Wie verstößt der türkische Präsident Erdogan gegen die Meinungsfreiheit?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Die internationale Organisation Reporter ohne Grenzen setzt sich für Pressefreiheit in den verschiedensten Ländern wie China, Russland usw ein.

Im Ranking dieser Organisation zur Pressefreiheit ist die Türkei auf Platz 149 von 180. Dort finden sich noch weitere Infos zur Situation in dem Land:

https://www.reporter-ohne-grenzen.de/t%C3%BCrkei/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Extra3 hat es schön in Reimform getextet:

"Ein Journalist, 

der irgendwas verfasst,

was Erdoğan nicht passt, 

ist morgen schon im Knast."

Siehe z.B. Verhaftung von Can Dündar und Erdem Gül (Cumhuriyet), der Protest von Erdogan, als die beiden wieder aus der Untersuchungshaft entlassen wurden und schließlich der öffentliche Ausraster, als ausländiche Diplomaten (u.a. der deutsche Botschafter) den Prozeß beobachten wollten.

Oder die Sperrung von Facebook, Twitter und Youtube wegen regierungskritischer Inhalte. Allein schon die Gründung einer Zensurbehörde, die ohne richterliche Kontrolle Internettsperren verhängen darf, wiederspricht allen demokratischen Prinzipien.

Kurz: Erdogan führt sich auf wie ein mittelmäßiger afrikanischer Diktator, der bei Phol Pot oder Kim Yung-Il in die Lehre gegangen ist, nicht wie ein demokratisch gewählter Präsident.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meinungsfreiheit heißt, dass man seine eigene Meinung haben und auch publizieren darf. In der Türkei hat jeder das Recht auf eine eigene Meinung und darf sie auch publizieren - aber nur, solange sie mit Erdogans Meinung übereinstimmt.

Wenn nicht - Sanktionen bis hin zu Gefängnis. Zeitungsredaktionen und Fernsehsender werden geschlossen, das Internet zensiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AskiMenzil2525
08.04.2016, 17:32

Gibt ein unterschied zwischen meinungsfreiheit und verleumdung. Reporter/journalisten die permanent den prâsidenten beleidigen gehoeren auch eingebunkert. Also da stehe ihc voll und ganz hinter ihm

0

Kurz und knapp:

Er lässt Redaktionen von regierungskritischen Zeitungen schließen und die Jounalisten verhaften.

Außerdem werden in der Türkei Demonstrationen (z. B. für Frauenrechte) von der Polizei und mit Tränengas niedergeknüppelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er hatte schon etliche Zeitungsverlage belangt, sie schließen lassen, sie mit Hausddurchsuchungen überzogen, sowie zahlreiche Journalisten verhaften lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was der unter Grundrechte versteht ist ein anderes Verständnis als bei uns.Bei uns sind es die Erbsen ,bei den ist es die lehre Erbsenschote.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil er nur seine Meinung als richtig erachtet. Alle die anderer Meinung sind lässt er Verhaften oder er sperrt z.B. Internetseiten so das andere gar nicht die möglichkeit bekommen sich über andere Sichtweisen zu informieren. Meinungsfreiheit beinhaltet auch die Pflicht andere Meinungen zu akzeptieren und zuzulassen ob es einem gefällt oder nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In dem er die Verfassungsorgane/Gesetze und deren Entscheidungen nicht für voll nimmt, ignoriert und nicht respektiert!  Er möchte am liebsten selbst frei nach Schnauze richten und die kritische Presse verbieten und die Mitarbeiter ins Knast stecken. Also wieder zurück ins Mittelalter. Er weiss anscheinend nicht, wie Demokratie funktioniert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er hat diverse Internetseiten sperren lassen. Das schränkt die Presse- und Meinungsfreiheit ungemein ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du meinst warscheinlich das was kürzlich in den Medien war. Also die deutsche Satiresendung Extra 3 hat ein Spottlied über Erdogan geschrieben , welches vieles in der Türkei kritisiert ,z.B. das Regierungskritiker in das Gefängnis kommen u.s.w .Das hat dem Erdogan aber nicht gefallen, deshalb hat er verlangt ,dass das Video gelöscht wird .Das war dann ein Angriff auf die Meinungs- und Pressefreiheit ,weil er es ja verbieten wollte .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zeitungsredaktionen stürmen lassen und Journalisten zu verhaften, nur weil sie ihn dabei erwischt haben, wie er Terroristen mit Waffen beliefert, ist irgendwie mit der Presse- und Meinungsfreiheit nicht zu vereinbaren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von semaram
08.04.2016, 12:16

Wohl eine Zeitungsredaktion, die mit Menschen zusammenarbeitet, einen vom Volk gewählten Präsidenten zu stürzen.

0
Kommentar von semaram
08.04.2016, 14:52

Nein , die Zeitungsredaktion, die mit der Gülen-Bewegung zusammenarbeitet. ihr wisst einen Sche*** über die Türkei !

0

Wenn man das als Freiheit seiner eigenen Meinung als einzig richtige defininiert, dann wohl nicht.

Ansonsten- schon. Definitiv.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meinungsfreiheit gibt es momentan in der Türkei nicht, Presse darf nicht alles schreiben und Bürger dürfen auch nicht alles sagen oder schreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles was ihm nicht gefällt, lässt er einsperren (auch kinder) oder er erlaubt es ihnen nicht mehr neue Zeitungen rauszubringen oder schliesst  Sendungen. Ebenfalls darf zb Selahatin Demirtas der Vorsitzende von der pro-kurdischen Partei kaum in ein Kanal, da ersogan es nicht will. Ebenfalls muss du, wenn du ersogan Interviewen willst, ihn davor bescheid geben welxhe fragen du ihn stellst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?