Wie verteilen sich die Kosten bei einem Abrechnungsservice für die Heizkosten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Heizkosten werden nach den errechneten Verbräuchen auf die an der Heizanlage angeschlossenen Heizflächen verteilt, so daß jeder Wohneinheit die in ihr verbrauchten Heizenergie zugeordnet werden kann. Damit wird jedem Eigentümer nur die Kosten auferlegt, die von seinen Heizflächen verbraucht werden. Meiner Meinung nach ist es allerdings empfehlenswert, die Verbrauchsmessung an einer Heizanlage sich auf ein System zu einigen. Also für beide Wohneinheiten Wärmemengenzähler einsetzen, da diese eine selbstständige Ablesung und damit auch eine jederzeit eine Orientierung des Wärmeverbrauchs ermöglichen. Dies ist bei Heizkostenverteilern, die an den einzelnen Heizflächen montiert werden nicht der Fall. Hier kann nur der Abrechnungsdienst die Verbräuche errechnen.

Darauf achten, daß alle Wärmeverbraucher einen Wärmemengenzähler erhalten! Also auch der Warmwasserbereiter, wenn die Warmwasserbereitung zentral erfolgt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise bzw. laut Heizkostenverordnung werden Heizkosten (Gesamtkosten der Heizungsanlage) zu einem Teil, meist 30 %, verbrauchsunabhängig nach der Wohnfläche abgerechnet.

Der Rest dann nach tatsächlichem Verbrauch.

Soll alles durch 2 geteilt werden braucht man keinen Abrechnungsservice.

Wohnen die beiden Eigentümer in dem Haus?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?