Wie verschicke ich eine Kündigung am Besten?

5 Antworten

Die beste Möglichkeit wäre die persönliche Übergabe der Kündigung mit Empfangsbestätigung auf einer gesondert gefassten Empfangsquittung.

Auf dem Postweg ( Einschreiben ) kannst Du ansonsten im Zweifel lediglich belegen, dem Arbeitgeber einen Brief geschickt zu haben. Dann reicht prinzipiell auch schon das "Einwurf-Einschreiben" zum Nachweis, dass der Brief am Datum xyz in den Briefkasten des AG eingeworfen wurde und somit als "Zugestellt" gilt.

Per Einwurfeinschreiben.

Dann gilt es mit Einwurf in den Briefkasten als zugestellt.

Verweigerung der Annahme, verspätete Zustellung oder Rücklauf weil nicht  von der Post  abgeholt kann so vermieten werden.

Vor dem eingeschriebenen Brief solltest Du dies ihm mündlich sagen...

Das hinterlässt einen guten Eindruck und wird sich im Arbeitszeugnis wiederspiegeln...

Aber eben danach unbedingt den eingeschriebenen  Brief  rechtzeitig zur Post bringen

Kündigung per Post - Einschreiben oder Einschreiben + Rückschein?

Hallo allerseits.

Ich möchte bei meinem aktuellen Arbeitgeber kündigen. Die Firma ist ganz weit Weg, und ist eine Zeitarbeitsfirma. Die Lösung ist, dass ich den Kündigungsbrief per Post schicken muss.

Meine Frage wäre: reicht es diesen Brief mit Einschreiben zu schicken oder muss man in diesem Fall mit Einschreiben + Rückschein, um alle mögliche schlete Sachen (bzw. alle negative "Überrachungen" Seitens Arbeitgeber) in der Zukunft vermeiden zu können?

...zur Frage

Ersetzt ein Zeuge das Einschreiben per Post?

Hallo,

mein Vermieter windet sich gerade mit der einen Ausrede nach der Anderen, mir meine schriftliche Kündigung für meine Wohnung unterschrieben zurück zu geben und mir den Eingang zu bestätigen. Die Kündigung ist förmlich und inhaltlich korrekt, es gibt also auch keine sachliche Kritik durch meinen Vermieter.

Nun möchte ich auf Nummer sicher gehen, um im Zweifelsfall nachweisen zu können, dass er die Kündigung erhalten hat. Im Internet habe ich die Tipps gelesen, die Kündigung per Einschreiben mit Rückschein zu versenden, oder die Kündigung per Post zu verschicken und einen Zeugen mit zum Postkasten zu nehmen, der mir den Einwurf widerum schriflich bestätigt. (https://www.das.de/de/rechtsportal/mietrecht/haeufige-fragen/kuendigung-des-mieters.aspx)

Genügt der "Einwurf mit Zeuge" tatsächlich, um im Zweifelsfalle beweisen zu können, dass die Kündigung versendet wurde?

Danke im Voraus!!

LG

...zur Frage

Kündigung per Einwurf ohne Briefmarke?

Hallo zusammen mein Freund hatte heute einen Kündigung bekommen Einwurf. Auf den Brief stand nicht ob es per Post oder per Einwurf gebracht worden ist. Er hat keinen festen Vertrag nur befristete, und die Firma wusste dass er heute operiert wird deshalb haben die denn gebracht. Er wurde fristlos gekündigt ohne Grund. Es gibt nicht mal ein Stempel von der Firma und oben auf dem Kopf Druck steht nicht mal das ist per Einwurf geworfen ist. Meine Meinung nach ist der Kündigung unwirksam. Was hält ihr davon.

...zur Frage

Arbeitsvertrag per Einschreiben Rückschein?

Verschicken manche Arbeitgeber die Arbeitsverträge per einschreiben rückschein (falls sie sie per post versenden)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?