Wie verläuft eine Ausschabung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du selber zu 100% hinter der Abtreibung stehst dann wirst du keine Probleme haben. Du musst es frei entscheiden ohne dich zu beeinflussen. Ich war auch in dem Alter als ich abgetrieben habe. Du ziehst dich um und bekommst ein Krankenhaus-Hemd. Dann setzt du dich auf den Stuhl, ein letzter vaginal-Ultraschall wird gemacht und du bekommst deine Narkose. Nach paar Sekunden schläfst du ein und wachst später im Bett auf. Ich habe in einer Klinik abgetrieben. Bin aus Österreich, hier wird nicht in frauenarztpraxen abgetrieben sondern es gibt spezielle Privatkliniken oder man geht ins kh. Du wirst nicht viel merken und die Narkose wirkt schnell. Das schwierigere an der Sache ist, das du dir jetzt 100% sicher sein musst, sonst wirst du es bereuen. So wie ich..

Kommentar von Vanessa2508
13.04.2016, 16:46

Und wie war es mit den Schmerzen danach als du aufgewacht bist? 

Danke für deine Hilfe das was du geschrieben hast beruhigt mich echt .. 

Ich muss auch ins kh weils hier kein Frauenarzt macht .. Aber ich bin mir auf jeden Fall zu 100% sicher ..

0
Kommentar von sophiemophie
13.04.2016, 22:27

Als ich aufgewacht bin hatte ich krampfartige Schmerzen, irgendwie habe ich mich leer gefühlt da unten. Desto weiter du in der Schwangerschaft bist, desto mehr wirst du es merken, da sich die Gebärmutter in verschiedenen Stadien verschieden weit ausdehnt. Aber es ist wirklich nicht soo schlimm am nächsten Tag sind die Schmerzen weg und du wirst paar Tage bluten. Bei mir war es 5 Tage stark und ca 9 Tage ganz ganz leicht (fast nichts). Gleich nach der Abtreibung bist du aber fit und kannst einen normalen Tagesablauf führen. Das mit der Blutung ist aber bei jedem anders. Bei manchen kommt garnichts oder nur sehr wenig. Nach 3 Wochen solltest du unbedingt zur nachkontrolle. Ich hatte extreme Panik das ich noch schwanger bin da ich noch fast alle anzeichen hatte (schwangerschaftsanzeichen bleiben noch einige Zeit) außer Übelkeit und Erbrechen. Viel Glück wünsche ich dir und du wirst sehen das alles gut geht, es ist kein gefährlicher Eingriff und schnell vorbei:-)

1

Ich bin auch schwanger und wir haben auch schon über eine Abtreibung nachgedacht weil ich ja auch erst 18 bin... Haben jetzt noch einen Monat bedenkzeit... Wäre vielleicht toll wenn du Bescheid geben kannst wie das dann so war... I hab schiss dass ich es vielleicht auch mache..

Kommentar von Vanessa2508
13.04.2016, 16:24

Naja es ist einfach total schwierig in dem Alter was soll man dem Kind denn mal geben ???! Mein Freund und ich sind uns zu 100% sicher wegen der Abtreibung aber ich stell mir das so schrecklich vor ! :/

0
Kommentar von sophiemophie
13.04.2016, 16:27

Ich hab es auch gemacht und bereue es.. Am 16.Mai wäre der geburtstermin und ich bin sehr abgestürzt nach der Abtreibung. Ich bin alkoholikerin geworden und hab mehrmals am Tag "Drogen" (Marihuana) konsumiert. Ich wurde fast zwangseingewiesen und war fast immer alkoholisiert. Mittlerweile bin ich clean aber mir geht es immernoch schlecht ich weine sehr viel und wünschte ich könnte die Zeit zurückdrehen. Die Erinnerungen sind so schmerzhaft und ich habe nur abgetrieben weil ich ganz alleine war und mich niemand unterstützt hätte. Ich bin kein Abtreibungsgegner, Abtreibung ist was gutes wenn du 100% dahinter stehst und alleine entscheidest, aber mach es nicht weil du denkst du bist alleine oder zu jung oder schaffst es nicht. Ich hab das Herz meines Kindes schlagen gesehen und bis heute verfolgt mich alles. Die Abtreibung war traumatisch ich wurde festgehalten von dem narkosearzt und der Schwester weil ich geweint und geschrien hab und es doch nicht wollte. Aber das ist ein Einzelfall ..

0
Kommentar von sophiemophie
13.04.2016, 16:37

Ich habe eine posttraumatische Belastungsstörung, Depressionen, Verhaltensstörung bekommen. Und das ist ein Befund.. Hatte Diazepam (Valium) bekommen damit ich halbwegs normal bin. Danach cipralex usw.. Vom Valium hatte ich eine Überdosis weil ich nicht klar gekommen bin. Ich war extrem abgestürzt. Andere nehmen es leichter auf als ich. Mein Problem war das ich spät abgetrieben hab und die ganze Zeit über ganz alleine in meinem Zimmer war und niemanden was darüber erzählt habe. Nur mein Freund wusste es und der hat mich weggescgmissen und ignoriert weil ich nicht abtreiben wollte. Wenn du es selber behalten willst, dann glaub mir du schaffst es! Vor kurzem hab ich eine Frau kennengelernt die es vom Mutter-Kind-heim in eine wunderschöne Wohnung geschafft hat und GLÜCKLIXH mit ihrem Kind lebt und einen guten Job hat. Mach nicht den selben Fehler wie ich..

0

Eine Ausschabung oder eine Abtreibung? Da gibt es kleine, feine Unterschiede...

Kommentar von Vanessa2508
13.04.2016, 16:35

Abtreibung .. 

0

Über eine Ausschabung mußt du dir keine Gedanken machen, ist nicht schlimm.  Außerdem muß der abgestorbene Fötus ja raus, weil er Dir sonst schaden könnte. Da gibt es eigentlich auch nicht groß was zu entscheiden.

Kommentar von Vanessa2508
13.04.2016, 16:43

Wieso abgestorbener Fötus .. Ich bin in der 3.-4. Woche schwanger und das ungewollt und die Ausschabung ist durch eine Schwangerschaft.. Tut mir leid wenn ich jetzt irgendwas nicht oder falsch verstehe bin mega überfordert 

0

Was möchtest Du wissen?