Wie verhütet ihr bzw. was bevorzugt ihr?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Ich habe mehr als 10 Jahre mit Pille verhütet. Grundsätzlich halte ich sie für sehr sicher, wenn richtig verwendet.

Dann habe ich sie abgesetzt, nachdem meine Beziehung beendet war, dachte das kann nicht schaden, außerdem warum dafür dann Gedl ausgeben ;)

Das ist jetzt fast 10 Jahre her und ich würde nie wieder auf Hormone setzen! Auch wenn man keine Nebenwirkungen hat, verändert die Pille doch einiges. Anderer Geruchssinn (und der spielt bei der Partnerwahl eine wichtige Rolle), mehr Lust auf Sex, ein viel natürlicheres Körpergefühl. Ich spüre meinen Körper jetzt ganz anders und das möchte ich auch nicht mehr missen!

Ich verwende seit dem Kondome und kann sagen, dass auch die, richtig angewendet, absolut sicher sind. Außerdem kenne ich meinen Zyklus inzwischen sehr gut, dass ich weiß, wann ich das Kondom weg lassen kann. Es ist billiger als die Pille und schützt zusätzlich vor Geschlechtskrankheiten (wenn man keine Beziehung hat).

Für mich derzeit das beste Verhütungsmittel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Annihannnnni
15.09.2016, 18:29

Woher weißt du wann du das Kondom weg lassen kannst bzw. wann du deine fruchtbaren Tage hast und fühlst du dich dann sicher?
Lg

0

Wenn du die Pille immer korrekt nimmst und Einnahmefehler korrigierst bzw dann zusätzlich verhütest, ist die Pille eines der sichersten Verhütungsmittel, die es überhaupt gibt. Da brauchst du dir also keine Sorgen machen.

Ich habe von Anfang an, bis zum Wunsch nach dem zweiten Kind ausschließlich mit Kondom verhütet. Außer natürlich ich wollte ein Kind oder war schwanger. Für die Pille wäre ich viel zu unzuverlässig und ich wollte nie eine Verhütungsmethode die an meinem Eisprungzyklus herrumschraubt. Das kommt mir persönlich einfach viel zu unnatürlich vor. Ich habe aber auch erst angefangen Sex zu haben, als eine Schwangerschaft keine Katastrophe mehr dargestellt hätte. Das ist bis heute so, ich weiß also nicht, ob mir das auch gereicht hätte, wenn ich eine Schwangerschaft absolut nicht gewollt hätte.

Nach der Geburt vom zweiten Kind hab ich mir die Hormonspirale einsetzen lassen. Die verhindert nicht den Eisprung, sondern funktioniert so, dass die Spermien es sehr schwer haben, zur Eizelle zu kommen und wenn das doch passiert, verhindert sie den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut...eine befruchtete Eizelle könnte sich nirgends einnisten.

Ich bin damit sehr zufrieden, sind jetzt etwas über 1,5 Jahre und ich habe kaum noch Periodenblutungen. Nur noch sehr leicht (das war für mich das Argument, das mich im Endeffekt überzeugt hat...dass die Periode irgendwann sogar komplett weg fallen könnte). Insgesamt find ichs gut, dass ich mich 5 Jahre lang nicht drum kümmern muss, außer ab und an mal zum Arzt zu gehen und überprüfen zu lassen, ob noch alles sitzt. Das verbinde ich dann einfach mit meinen ohnehin jährlichen Besuchen beim Frauenarzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast Du Dich von Deinem Frauenarzt schon mal hinsichtlich der Kupferkette beraten lassen. Genauso sicher wie die Pille, aber kein hormonelles Verhütungsmittel. Brauchst Dich auch nicht drum kümmern, dass Du jeden Tag zu Deiner festen Uhrzeit eine Pille schluckst. Einfach einmal einsetzen lassen und dann Verhütung für 5 Jahre geregelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Pille ist sehr sicher. Wenn du sie immer korrekt nach Anweisung einnimmst, bist du zuverlässig vor einer ungeplanten Schwangerschaft geschützt.

Hormonelle Verhütung birgt gesundheitliche Risiken und kann Nebenwirkungen mit sich bringen. 

Ob du Nebenwirkungen hast, müsstest du eigentlich selbst am Besten wissen und kannst du außerdem durch Lesen der Packungsbeilage herausfinden.

Ob die Pille für dich die beste Methode ist, musst du ebenfalls selbst entscheiden. Welche Nutzen hat sie für dich und welche Risiken und eventuellen Nebenwirkungen stehen dagegen. Wenn der Nutzen die Risiken für dich überwiegt, dann ist die Pille für dich eine gute Wahl.

__________________

Ich persönlich habe die Pille vor über acht Jahren nach nicht ganz zwei Jahren Einnahme abgesetzt. Hormonelle Verhütung kommt für mich seither nicht mehr in Frage.

Ich habe mich stattdessen für die sympto-thermale Methode "Sensiplan" in Kombination mit Kondomen während der fruchtbaren Tage entschieden.

Hierbei erfolgt keinerlei Eingriff in meinen Körper und ich habe trotzdem die volle Kontrolle darüber, ob ich schwanger werde oder nicht.

__________________

Es gibt viele verschiedene Verhütungsmethoden.

Die hormonellen wirken zwar alle recht ähnlich, bringen ihre Hormone aber auf unterschiedlichem Wege in den Körper. Für vergessliche Frauen oder für Frauen, für die die Tablettenvariante ungünstig ist (zum Beispiel wegen Intoleranzen, die gerne mal zu Durchfall führen), gibt es somit alternative hormonelle Methoden.

Dann gibt es noch verschiedene nicht-hormonelle Methoden.

Manche basieren darauf, dass sie eine Barriere für die Spermien bilden und somit eine Befruchtung verhindern. (Barrieremethoden)

Manche basieren darauf, ein "giftiges" Milieu für Spermien und Eizelle zu bilden und stellen zusätzlich auch einen Fremdkörper in der Gebärmutter dar, sodass eine Befruchtung, seltener eine Einnistung verhindert wird. (Kupfer-IUPs)

Und dann gibt es Methoden, die darauf basieren, dafür zu sorgen, dass die Spermien nicht in der fruchtbaren Zeit in den Körper gelangen. (Natürliche Methoden)

Außerdem gibt es noch ein paar veraltete und/oder für heutige Verhältnisse zu unsichere Methoden (Kalendermethode, Zäpfchen, "Aufpassen").

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Annihannnnni

Wenn du die Pille regelmäßig nimmst, nicht erbrichst, keinen Durchfall hast und keine Medikamente nimmst die die Wirkung der Pille beeinträchtigen, du die Pille vor der Pause mindestens 14 Tage regelmäßig genommen hast, die Pause nie länger als 7 Tage dauert und du spätestens am achten Tag wieder mit der Pille weitermachst, dann bist du auch in der Pause und sofort danach (also ununterbrochen) zu 99,9% geschützt. Wenn das auf dich zutrifft dann kannst du nicht schwanger werden. Die Pille ist eines der sichersten Verhütungsmittel und wenn ihr beide gesund seid dann könnt ihr auf das Kondom verzichten und er kann auch in dir kommen. Du bist auch bei Erbrechen und Durchfall weiterhin geschützt wenn du richtig reagierst und eine Pille nachnimmst wenn es innerhalb von 4 Stunden nach Einnahme der Pille passiert. Als Durchfall zählt in diesem Fall nur wässriger Durchfall

Liebe Grüße HobbyTfz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich nehme die 3 Monatsspritze! Wirkt immer,auch bei übelkeit,erbrechen oder Antibiotika! Kannst du nicht vergessen,alle 3 Monate nur 1 spritze! Keine Periode mehr und einfach nur mega toll! Ich bin 100% zu Frieden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich (w19) habe seit einem Jahr eine Kupferkette und bin super zufrieden mit ihr. Ich vertrage künstliche Hormone einfach nicht, da ist das die beste Verhütungsmethode für mich.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Pille wenn du nimmst dann braucht ihr kein Kondom wozu? Ich hab die Kupferkette. Keine Hormone und kein Risiko beim rauchen. Den ab und zu tue ich das.

Sprich mit deinem Frauenarzt. Der kann dir das beste empfehlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pille und Kondom - so lange es noch gar nicht passieren darf. Nach Abschluss möchte ich auf Kondom umstellen, da eine Schwangerschaft dann nicht mehr so unpassend wäre. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso verhütet ihr nur mit Pille, wenn ihr nicht wisst, ob es sicher ist?

Mein Freund und ich verhüten auch nur mit Pille. Möchte aber auf die Kupferkette umsteigen.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Annihannnnni
15.09.2016, 17:57

Naja also bis jetzt war alles in Ordnung ,nur ich mache mir eben immer Gedanken ob etwas passiert sein kann und bilde es mir dann auch manchmal ein ...und das ist total doof

0
Kommentar von nnblm1
15.09.2016, 17:58

Ohne Einnahmefehler, Antibiotika und Darmgschichten ist die Pille sehr sicher. Und wenn man Durchfall hat, merkt man das in der Regel ja und kann zusätzlich verhüten.

0

Ich hab drei Jahre lang die Pille genommen und dann abgesetzt, weil ich 1.) nie 100% Vertrauen hatte, 2.) nicht allzu diszipliniert bin und 3.) sie aufgrund gesundheitlicher Probleme (Bluthochdruck) eh nicht mehr hätte nehmen dürfen.

Wir sind dann wieder auf Gummis umgestiegen und mittlerweile kenn ich meinen Zyklus gut genug um zu wissen, wann ich sie weglassen kann. Wenn etwas passiert, dann passierts halt, aber mit Hormonen, Gummis und anderen Verhütungsmitteln ist man auch nicht vollständig geschützt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey ich verhüte mit der gynfixkupferkette Pille habe ich nicht vertragen und natürlich sind die Hormone. Nicht ideal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab die Spirale.. ist total sicher, musst dich nicht wirklich drum kümmern, außer Kontroll Termine beim Doc.. Sitzt bis zu 5 jahren.. Und.. du kannst sie niemals vergessen, wie die pille ;) Da ich mit meinem Freund 6 Jahre zusammen bin,brauche ich des Kondom nicht wirklich :P Naja trotzdem lassen wir uns regelmäßig untersuchen bzw testen ob alles passt :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kugelflitz
15.09.2016, 18:00

Die Spirale ist auch nicht absolut sicher. Ich kenn so einige Spiralenkinder. ;)

0
Kommentar von Kugelflitz
15.09.2016, 18:32

Und einmal verrutscht (kann ja zwischen den Terminen passieren) und zack ist man schwanger. Also sicherer als andere Methoden ists auch nicht, nur bequemer.

Man sollte noch erwähnen, dass Ärzte sie ungerne bei jungen Frauen (ohne Kinder) einsetzen und sie wenigstens drei Jahre genutzt werden sollte, da sonst die Kosten exorbitant hoch wären.

0

Die Pille ist das sicherste Verhütungsmittel überhaupt.

Ich habe sehr lange nur mit Pille verhütet, nur Wunschkinder bekommen und keine Nachwirkungen der Hormone.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hormonspirale

Seit mehr als 10 Jahren:
Habe jetzt die 3. und keinerlei Nebenwirkungen, kein Vergessen und muss bei Krankheit (Durchfall, Erbrechen etc.) nicht zusätzlich verhüten.

Habe ich schon den größten Pluspunkt erwähnt?
Ich habe keine Blutungen mehr 😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?