5 Antworten

Falls man akutes Sodbrennen hat empfehle ich Bullrichsalz, Wenn dies nicht vorhanden Milch und ein Schluck Wasser trinken (am besten nicht al´zu kalt), Kaffe , Tee, Säurehaltige und viel tierisches Fett möglichst vermeiden. Wenn man öfter Sodbrennen hat aufjedenfall zum Hausarzt, der wird wahrscheinlich eine einwöchige Therapie mit einem stark säurehemmende Präperat versuchen, wenn dies nicht anschlägt ist eine Magenspieglung in betracht zu ziehen.

Möglichst auf Kaffee und schwarzen Tee verzichten. Nicht allzu fettig essen. Außerdem kann man mit leicht erhöhtem Oberkörper schlafen (z.B. zwei Kissen), dass vermindert den Säurerückfluss in die Speiseröhre. Wenn du oft Sodbrennen hast, ruhig mal zum Arzt gehen. Es gibt gute Medikamente dagegen. Außerdem sollte man auch evtl. eine Magenspiegelung machen um ein Geschwür auszuschließen.

Möglichst wenige säurehaltige Nahrungsmittel zu sich nehmen und ansonsten: Rennie räumt den Magen auf...

Ich bekomme nur von Karlsberg Ur-Pils und überzuckertem Hefekuchen Sodbrennen. Wenn ich eins von beiden trotzdem zu mir genommen habe, nehme ich Bullrichsalz.

Natron, Bullrichsalztabletten hilft bei mir sehr gut und sehr schnell.

Was möchtest Du wissen?