Wie verläuft die Ölschmierung bei einem viertakter Dieselmotor ab?

4 Antworten

Es gibt nur zwei verschiedene Arten von Schmierung von 4 Tack Motoren Diesel oder Benziner ist vollkommen egal laufen unter den gleichen Prinzip ab  . 

1 Druckumlaufschmierung ( Nasssumpfschmierung )

2 Trockensumpfschmierung 

  Der Unterschied ist das bei Trocken keine Ölwanne vorhanden ist  und eine Dreifach pumpe das regelt  .

dann gibt es noch Gemischschmierung Frischölschmierung,Schleuderschmierung.


https://de.wikipedia.org/wiki/Motorschmierung#Trockensumpfschmierung












Da gibt es keinen Unterschied, die Schmierung ist identisch.

Lediglich die Gemischaufbereitung und Zündung unterscheiden sich.

Von der Schmierung unterscheiden die sich nicht so wirklich. 

Jetzt erzähl mal wo die sich unterscheiden!

0
@Nemo75

Die Dieselpumpe ist oft in den Schmierkreis mit eingebunden, da sie viele mechanische Teile enthält. Der restliche Motor ist ja gleich, mal abgesehen von Verdichtung, Einspritzung .... usw. Mechanisch ist ein Viertakter immer ein Viertakter, egal ob Diesel, Benziner, Gasmotor...

0

Die Dieselpumpe wird vom Dieselkraftstoff geschmiert! Wie auch die Einspritzinjektoren.
Darum kann und sollte man auf keinen Fall die heutigen Diesel mit Heizöl betreiben oder wie früher Benzin hinzutanken um im Winter das Versulzen zu verhindern

0
@Nemo75

Nein, nicht immer und nicht nur. Die Vorkammerdiesel hatten immer einen getrennten Schmierkreis der die Mechanik mit Motorenöl versorgt hat. 

0

Nein weder bei VW mit Verteilereinspritzpumpe noch bei MAN (Mittelkugel Brennraum) mit Reiheneinspritzpumpe!

0
@Nemo75

Die alten MB-Motoren hatten das für die Nockenwelle in der Pumpe, ganz sicher. Es gab sogar verschiedene Varianten, mit seperater Füllung oder eben mit Bezug an den Ölkreis

0

Auch BMW und Mercedes nicht

0
@Nemo75

Zitat aus Wikipedia:

Reiheneinspritzpumpe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reiheneinspritzpumpe für einen Zwölfzylinder-Dieselmotor

Bei einer Reiheneinspritzpumpe werden die einzelnen, den jeweiligen Zylindern zugeordneten Pumpenelemente in einem Gehäuse zusammengefasst oder sind als modulare Einzelpumpen nebeneinander auf einer Antriebswelle angeordnet. Die Reiheneinspritzpumpe hat Regelungen für die Drehzahl, die Einspritzmenge und den Einspritzzeitpunkt (Spritzversteller). Die einzelnen Pumpenelemente sind als Hubkolbenpumpen gebaut und in Bohrung und Hub (bauart- und betriebsbedingt) nicht änderbar. Um eine variable Dosierung zu erreichen, sind die Kolben um ihre Symmetrieachse drehbar ausgeführt. Sie können über eine Zahnstange im laufenden Betrieb simultan gedreht werden. Der Zylindermantel des Pumpenkolbens ist mit einer bogenförmigen Einfräsung versehen, die - je nach Drehungstellung des Kolbens - die Zulaufbohrung in der Pumpenzylinderwand überfährt und verschließt. Der Verschluss der Zulaufbohrung ist der Förderbeginn des Pumpenelements. Eine Abwandlung der Reiheneinspritzpumpe ist die Radialkolbenpumpe. Die Reiheneinspritzpumpe benötigt externe Schmierung, entweder durch Anbindung an den Motorölkreislauf oder einen eigenen Ölsumpf. Reiheneinspritzpumpen gelten durch die Trennung von Schmierung und gefördertem Treibstoff gegenüber Verteilereinspritzpumpen als robuster in Bezug auf Verschleiß, aber auch bezüglich verwendeter Treibstoffe mit schlechteren Schmiereigenschaften wie Kerosin oder Benzin in Vielstoffmotoren. Dieseleinspritzsysteme mit Reiheneinspritzpumpen sind heute mehrheitlich durchCommon-Rail-, Pumpe-Leitung-Düse oder Pumpe-Düse Systeme abgelöst worden.

0

Der Antrieb lief über die Nockenwelle. Deshalb hat aber der keinen anderen Ölkreis wie der Benziner

0

Was möchtest Du wissen?