Wie verläuft Bulimie?

1 Antwort

Ich kenne zwei Bulimikerinnen.

Wie Bulimie verläuft? Meistens unbemerkt. Das ist das Schlimme.

Beide Frauen haben ihr "normales" Gewicht über viele Jahre gehalten und sind nicht dünn geworden. Das war Absicht, damit sie nicht auffliegen. Aufgeflogen sind sie durch Zufall.

Also sie verläuft schleichend. Am Anfang steht das schlechte Gewissen, weil man seiner Meinung nach zu viel gegessen hat. Dann bringt man sich das erste Mal zum Erbrechen, kann also von der Mahlzeit nicht zunehmen.

Und man kann sich wieder vollstopfen.

Dann macht man das öfter und öfter. Bei einer meiner beiden Bekannten ist jetzt die Speiseröhre kaputt, und der Zahnschmelz angegriffen, von der Magensäure. Sie hat es geschafft, aufzuhören, nachdem sie entdeckte, dass man eine 300 g-Tafel Milka nicht mehr auskotzen kann, weil du zu schnell im Dünndarm verschwindet. Das hat auch geholfen.

Die zweite Bulimikerin macht es immer noch, trotz Gesprächstherapie und ist nicht mager. Sie sieht ganz normal aus. Bis auf die Tatsache, dass niemand sie mehr zum Essen einlädt, weil keiner sich an den Herd stellen möchte und dann verschwindet sein Essen im Klo, macht sie einen freundlichen, völlig "normalen" Eindruck. Wir wissen es aber alle.

Mehr kann ich dir dazu leider nicht sagen. Ich weiß nur: die machen das oft viele Jahre, bis es rauskommt, wenn es überhaupt rauskommt, weil das die einzige Möglichkeit ist, viel zu viel zu essen und nicht dick zu werden.

Übrigens kenne ich noch eine dritte Bulimikerin, die hat massives Übergewicht. Bei der würde man das nie glauben. Tut sie aber. 

Man macht das, weil man für Diäten zu faul ist oder keinen Erfolg mit Diäten hatte. Man macht das, weil man meint, man müsse irgendeiner Norm entsprechen. Man macht das, weil man denkt, wenn man schlank ist, wird man geliebt. Es gibt viele Gründe.

Ob dir das jetzt weiterhilft, weiß ich nicht. Schönen Sonntag.

Was möchtest Du wissen?