Wie verlässlich sind Tierversuche?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

diese Frage lässt sich einfach so pauschal nicht beantworten. Es kommt darauf an, was wie an welchen Tieren zu welchem Zweck getestet wird.

Natürlich gibt es viele Parallelen zwischen Menschen und anderen Tieren. Etwas, was Tierhaut reizt, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit auch Menschenhaut reizen etc. Etwas was bei trächtigen Tieren den Fötus schädigt, wird das mutmaßlich auch am Menschen tun.

Allerdings gibt es auch Unterschiede. Manche Stoffe sind für Tiere ungiftig, für Menschen hingegen stark toxisch und umgekehrt.

Nicht einmal Menschenversuche (ja, die gibt es. In späten Entwicklungsphasen unter kontrollierten Bedingungen an Freiwilligen) sind nicht immer ohne weiteres auf alle anderen Menschen übertragbar, so kann z.B. ein Medikament für Senioren oder für Kleinkinder gefährlich sein, das für einen Erwachsenen harmlos ist.

Ich würde an deiner Stelle sowohl die Pros als auch die Contras aus unterschiedlichen (gemäßigten) Quellen nennen. Jeder zeigt da halt, was er zeigen will, trotzdem kann beides eine wahre Information sein.

Ich persönlich denke, dass Tierversuche über kurz oder lang verzichtbar werden, da es immer mehr Forschung an guten und zuverlässigen Alternativen gibt, z.B. an Zellkulturen oder aus Simulationsrechnungen. Ärzte gegen Tierversuche nennt hier so einiges. Bis das den Tierversuch ablöst, wird aber leider noch einige Zeit vergehen, und für manche Medikamente halte ich sie (leider) noch für notwendig, da noch keine wirklich richtig gute Alternative existiert.

Hingegen werden auch viele Stoffe an Tieren getestet, die nicht in lebensnotwendigen Medikamenten zum Einsatz kommen, sondern z.B. in Putzmitteln. Das finde ich schlimm, da hier m.E. schon genug ausreichend getestete Stoffe zur Verfügung stehen, die man in Abwandlung verwenden kann. Innerhalb der EU werden übrigens Kosmetika schon seit ein paar Jahren nicht mehr an Tieren getestet (mit Ausnahme von Stoffen, die auch in Nicht-Kosmetika Verwendung finden sollen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Organismen der Tiere haben zwar teils andere Eigenschaften, als der Mensch, trotzdem gibt es durchaus Parallelen. Irgendwann muss das noch unausgereifte Medikament an einem lebenden Organismus getestet werden und es gibt so einige Tiere, deren Körper ähnlich oder genau so wie der menschliche Körper reagiert.

Im Grunde fußt jedes moderne Medikament auf Tierversuchen, die Medikamente sind ausgereift und wirken in den meisten Fällen. Im Umkehrschluss ist die Aussage, dass die Reaktionen bei Tieren nicht auf den Menschen übertragbar sind, nicht haltbar.

Tierversuche sind in Medizin und Forschung unverzichtbar.

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/forschung-und-lehre/warum-tierversuche-unverzichtbar-sind-13220336.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt auf die Aufgabenstellung und die Tierart an. Manche Wirkungen kann man an Tieren gut erforschen und auch übertragen, bei anderen ist die Aussagekraft zweifelhaft. Mäuse scheinen in ihrer Reaktion dem Menschen sehr zu entsprechen. Sind ja auch ähnliche Spezies'.

Die Gehirne sind etwa gleichgroß. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, 

Tierversuche sind sinnlos, wie bereits schon geschrieben wurde, für Tiermedizin machen sie Sinn oder wenn man Verhaltensmuster und die Intelligenz verschiedener Tiere testet. Letzteres ist sogar sehr interessant und eigentlich nicht mit Tierleid verbunden. 

Auf Menschen sind Tierversuche nicht übertragbar. Wären wir so identisch, dann könnte ein Tierarzt auch Menschen behandeln und dein "Menschenarzt" Tiere. Man kann allerhöchsten´s Experimente von Affen auf Menschen übertragen. Unnötig ist das in meinen Augen trotzdem. 

Es gibt eine gute Seite, die von Ärzten betrieben wird die sich gegen Tierversuche wenden: http://www.aerzte-gegen-tierversuche.de/de/ Ansonsten gibt es auf Youtube interessante Dokus über Tierversuche. 

Mit freundlichen Grüßen

Sesshomarux33

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kayo1548
25.01.2016, 22:19

"Auf Menschen sind Tierversuche nicht übertragbar"

Doch durchaus;

Der Mensch ist ja auch ein Tier und gewisse Dinge sind da je nachdem durchaus ähnlich.

Und auch in Bezug auf Grundlagenforschung können Tierversuche wichtige Erkenntnisse liefern und haben viele Behandlungsmethoden mitgeprägt.

Man muss letztendlich halt über die Fachkentnisse verfügen um da Parallelen ziehen zu können.

"Wären wir so identisch, dann könnte ein Tierarzt auch Menschen behandeln und dein "Menschenarzt" Tiere. "

Naja, grob ginge das je nach Krankheitsbild schon.

Nichts desto trotz gibt es da unterschiedliche Erkrankungen, die anatomischen Strukturen weichen ab (und selbst kleinste Abweichungen gilt es beispielsweise bei einer OP zu berücksichtigen)

Manche Behandlungen sind vom Prinzip und Aufbau her aber durchaus ähnlich.

"Unnötig ist das in meinen Augen trotzdem. "

Um den momentanen Stand aufrecht zu erhalten ist es essenziell; wenn du für dich abwägst und sagt diesen Stand der Wissenschaft ist es mir nicht wert kann ich das natürlich akzeptieren, aber die Mehrheit der Menschen sieht das nicht so.

Daher ist die einzige Chance Tierversuche zu reduzieren diese unnötig zu machen durch Alternativen.

DIe Seite Ärzte gegen Tierversuche kann ich nur bedingt empfehlen: Einige Artikel die ich gelesen habe waren teilweise ungenau bis falsch und wiederum teilweise stützten sie sich auf philosophische Aspekte was ja durchaus ok ist nur kann man das dann halt nicht als Medizin darstellen bzw auf biologischer Ebene damit argumentieren.

Entscheidend ist halt wie immer bei sowas das man kritisch analysiert.

0

Was medizinische Versuche anbelangt, sind die Aussagen auf der Seite korrekt. Vor allem in der Tiermedizin. Auch in Verhaltenspsychologie spielen Tierversuche eine sehr wichtige Rolle.

Du solltest dich aber vielleicht auf andere Tierversuche konzentrieren wenn du kontra-Punkte aufzählen willst, zum Beispiel Versuche in der Kosmetik-Branche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?