich ja gerne nur zur zeit ist er leider im urlaub somit nicht erreichbar und mit seiner vertretung würde ich ungerne darüber sprechen ;)

0

Wie lange sind spacecookies haltbar?

Ja und zwar war ich gestern auf einer kleinen party und da gab es space cookies, die waren so gut, also auch vom gschmack her, wie von einem sternekoch. (Und haben auch dicht gemacht😂) Dann hatte es noch welche übrig, 2 stück hab ich mitgenommen und bei mir in den kühlschrank getan:)

Wie lange sind die haltbar (kann das thc überhaupt entweichen?), sie enthalten 0.525 gramm gras pro stück hab extra nachgefragt :) falls das wichtig ist

...zur Frage

Wie sehr wirkt sich der Passiv-Konsum von THC aus?

Ich habe Anfang Dezember mit dem Kiffen aufgehört weil es mir psychisch nicht wirklich gut ging und ich mir dachte ich muss etwas ändern. Allerdings hat sich an meinem Befinden nicht wirklich etwas zum positiven entwickelt.Jedoch ist es so, dass es in meinem Umkreis wirklich viele Kiffer gibt. Zu den meisten habe ich den Kontakt abgebrochen weil ich mit Ihnen nichts mehr anfangen konnte. Nachdem ich eine Zeit lang nichts geraucht hatte ging es mir noch schlechter.Eine Freundin von mir meinte das sei ganz normal da sich die Cannabinoide langsam aus meinem Körper abbauen.Aber es könne danach besser werden. Habe davor 4 Jahre täglich und dann anderthalb Jahre von Freitag bis Sonntag geraucht.Demnach könnte das schon eine Zeit dauern. Ich bin heute von einem alten Freund gefragt worden ob ich mal wieder vorbeikomme.Jedoch wird dort immer eine Menge geraucht.(im Raum) Nur zu meiner eigentlichen Frage: Glaubt ihr dass ich durch Passiv Konsum genug Wirkstoff aufnehme dass ich einen neuen (wenn auch nicht bewusst wahrgenommenen) Entzug durchlebe der dazu führt dass meine psychischen Probleme länger anhalten oder sich verschlimmern? Ich habe schon mal erlebt dass es mir nach vielem einatmen von Rauch schlechter ging(also in den paar Tagen danach) Haltet ihr es für warscheinlich dass ich mir das nur einrede? Oder auch dass ich mir nur einbilde es käme davon dass ich nichts mehr rauche? Hat jemand von euch Erfahrungen gemacht mit langamhaltenden psychischen Problemen nachdem er mit dem Kiffen aufgehört hat?

...zur Frage

Einmaliger Konsum von Cannabis wie lange nachweisbar?

Hey alle zusammen,

Ich habe eine Frage: Wenn eine Person zuvor noch niemals im Leben Drogen oder andere vergleichbare Substanzen konsumiert hat und im Erwachsenenalter auf einem Festival mehrere Joints (Cannabis) geraucht hat und danach direkt wieder aufgehört hat - wie lange ist das THC im Blut, Urin oder den Haaren nachweisbar. Wenn eine Operation bei der besagten Person ansteht und gefragt wird, ob man Drogen konsumiert oder konsumiert hat, sollte die Person dann wahrheitsgemäß antworten oder verneinen und hoffen, dass das THC nicht mehr nachweisbar ist und welche Folgen hätte es für denjenigen, wenn THC im Blut nachgewiesen würde ?

...zur Frage

THC im Urin immer noch nachweisbar?

Ich mache jetzt bald mein Führerschein, aber meine Mutter will davor noch ein Urintest machen weil sie weiß das ich mal gekifft habe. Folgendes: Ich habe vor knapp 9 Wochen meinen täglichen Konsum eingestellt. Vor Silvester habe ich habe noch etwa in einem Zeitraum von 2 Wochen etwa 5g Cannabis konsumiert. Jetzt wieder 2 Wochen aufgehört.

Wie lange wird es noch nachweisbar sein?

...zur Frage

kann mann mit amphetaminen den abbau von thc beschleunigen?

Amphetamine verbrennen ja fettzelleln Und das abbauprodukt von thc speichert sich ja in fettzellen...

Würde schon logisch klingen oder ?

Bitte um reine antworten zu dieser frage Und nicht prädigen von alten leuten wie schlecht drogen nicht sind (das weis ich selbst aber ICH kann MEINEN konsum sehr Gut einschätzen und damit umgehen )

...zur Frage

Frage zu Marihuana Konsum und dessen Schädlichkeit?

Ich kenne mich da jetzt nicht so aus in dem Bereich aber Mariuhana ist ja dafür bekannt ein legitimes Genussmittel zu sein z.b in Holland, in Kanada jetzt auch, in Amerika und allgemein ist es eines der meistkonsumiertesten Drogen der Welt und ist eigentlich eher als weiche Droge einzustufen wie z.b wenn man nach dem Feierabend ein Bier trinken würde.

Wie jede Droge hat es auch Nachteile vorallem wenn man es missbraucht (natürlich) aber ich habe das jetzt so mitbekommen, da es in Deutschland illegal ist, wird es so hochgezüchtet das es schon als starke Droge einzustufen ist.

Das Straßen Gras soll nicht mehr das sein was es eigentlich war (oder das natürliche Gras) weil es verunreinigt ist, hochgezüchtet (CBD raus gezüchtet und THC angestiegen) das ist wie als würde man z.B nach der Arbeit dann sein Genussmittel trinken, man will Alkohol trinken aber da steht nicht drauf wie viel Alc drinn ist und ein Bier oder 2 nach der Arbeit sind in Ordnung aber man würde dann stadessen eine Flasche Vodka trinken so kann man das vergleichen oder?

Das habe ich selber gemerkt, ich habe eine Zeit lang gekifft und ich wurde schon nach 3 oder 4 Zügen extrem breit so das es gar keinen Spaß mehr gemacht hat und man konnte das gar nicht mehr genießen, man zieht paar mal und ist schon weg deswegen hab ich leider aufgehört.

Ich dachte Kiffen wäre eine gute alternative zu Alkohol weil ich leider Alkoholiker bin und gesehen hab wenn ich auf kiffen umsteige trinke ich nichts mehr und hab kein verlangen mehr dazu! Aber wenn ich jetzt sehe das dass Gras von der Straße eigentlich nichts anderes mehr ist als eine harte Droge weil es so hoch gezüchtet wird macht es ja keinen Unterschied mehr ob ich jetzt trinke oder kiffe :/

Jetzt meine Frage. Gibt es dieses Mariuhana wovon geredet wird: weiche Droge, wie Feierabend Bier, legitimes Genussmittel? 

(z.b Holland, Amsterdam oderso ist das Mariuhana da rein und Qualitativ? Da wird es ja geregelt verkauft oder nicht? man weiß wie viel drin ist, es ist nicht gestreckt usw kann man es dann wie das Bier nach dem Feierabend vergleichen?)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?