Wie verlässlich ist eine sportmedizinische Untersuchung mit Laktat, bei der Pulszonen untersucht werden?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Diagnostik ist sehr aussagekräftig - allerdings verändern sich die Pulszonen mit zu- oder abnehmender Kondition.

Daher würde ich dir empfehlen von Zeit zu Zeit immer wieder den HF-max Lauf einzulegen um deinen derzeitigen Status zu ermitteln. Sh dazu eine simple Anleitung von Herbert Steffni.

Wenn bei der Diagnostik der HF-max ermittelt wurde, wovon ich stark ausgehe, dann ist dieser Wert die Basis für deine Trainingsbereiche. Gebe diesen Wert bitte unbedingt in deinen Fitnesstracker und dessen APP ein.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – 👩‍🦯🚶‍♀️🏃‍♀️🚴‍♂️ - Bewegung schadet nie

Danke dir DerWeise herzlich fürs Sternchen ⭐

0

So eine Untersuchung ist nur eine Momentaufnahme und bei einem erfahrenen, im Training befindlichen Sportler deutlich aussagekräftiger als bei einem Hobbyläufer, der erst vor einigen Wochen angefangen hat, sich regelmäßig sportlich zu betätigen.

Entscheidend ist auch, wie der Belastungstest durchgeführt wird. Ein Läufer gehört aufs Laufband, ein Radfahrer besser auf ein Ergometer.

Wie so oft gibt es nicht nur schwarz und weiß.

Meiner Meinung nach ist so eine Analyse für Hobbyläufer mal ganz nett aber eben doch eher eine Spielerei, wenn sie nicht regelmäßig wiederholt wird.

Die Pulszonen ändern sich nach Monaten aber nicht, wie ich gehört habe.

Warum denkst du, soll der Test vor kurzem nicht aussagekräftig sein?

Ich meine nur die Pulszonen/Trainingsbereiche.

Die sollten sich ja nicht so schnell ändern.

Nur dass man schneller laufen kann bzw. leistungsfähiger wird, änderr sich nach kurzem.

0

Wie ich nämlich gehört habe, sind die Trainingsbereiche also nach Puls auch nach Monaten gleich.

0

Was möchtest Du wissen?