Wie verhindere ich das Verschwinden von Socken?

...komplette Frage anzeigen

87 Antworten

Die Antwort ist natürlich ganz einfach: Du musst einfach oben am Saum auf der jeweils dem anderen Bein zugewandten Seite des Sockens einen Druckknopf befestigen. Also nicht auf beiden Seiten einen ganzen, sondern auf der einen Seite den positiven und auf der anderen Seite den negativen Teil des Knopfes. Merkste beim tragen nicht und wenn Du sie ausziehst, einfach "knack" zusammenknöpfen und ab in die Maschine.

-

Alternativ könntest Du auch immer nur ein einzelnes Paar Socken waschen, jeweils direkt nach Gebrauch, dann hast Du die Probleme nicht. Das schadet aber der Umweltbilanz Deines Haushaltes. Du könntest natürlich eine winzig kleine Sockenwaschmaschine erfinden, in die von der Bauart her nur ein Paar Socken reingeht. Dann kannste das Patent an Bosch oder Miele verkaufen, bist Dein Sockenproblem los und wirst gleichzeitig Millionär.

-

Oder: wirf alle Socken bis auf ein Paar weg und kauf Dir einfach EIN neues Paar, wenn das alte hin ist.

    -

Oder werd zum Barfussläufer. Soll gesund sein oder so. Braucht man aber nen eisernen Willen im Winter für. Und ich ekel mich auch schon, wenn ich mit Schuhen in "Glück" trete, barfuss wird das dann nochmal ne Nummer härter. Allerdings, wenn's frisch ist haste im Winter wenigstens wieder warme Füße...

Ach, das Hilfst auch nicht, glaubs mir, alles schon erprobt, Waschmaschinen zB leben eben davon Socken zu fressen, aber immer nur eine, dann sind sie schon wieder Satt.

1
@erweh

Jaa, darum ... eine klitze-kleine Waschmaschine machen ... so eine wo nur ein Paar Socken hineingeht ... und wehe der Waschmaschine, wenn sie einen von den beiden Socken nicht wieder hergibt !!!!!!

0
@Nietzsche81

Und, da du gut bist im Plänemachen, sag ... hättest du auch einen Vorschlag, betreffend eigens konstruiertem Maschinchen wo einen von beiden, den Socken, nicht wieder hergibt!!!

Wie soll man sie zum Sockenausspucken bringen, ohne dass gleich ein Zeter- und Mordiogeschrei losgeht, von wegen gewaltfreiem Leben?

0
@Entdeckung

Da sie ja nicht so groß ist und daher viel geringere Belastungen (z.B. der Trommel) auftreten, wäre es bestimmt möglich, diese Maschine zumindest im kritischen Bereich aus durchsichtigem Kunststoff zu fertigen. Dann könnte man sehen, wo sich besagter Socken aufhält und gezielt über seine Freilassung verhandeln.

1
@Nietzsche81

Hmmm ... klingt einsichtig.

Aber Freilassungsverhandlungen ... kopfkratzunddenk ... verhandeln heißt doch: du gibst mir dieses und ich gebe dir im Ausgleich dafür jenes ...

Also wir bekommen unsere gekidnappte Socke - aber was geben wir dafür?

0
@Entdeckung

Man müsste einige Paare Socken kaufen, die man dann, sobald die Notwendigkeit besteht, gegen eine der relevanten Socken austauschen kann. Die übrige Socke legt man dann neben die Sockenwaschmaschine und verwendet sie bei dem nächsten Geiselaustausch...

1

Wer stellt sich bei mir dann hin und näht an jedes Paar Socken diesen Druckknopf??? Nur zum Verständnis, ich habe drei Kids und wir sind 5 Personen im Haushalt, wenn also nur jeder 10x Socken im Schrank hat-dann sind da mal locker 100 Druckknopfhälften anzunähen. Dann der Preis von diesen Knöpfen und diese dann auch vielleicht noch rosten nach 10x waschen ??? Ne ich glaub-da kauf ich mir ein Wäschenetz und sammel darin schön"paarweise "die Socken und wasch sie darin...was ich übrigens schon jahrelang so mache...lg.;))

0

Wer stellt sich bei mir dann hin und näht an jedes Paar Socken diesen Druckknopf??? Nur zum Verständnis, ich habe drei Kids und wir sind 5 Personen im Haushalt, wenn also nur jeder 10x Socken im Schrank hat-dann sind da mal locker 100 Druckknopfhälften anzunähen. Dann der Preis von diesen Knöpfen und diese dann auch vielleicht noch rosten nach 10x waschen ??? Ne ich glaub-da kauf ich mir ein Wäschenetz und sammel darin schön"paarweise "die Socken und wasch sie darin...was ich übrigens schon jahrelang so mache...lg.;))

0

So als ganz kleiner Tipp am Rande : für diesen spezeiellen Fall gibt es extra Sockenklammern - sogenannte Clipso - Klammern in allen Farben. Damit kann man die zwei socken - die ja nun wirklich zusammen gehören - "auch in der Wäsche" zusammenklipsen. Schließlich haben auch Socken Gefühle!!!!

Danke, dann werde ich mich also demnächst auf Clipso-Suche begeben:)

0
@erweh

Ob die auch noch "Sicherheitsnadeln" sein werden, wenn sie erst in der Waschmaschiene so richtig Achterbahn fahren müssen, und das so lange, bis ihnen dann davon ganz fürchterlich übel wird ...

Wir Menschen (und sicherlich auch die Eisbären) öffenen dann einfach den Mund ... aber ... was öffnen wohl die Sicherheitsnadeln in so einem Fall?

0

Vorerst schlage ich einmal vor, Charakter und Traditionen der Socken zu erforschen und zu beruecksichtigen.

Wie wir alle wissen, besitzen gerade junge Socken einen unbeugsamen, eigenen Willen, und machen folglich, was sie wollen. Die kleinen Lappen wollen noch die Welt erforschen und sind dann auch mal laenger unterwegs.

Ich persoenlich habe mich, da ich das Problem ja nur zu gut kenne, fuer antiautoritaere, artgerechte Haltung von Socken entschieden. Im Detail: Ich habe fast nur schwarze Socken, was ja auch das Gemeinschaftsgefuehl der gemeinen Haussocke foerdert.

Ich ahne natuerlich schon den Aufschrei der Stinkfuss-Stammtische : > Sind Socken integrationswillig - oder schafft sich die Sockenschublade selbst ab ?< Hierzu: Natuerlich ist mir die Geselligkeit auch zwischenzeitlich absenter Socken aufgefallen. Wenn sie aber lange genug am Rande der Waescheleine auf ihre Kollegen gewartet haben, finden auch die Socken nach einiger Zeit wieder zueinander.

Der gesamte Rest ist rein physikalisch: Materie verschwindet nicht - sie wird transformiert, und die sagenhaften schwarzen Loecher in schwarzen Socken sind bei genauerem Hinsehen durchsichtig.

Astro-mysterioese Gruesse: Muiltireal

Applaus, Applaus ... vor den Vorhang ... (und im Hintergrund hörst du auch schon das beginnende "da capo" ...)

0

^^danke für mind.5 min. hinschmeißen vor lachen köstlich :DDD

0
@KatzeNini

Jetzt sehe ich es erst ... du hast dich hingeschmissen - und ich kann nur hoffen, dass du dir dabei nicht weh getan hast ;-)

0

Also es gibt dazu ja bereits mehrere "wissenschaftliche Untersuchungen" und Theorien, das sich in Waschvollautomaten durch gewisse Faktoren sog. Schwarze Löcher oder auch Dimensionsspalten auftuen, welche seltsamerweise jedoch nur oder fast ausschließlich Socken(meistens 51% linke Socken) anziehen. Was diese Dimension mit unseren Socken dann macht ist bisher nicht geklärt.

Eine Anspielung auf diesen Sachverhalt findet sich in einer Folge von "Eine schrecklich nette Familie" in der eine Bande von "Grauen" die Sockeln des Schuhfachverkäufers(und ehemaligen Footbollstars mit 3 Touchdowns in einem Spiel) A. Bundy für ihr Raumschiff als Treibstoff benötigen.

Aber ernsthaft, am besten steckt man die Socken direkt nach dem Ausziehen halb ineinander - so werden jegliche "Fluchtneurosen" unterbunden...

Der Mann kennt seine "Klassiker" ! DH sobald ich wieder welche habe!

0
@koch234

gut, dass ich dass zwischen den ganzen einzelnen Socken noch wiedergefunden habe, war das nun ein rechter oder ein linker Daumenhoch? ;-)

0

hallo, die Lösung ist sehr einfach. Es gibt immer wieder mal im Dicountschuppen oder auch bei Tchibo Sockenretter, das sind z.B. zwei Füßchen mit so einer Art Raser dring, durch die du die Socken ziehen kannst. Durch spitze Pinokel, die aber keine Fäden ziehen, werden die Socken zusammen gehalten, auch im Trocker oder auf der Leine. Wenn die Sopcken trocken sind, kannst du sie herausziehen, zusammenlegen und in den Schrank räumen. Socken weg = nie wieder!

Wenn du sie ausziehst knote die zusammen, also die die eine in die andere rein. Dann bleiben die wenigstens zusammen. Und man braucht mühe sie auch noch danach in den Wäschekorb reinzutun. Aber wenn man das kann verschwinden sie auch nicht mehr sooo oft. ;D

Hi, habe zwar keine linke und rechten Socken- sondern nur einheitliche. Bügeln tue ich die schoen gleich gar nicht. Aber meine Waschmaschine "frißt" die auch immer mal wieder. Ganz schlimm war es, als meine Tochter noch im Haus lebte. Damit muß man sich einfach abfinden. Ich habe die Socken immer zum Bünden zusammen gebunden und ge-hofft, das mal wieder der zweite auftaucht. Manchmal ja - meistens nein

Manchmal ja ... meistens nein, damit hast du den sprichwörtlichen genau Nagel auf den Kopf getroffen.

Und wer ist schuld an der ganzen Verschwinderei? Immer die Männer (oder auch die Töchter?).

0
@Entdeckung

Männer + auch die Töchter + auch die Söhne!

aber auch eine offene Treppe hat schon welche verschluckt, merkt man das dann beim Renovieren, beißt man sich dann in den Hintern, wenn man grad die lange einzeln gehaltenen Gegenstücke nach Jahren entsorgt hat!

0

Versuchs mal mit diesen Wäschenetzen für BH's etc.. immer ein oder zwei Paare ins Netz und dann ab in die Waschmaschine! Würd ich jetzt so machen. Aber ich wasch meine Wollsocken (ch liebe Wollsocken und hab keine anderen, musste nur neue kaufen wegen meiner blöden AirCast-Schiene...) immer von Hand :D Kannst es ja mal versuchen!

Ich bin zu beinahe allen "Schandtaten" bereit ... ausgenommen Wäschewaschen mit der Hand ... das mache ich nur unter "Lebensgefahr" .

e

0
@Entdeckung

Finde ich auch, was die Maschinenwäsche nicht übersteht, hätte einfach keine Socke werden sollen :lol:

0

Um mal auf die eigentliche frage zu kommen. Es gibt wirklich Socken klammern für solche Fälle oder du steckst sie in einen Wäschebeutel (wird zb. bei BHs benutzt), dann kann keiner mehr abhauen.

Danke ... aber die meisten, die "hauen" schon vorher ab ... irgendwo ... keiner weiß es genau.

e

0

Es gab mal einen Bericht über dieses Thema in dem rauskam, dass immer wieder einzelne Socken in die Ritze zwischen Tür-Gummiabdichtung und Trommel geraten. Durch die ständige Reibung werden sie ganz porös (man sieht das Wort scheiße aus, schreibt man das wirklich so?), bis sie sich irgendwann ganz in Staub auflösen. Klingt ganz plausibel find ich.

porös schreibt man wirklich so ... und das mit dem "sich ganz in Staub auflösen" das stimmt nicht.

Danke für deine Antwort.

e

0

Die verschollenen Socken liegen auf einem bisher unentdeckten Planeten, der nur für unpaarige Socken reserviert ist, irgendwo in der Galaxis. Gleich neben dem Planeten der verlorenen Kugelschreiber. :)

Leider kann ich deine Antwort heute nicht mehr "bedäumeln" ... ich habe nämlich keine DHs mehr

0
@Entdeckung

haha links davon is aba noch der hausaufgaben-verloren-planet, echt irre... und rechts davon is der friedhof-planet für hunefutter-schuhe, oder? =P das is ma ne anwort haha

0

Das kannst Du verhindern, indem Du beide Socken gleich nach dem Ausziehen am Bündchen umschlägst, so ähnlich wie beim zusammenlegen, nur nicht vollständig. Selbst beim Waschen hält das doch recht gut.

wie man das Problem von vorn herein lösen kann, weiß ich nicht, aber ich denke, dass ein paar einfache Tipps helfen, das Problem auf sein Minimum zu reduzieren ;)

wenn du die Socken ausziehst, mach sie gleich zusammen und tu sie gepaart zur Dreckwäsche.

Vor dem Waschen tust du die vereinten Paare in einen sogenannten Wäschesack. Dann sind sie auch nach dem Waschen noch zusammen. Den Sack kann man auch in den Trockner werfen ;)

so sollte das Problem schon fast beseitigt sein ;)

Wie dun richtig sagst ... "fast" beseitigt sein.

Es fehlt mir zum ganz Beseitigen nur noch das Wissen, wie ich das den Herren der Schöpfung beibringen soll!

0
@Entdeckung

DonMaffioso besorgt bestimmt gern für uneinsichtige Herren ein paar edle "Betonsocken" ;-))

0

SOCKEN EINFACH IMMER IN EINE ART NETZ MIT REIßVERSCHLUSS LEGEN.das netz ist halt zu einem beutel gemacht.

es gibt so netze zu kaufen,die sind extra für sowas glaub ich gemacht.die sind weiß und haben nur löcher die so groß sind wie die bei nem fliegennetz was man ans fenster macht.

das klappt gut,bisher sind nie socken verschwunden,und man hat sie außerdem gleich alle beisammen und muss sie nicht mühsam aussortieren

Da gibt es ganz tolle Sockenzusammenhalter aus Plasitk. Da bleiben sie beim waschen zusammen

Liebe Entdeckung,

in einem Film habe ich einmal ein schönes Zitat gehört: Die Liebe und das spurlose Verschwinden von Socken in der Waschmaschine sind die einzigen echten Belege für die Existenz Gottes auf Erden.

Ganz so weit würde ich nicht gehen, aber alle Erklärungsversuche und die Konsequenzen daraus waren bisher von Misserfolg beschieden.

Nun trifft mich diese Problematik doppelt hart, weil ich von Berufes wegen, hauptsächlich schwarze, dunkelgraue und dunkelblaue Socken ohne Muster trage.

Mich dann nach dem ohnehin anstrengenden Bügeln auch noch längere Zeit mit dem Sortieren zu beschäftigen, ist eine Sisyphusarbeit.

Nun gab es Versuche, die zumindest teilweise von Erfolg gekrönt waren, stand doch bei vielen Socken ganz dezent ein L oder ein R auf der Socke, was zumindest für diejenigen hilfreich war, die das Mysterium Waschmaschine wieder ausgespuckt hat.

Da ich nicht an Sockendiebstahl glaube (An anderer Stelle schrieb ich vor wenigen Minuten über "Samenraub". An den glaube ich auch nicht...) und meine Waschmaschine jüngst reparaturbedingt zerlegt wurde, wobei sich keine Socken fanden, ich beamen oder sonstige Mysterien auch ausschließe, musste Abhilfe her.

Anfangs habe ich die Socken einfach mit Wäscheklammern zusammengeklemmt und in einem Wäschebeutel gewaschen.

Zwischenzeitlich achte ich schon mein Einkauf darauf, dass ich wenigstens bei den dunklen Einfarbigen so genannte Snap Socks finde, die sich mit Hilfe eines nicht spürbaren Druckknopfes verbinden und waschen lassen.

Dies hat zumindest dazu geführt, dass die traurigen Sockenverlustmomente weniger geworden sind, und hoffentlich die Liebe bald die einzige für mich valide Erklärung für die Existenz Gottes auf Erden ist.

Zur Info: http://www.snapsock.de/uk/promotion.php

Hi lieber Teddy,

Snapsocks gibt es leider nicht für sportliche Menschen ... aber für alle bei offiziellen Anlässen zum Anzug getragenen Socken könnte das hilfreich sein.

Und ... es läßt sich möglicherweise (theologisch - philosophisch gesehen) beides vereinbaren ... heißt es doch: Gott ist die Liebe.

Schau mal da:

http://www.youtube.com/watch?v=5qb3zcGB4BU&feature=related

0

Wer Socken bügeln muss,... der hat ihnen vorher auf der Wäscheleine nicht genug Aufmerksamkeit entgegengebracht. Also: Beim Ausziehen extra unter Aufsicht ins Körbchen springen lassen, beim aus der Wasch-Maschine nehmen erst alle bei ihrem Namen rufen, und dann schön zum Appell antreten lassen und auch auf der Leine in Reih und Glied strammstehen lassen, denn schließlich muss ja irgendwo Zucht und Ordnung herrschen in diesem chaotischen Land, wenigstens bei den Socken, (woanders finde ich das weniger wichtig).

So mach ich das schon seit Jahren und siehe da, trotz der vielen vielen Liebespaare, die ich in den Jahren meiner Sockenpflegetätigkeit schon zu Grabe tragen musste, konnten sie doch fast in 98% aller Daseins-Endungen ihr Leben gemeinsam im Duett beschließen und das nenn ich auch eine Kunst.

Und das könnte sowohl als auch Drehbuch zu einem neuen Trickfilm sein (lass dir nur rasch die Urheberrechte sichern)!

0
@Entdeckung

Erstmal kommt der Liebesroman, (vielleicht über die Liebe zweier völlig unterschiedlicher Socken, wie z. B. eine dicke Wollsocke mit einem Spitzensöckchen anbandelt) und wenn der sich dann gut verkauft hat, geht's ab nach sockywood.

0
@schnecke64

hahaaha ... wenn du Erfolg hast, vergiss mich bitte nicht ... mich ... deine Inspiration (ein Freiexemplar des Buches wäre nett ;)

0
@Entdeckung

Selbstverständlich auch das. Du kannst ja vielleicht für die Illustrationen des Buches sorgen (ich weiß ja nicht, wie begabt du darin bist?) und dann wirst du finanziell sogar mitbeteiligt. Wird doch bestimmt ein Bestseller, bei dem spannenden Thema.

0
@schnecke64

Ich zeichne und male zwar leidlich und gerne, aber die Illustration deines Buches, die solltest du in erfahrenere Hände legen, dabei kommt es nämlich wirklich auf das Know-How an.

0
  • links -rechts blöcke -ganz falscher ansatz!! ICH HABE NUN ENDLICH EINE GANGBARE LÖSUNG IN DEN LETZTEN JAHREN GEFUNDEN: zwar noch keine paradies- aber immerhin. ich kaufe zb. 7 paar gleichfarbige, 8 paar auch gleichfarbige,(und dann sind die KOMPATIBEL::: DU VERSTEHST/ SIE VERSTEHEN/ ich habe dann opftisch-kosmetisch-politisch das problem scheinbar gelöst, obwohl es causal in teilen natürlich leider schon doch noch zugegen ist. inwieweit der 2.thermodynamische hauptsatz ursächlich auch dafür ist, ich weiss es nicht gewiss??/ also es verschwinden letztlich doch auch socken, aber ich habe durch raffinierte risiko-minimierung also red.proyhylaxe im a-priorie-vorfeld das problem verschleiernd vorgelöst. ich habe dann noch monatelang fürden einen vereinsamten socken, andere schwarze partner,- apropos,nicht flach,platt falsch verstehen, man kann auch 10-12 paar rote, genau gleiche nehmen.- es ist dann - um bei deinem quantensprung zu bleiben, etwa so, wie wenn ein mann von siebenlingen , eine frau von siebenlingen zur frau nimmt, und ist das eine dann dahin, er in der verwandschaft jemand -optisch zumindst. sehr ähnlichen find. evt. ist das dann einer der ganz wenigen vorteile, -die dieses ansonsten mit augenlust-+optik massiv beschwerte zeitalter diesbezüglich zeitigt.-...oder -nicht?? PPS:Falls sie /du mir erst in tagen antworten/-est, würde ich dies verstehen, denn bei einer solchen weitverzweigten, komplexen angelegenheit, das braucht nicht nur iq, auch zeit.....)-

Mit dem Weitverzweigten und Komplexen, da hast du recht ... das braucht seine Zeit ... aber eine Frage, die drängt sich mir sozusagen momentan auf ... und verhindert weiteres Fragestellen: Was geschieht würde aber mit einem Mann von Siebenlingen geschehen, wenn er sich in Siebenlingen für keine Frau entscheiden könnte und schon vor einer möglichen Eheschließung von einer Frau aus Sechslingen zum Vater von Fünflingen gemacht würde?

0
@Entdeckung

mich erinnert das an gewisse schriftgelehrte, die christus aufs glatteis führen wollten mit 'ner ehe-frage- wie es dann sei, wenn ein mann stürbe, der zweite in seinem sinn 1 kind zeugen würde, daher nähm er die witwe nun zur frau, doch kaum man seinen augen trau, auch dieser starb- der 3. kam... usw. bis die reihe dann... na eh schon ahn...?? als dann der 7.auch verschieden, wem sie sei im himmel dann beschieden... oh der gottessohn da spricht-denkt doch alles nicht allein in eurem menschlichem-erkenntnislicht.diese paarigkeit wirds im himmel nimmer geben. politisch korrekt wärs doch,nicht nur für menschen, sondern jegliches "problem" ,mit dem wir uns hier noch quälen??

0
@symbolismus

Diese Geschichte, die kenne ich nicht.

Aber Probleme sind zum Lösen da ... und wenn das nicht gelingt ... dann soll man sie "loslassen" (so sagen zumindest die Psychologen) und einfach das Leben genießen. ;-)))

0

Die Sockenfrage kam schon des öfteren auf, aber alle guten Ratschläge scheinen nie zu helfen....

Vielleicht sollte man die Hersteller animieren, ihre Socken wie die Handschuhfäustlinge von Säuglingen mit einem Bändchen zu verbinden, die müssten dann durch die Hosenbeine durchgefädelt werden. Man würde auch die Klammern beim Aufhängen sparen und das Band um die Leine knoten, sofern man dann nicht sowieso das gnze Knäuel in den Trockner stoft...

Ich packe alle einzelnen Socken in eine (ständig größer werdende ) Kiste und warte, dass sich die passenden finden. Und einen Vorschlag versuche ich manchmal zu beherzigen, bringe es aber nicht über mich: Socken durcheinander tragen.

Ha ... Socken in eine Kiste packen ... da kommt mir eine Idee ... eine Sockentauschbörse gründen !?!

0

Die Socken wie die Handschuhfäustlinge von Kleinkindern mit einem Band zu verbinden, die Idee hatt ich auch grade, aber die müssten garnicht durch die Hosenbeine durchgefädelt werden, nach dem Sockenanziehen einfach die Hose drüber ziehen, wenn das Band lang genug ist, funktioniert das wohl, aber wie ist es beim öffentlichen Toilettengang? :))

und ich habe eine vornehme Papiertasche zum Sammeln einzelner Socken, aber das Problem bleibt bei den meisten das gleiche. Aber wenn ich gelegentlich diese Socken nach Paaren durchsuche, gibt es doch immer wieder Erfolgserlebnisse, das hat was.

0

Ich mache es inzwischen so das ich wenn ich die Socken ausziehe, dass ich sie dann oben am Bund zusammen mache... So verschwinden entweder beide oder es bleiben beide da ;)

Was möchtest Du wissen?