Wie verhindere ich trotz Aufkleber am Briefkasten, den Einwurf von lästiger Werbung?

11 Antworten

Habe ein ähnliches Problem...

Traurig ist nur folgendes dabei:

1.) Menschen bekommen Werbung die es nicht interessiert. Sprich: Geld umsonst ausgegeben.

2.) Mehr und mehr Papiermüll.

@katwal (04.07.2010 - 8:27)

Es werden fortlaufend unendlich viele Prospekte in die Briefkästen geworfen, wobei man nicht von jedem Austräger erwarten kann, dass er bei jedem einzelnen Briefkasten auf bestimmte Hinweise achtet.

Also, wenn der Austräger den Briefkasten-Schlitz findet, in den er seine Werbung steckt, dann sieht er automatisch auch den Aufkleber "Keine Werbung" (oder ähnlich). Selbst wenn der Chef nicht sagt: "Immer die Aufkleber beachten" - er sollte das aber sagen (und wahrscheinlich steht's im Vertrag, Chefs sind ja nicht blöd) - dann kann man ja wohl ein Mindestmaß an Auseinandersetzung mit der eigenen Aufgabe erwarten. "Keine Werbung" heißt keineWerbung! Und wenn es im Einzelfall auch übertrieben scheint: Die Summe macht's. Aufkleber beachten - und alle sind zufrieden. Aufkleber nicht beachten: Kann für den Verteiler oder die Firma für die er/sie arbeitet, teuer werden. So geht es: Das eigene oder ein Nachbarskind mit der Entsorgung eines jeden illegalen Werbestücks beauftragen, inkl. genauer Lliste. Grundlohn 10 Euro im Monat. Jedes dokumentierte Stück (Foto, Doku, Entsorgung, Zeuge [!!]) extra 15 Euro. Und die Kosten jedesmal mit Abmahnung, Unterlassungserklräung und die Kosten für den notwendiger Weise beauftragten "Entsorger" einfordern. Die erste Reaktion ist: es wird nicht ernst genommen. Mahnung: Wird nicht ernst genommen. Man wird u.U. angerufen, was das soll. Kurze Erklärung. Antwort: "Spinner - Viel Spaß." Dann Mahnbescheid - und wenn es sein muss Anspruchsbegründung. Kann man alles selber machen. DANN (entweder nach Erhalt Mahnbescheid oder aber spätestens nach Erhalt der Anspruchsbegründung) geht der Werber oder die Werbefirma zum Anwalt. Der sagt: zahlen und Aufkleber beachten. Und wenn er NICHT zum Anwalt geht, dann sagt ihm später das Gericht: zahlen und Aufkleber beachten. Immer: Alle Kosten werden erstattet und von dieser Firma wird man nie wieder eine Werbung erhalten. Und nach einer gewissen Zeit wissen das auch alle Zusteller. Neue lernen es schnell. Ich weiß, es ist ein bißchen Aufwand, und man kann sagen: Dafür so einen Rabattz machen! Das ist doch übertrieben. Tja, aber es geht nur so! Wirklich und aus dem Leben. H.M.

sieht nach Arbeit aus...

0

Ich glaube, dieser Wunsch ist niemals ganz zu realisieren.

Es werden fortlaufend unendlich viele Prospekte in die Briefkästen geworfen, wobei man nicht von jedem Austräger erwarten kann, dass er bei jedem einzelnen Briefkasten auf bestimmte Hinweise achtet. Die Austräger bekommen für ihre Leistung oft geringes Entgelt, wofür man nicht eine besondere Qualifikation erwarten kann.

Aber ich sehe die Angelegenheit etwas anders: Für manche kostenlos zugestellte Information sollte man dankbar sein, denn man hat die Möglichkeit, sie sinnvoll nutzen zu können (und das kostenlos!). Gleichzeitig kann man Post mit nutzlosem Inhalt entsorgen.

Werbung an Bewohner die Bewohner des Hauses...?

Hallo, seit geraumer Zeit bin ich auch anwaltlich gegen den Einwurf von Prospekten usw. in meinen Briefkasten vorgegangen, da ich extra einen Aufkleber "Werbung verboten" aufgeklebt habe. Mit Erfolg! Nun häuft sich seit einigen Wochen die Werbung von Firmen mit der Anschrift: An die Bewohner des Hauses Straße Nr. PLZ Wohnort. Der Briefbote sagte er MÜSSE diese adressierte Werbung zustellen. Weiß jemand was ich dagegen unternehmen kann, damit ich endlich diesen lästigen Werbemüll loswerde?

...zur Frage

Wie kann ich ein Einschreiben Einwurf versenden (Postschalter / Briefkasten)?

Guten Tag, wie kann ich ein "Einschreiben Einwurf" versenden? Muss ich dazu zum Postschalter oder kann man das auch irgendwie zuhause fertigmachen und in den Briefkasten werfen (wenn ja, wie geht das) ?

Vielen Dank!

...zur Frage

keine Werbung aufkleber

Guten abend ihr lieben,

ich habe eine Frage die mich seit geraumer Zeit beschäftigt.

Wenn ich an meinem Briefkasten ein Aufkleber wo drauf steht " STOP! Keine Werbung! ranklebe, müssen Leute die Zeitungen oder Prospekte verteilen sich daran halten? Oder haben die austräger Vorschriften von den Märkten etc. bekommen das sie es in jedem Briefkasten schmeißen sollen. Wenn ich dies aber nicht möchte, was kann ich dagegen unternehmen?

...zur Frage

Unerwünschte Werbung im Briefkasten

Wie kann ich am effektivsten die lästige Werbung in meinem Briefkasten verhindern ? Kann ich bei Zuwiderhandlung Anzeige erstatten ? Der Briefkasten ist schon mit entsprechendem Aufkleber versehen.

Danke

Grüsse

Jacenty

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?