wie verläuft es mit dem sorgerecht?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Am Sorgerecht ändert sich nichts.

Der nicht leibliche Vater des Kindes kann kein Sorgerecht beanspruchen - und Du es ihm nicht übertragen. (Du könntest ihm aber "bestimmte Vollmachten" erteilen...)

Würde er das Kind adoptieren (was nur mit Zustimmung des leiblichen Vaters möglich wäre...) könntet Ihr das gemeinsame Sorgerecht ausüben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CrankyPearl
28.08.2012, 13:00

danke, jetzt weiß ich bescheid :)

0

du behältst das alleinige sorgerecht. es ändert sich gar nichts.

allerdings ist der neue partner innerhalb eurer gemeinsamen wohnung weisungsbefugt weil es ja auch SEIN eigentum ist und nach ner gewissen zeit (ich kenne den zeitraum nicht genau, aber ich meine es waren 2-3 jahre) hat er zwar immernoch kein sorgerecht aber doch gewohnheitsrecht. d.h. wenn du z.b. sterben würdest dann würde das kind nicht automatisch zum vater kommen sondern höchstwahrscheinlich beim neuen partner bleiben, weil es psychisch das beste für das kind wäre, wenn es nicht nochmal aus seiner gewohnten umgebung rausgerissen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CrankyPearl
28.08.2012, 13:01

danke auch dir , wie schnell man eine antwort bekommt ^.^

0

Dann hast du das alleinige Sorgerecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dann hast du noch immer das alleine sorgerecht..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?