Wie vermehrt man Volkseigentum?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Zunächst einmal: Bei uns ist alles, was zur Steigerung des BIP (Bruttoinlandsprodukt) beiträgt, zumindest theoretisch ein Beitrag dazu.

"Staatseigentum" klingt demgegenüber natürlich weit unsympathischer.

Sehn wir uns einmal ein bisschen den Kontext im Rahmen von Ulbrichts sozialistischer Moral an:

"2. Du sollst Dein Vaterland lieben und stets bereit sein, Deine ganze Kraft und Fähigkeit für die Verteidigung der Arbeiter- und Bauernmacht einzusetzen.

3. Du sollst helfen, die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen zu beseitigen.

4. Du sollst gute Taten für den Sozialismus vollbringen, denn der Sozialismus führt zu einem besseren Leben für alle Werktätigen.

5. Du sollst beim Aufbau des Sozialismus im Geiste der gegenseitigen Hilfe und der kameradschaftlichen Zusammenarbeit handeln, das Kollektiv achten und seine Kritik beherzigen.

6. Du sollst das Volkseigentum schützen und mehren."

Aus der Formulierung ist die Anlehnung an die jüdisch-christlichen 10 Gebote erkennbar.

Das 6. Gebot entspricht da zunächst dem 7. "Du sollst nicht stehlen."  Nur dass hier nicht das Privateigentum, sondern das Volkseigentum geschützt werden soll.

Das "Volkseigentum mehren" bedeutet, entsprechend ...

Ja was wohl?

In der Praxis wird das freilich nicht oft der Fall gewesen sein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?