Wie verhaltet ihr euch beim arzt, wenn...?

7 Antworten

google medivitan doch einfach mal selbst.

dann wirst du feststellen, daß dieses vitamin-präparat durchaus für sogenannte aufbaukuren angewendet wird.

es handelt sich dabei um eine multivitaminmischung: Die Zusammensetzung einer 4ml Injektionslösung ist folgendermaßen: Cyanocobalamin 2mg (Vitamin B12) Hydroxocobalamin 1mg (eine Vorstufe von Vitamin B12) Folsäure (Vitamin B9 (in Deutschland, USA), Vitamin B11 (weltweit)) Mononatriumsalz 1.1mg Nicotinamid 15mg (Säureamid der Nicotinsäure (Niacin) und wird auch Vitamin B3 genannt) Pyridoxinhydrochlorid 5mg (Vitamin B6) 1ml Injektionslösung enthält: Ascorbinsaeure (Vitamin C) 89mg Thiaminchloridhydrochlorid (Vitamin B1) 15mg Lidocainhydrochlorid (ein Mittel zur örtlichen Schmerzbetäubung) H20-frei 24mg

indikationen sind: Vitaminmangelzustände, insbesondere Vitamin-B12 und Folsäure. Die sind häufig Ursache für Schwächezustände, Müdigkeit und Abgeschlagenheit. Dann wird es auch nach Ausschluss körperlicher Erkrankungen verabreicht (nach Infekten / Rekonvaleszenz (1)). Es kommt bei Alkoholkranken während der Rehabilitation zum Einsatz und bei vielen Sportlern in der Aufbauphase, die ihren Körper mit einem zusätzlichen Vitaminschub versorgen wollen.

Es gibt viele Ansätze, das Wohlbefinden zu steigern. Einer davon geschieht über die Verabreichung von geeigneten Vitaminen in Kombination mit Ribonu­kleinsäuren. Sie tragen nicht nur zur Steigerung der Immunabwehr bei, sondern helfen auch, altersbedingte Beschwerden und Schmerzen durch Abnützungserscheinungen zu lindern. Unser Vorschlag: Verabreichen Sie Vitamin B12 (Coenzym bei der DNS-Synthese, zum Beispiel wichtig für die Umwandlung von Homocystein in Methionin) kurmäßig zusammen mit organspezifischen Ribonukleinsäuren (vom Rind und aus Hefe). Ribonukleinsäuren unterstützen nicht nur die Eiweißsynthese; sie haben darüber hinaus katalytische Funktionen bei der DNA-Replikation, der Synthese von RNA selbst, sowie immunmodulierende Wirkung. Sie stimulieren die Zellaktivität, verstärken Regenerationsprozesse, helfen bei der Wiederherstellung geschädigten Gewebes und starten die Regenera­tion von alternden Zellen.

Ist also in diesem Sinne durchaus eine aufbaukur. die frage ist halt, warum dein arzt dir dazu geraten hat, vieleicht hast du über müdigkeit, abgeschlagenheit oder streß geklagt, hast anzeichen eines möglichen vitaminmangels gehabt oder eine erkrankung die diesen möglicherweise verursachen könnte (infektion, magen- oder darmerkrankung, "alkohol", etc.)

könnte es sein, daß der beipackzettel so zu verstehen ist, daß das medikament gegen erhöhten homocystein-spiegel wirkt, und um diesen abzuklären, sprich diese spezielle indikation festzustellen dieser laborwert bestimmt werden soll.

(eine andere frage ist, wie wahrscheinlich es wäre, dass die vitamine dir schaden würden, wenn dies nicht der fall wäre... außerdem sind laboruntersuchungen halt oft auch nicht ganz billig, weiß jetzt nicht was ein homocysteinspiegel kostet, wird aber bestimmt nicht zu häufig gemacht. hättest du lust, wenn die spritzen 30 euro kosten vieleicht genausoviel oder mehr für diese untersuchung zu zahlen, wenn sie vieleicht nicht unbedingt notwendig ist?)

außerdem kann es sein, daß das medikament halt nur unter anderem gegen hyperhomocysteinämie wirkt oder vieleicht ursprünglich für diese diagnose zugelassen wurde, mittlerweile aber breiter eingesetzt wird.

hab grad irgendwo gelesen, daß die kassen bis 2002 (oder so) diese kuren noch bezahlt haben, sie aber als komfort-medizinische wunschleistungen mittlerweile zu den individuellen gesundheitsleistungen zählen. scheint also eine berechtigung zu haben, aber nicht zwingend medizinisch notwendig zu sein. daß dies so ist, und daß du es selbst bezahlen mußt wird dein arzt dir gesagt haben, zumindest letzteres mußtest du unterschreiben.

nun ist es so, daß diese spritzen intramuskulär verabreicht werden, was nicht ganz risikolos ist. unter anderem liegt das daran, daß den spritzen ein lokalanästhetikum zur betäubung beigemengt ist, das falls es in ein gefäß injiziert wird komplikationen verursachen kann. bei einer vene herzrhythmusstörungen, bei einer arterie eventuell gewebsuntergang. wenn du dies selbst unfachkundig durchführen würdest, könntest du außerdem nerven verletzen oder einen abszeß verursachen. ist daher schon ratsam, daß dies vom fachpersonal durchführt wird und ich finde den geldbetrag eher gering, wenn man bedenkt daß es 8 spritzen sind, was halt schon ein zeitaufwand ist, und natürlich neben dem arzthonorar, arzthelferin, praxismiete etc. zu bezahlen sind.

wie bei allen medikamenten geraten wird: bei fragen wenden sie sich an ihren arzt (oder apotheker). frag doch einfach genauer nach, dann weißte bescheid.

die ganzen antworten von wegen arztwechsel, unethisches verhalten, kasse oder ärztekammer informieren, beschwerde einreichen kommen wohl eher von leuten die weder von deinem speziellen fall noch von der sache an sich ahnung haben.

uiuiui hab ich mich verausgabt... (quellen unter anderem doc-check, http://www.bodycenter.de/news/medivitan-n-vitaminkur-antworten-10-wichtigsten-fragen-fuer-fitness-bodybuilding-sportler, etc.)

0

Super, endlich mal ein qualifizierter Kommentar.

0

wow! da hast du dich aber mächtig ins zeug gelegt! ganz herzlichen dank für deine mühe! DH!

0

Wenn Du nicht Vitamin B Mangel hast, oder einen zeckenbiß, hätte ich das auch nicht genommen. Man sollte auch vorher eine Blutuntersuchung machen, um das zu prüfen. Sonst ist es Quaksalberei. Beschwerden? Das wird nicht viel bringen. Abhaken und nächstens einen anderen Arzt nehmen.

Jetzt sollte man bei Deinem tollen Kommentar vielleicht noch berücksichtigen, daß die VItaminbestimmung ebenfalls eine Selbstzahlerleistung ist und mehr kostet als die Spritzen.

0

....ehe ich mich hier wild machen lassen würde würde ich zunächst den Arzt fragen! der wird sih mit Sicherheit etwas dabei gedacht haben. Im späteren die Entscheidung des Arztes mittels Internet kontrollieren zu wollen, ist einfach der falsche Weg. Du hättest Dich vorher informieren müssen und dann kannste die Fragen vor der Verordnung dem Arzt stellen. Alles andere zerstört das Vertrauensverhältnis zwischen Arzt und Patient und damit hat dann niemand etwas gewonnen.

Ab wann ist der Puls zu niedrig?

Hallo, ich habe vor ca einem halben Jahr angefangen Zeitungen auszutragen, bin deshalb seitdem auch viel mit dem Fahrrad unterwegs. Vorher hatte ich Abends im Bett( nach längerem entspannen) immer einen Puls von 70-75. Mittlerweile kann der gut gerne mal zwischen 60-65 liegen. Schwindelig oder so ist mir in der Regel nicht. Ab wann sollte man sich denn wegen einem niedrigen Puls zum Arzt begeben ?

...zur Frage

Isotretinoin Gelenkschmerzen extrem?

Hey leute, ich will nicht viel um Isotretinoin reden, die Personen die sich auskennen werden schon wissen was gemeint ist.
Ich wiege 63,5kg und nehme derzeit 50mg/Tag. Ich spiele im Verein Fußball, und habe 3 Mal die Woche training. Ich kann unglaublich schnell laufen, jedoch nicht mehr jetzt. Die Schmerzen im Knie behindern mich so stark dass ich kaum eine Halbzeit durchhalte...es ist unfassbar... Ich  nehme die Tabletten seit mitte Jänner,als Abfolge hatte ich 1.Woche 10mg 2.Woche 20mg 3.Woche 30mg, 4.Woche 40mg und dann in der ca. 8.Woche 50mg. Ich möchte die Tabletten nicht absetzen, auch wenn meine Akne nicht extrem stark ist, trotzdem schlimm genug dass man mir nicht mehr in die Augen, sondern ins Gesicht schaut.Ich muss sie noch ca 4,5 Monate nehmen. Was kann ich gefen diese Schmerzen machen?

...zur Frage

Schilddrüsenprobleme und Brustschmerzen?

Hallo. Habe seit 12 monaten ca ständig schmerzen in linker brust / linker oberer rippenbogen teils spannend teils punktuell. Nehme seit 8 wochen L- Thyroxin 25 und seit 3 Tagen 37.5. Das brustspannen tritt meistens abends auf und steht im Beipackzettel auch unter pektanginöse besxhwerzen bzw angina pectoris was ich mal habe übersetzen lassen und soviel heißt wie durchblutungsstörung des Herzens. Habe dann meist auch einen leicht erhöhten Herzschlag. Kann mir jemand sagen wie das möglich sein soll dass es das Herz ist? Ich war am 1.6. Im krankenhaus und es wurde alles erdenkliche getestet, ultraschall, stressultraschall mit 200 schlägen die minute, ekg, langzeit ekg. Bel. Ekg mit 68% durch unsportlichkeit. Jeder test war sehr gut also wie soll das zusammen hängen? Kein arzt kann mir helfen.. Lg

TSH wert am 8.6. : 9.0 Letzten montag: 3.8 Freitag im krankenhaus durch überdosierung von 25 auf 50 (jetzt 37.5): 1.5

...zur Frage

Sehnenscheidenentzündung/geschwollen

Hallo.. seit ein paar Tagen ist mein linker Handrücken komplett angeschwollen und meine Sehnen schmerzen. Aber es ist keine Rötung zu sehen und es tut auch nur bei gewissen bewegungen weh z.B. wenn ich wo dran ziehen muss.

Könnte das eine Sehnenscheidenentzündung sein?

Lg

...zur Frage

Arzt meckert weil ich zu ihm gehe und nicht zur Vertretung meines Hausarztes?

War gerade beim Arzt wegen Durchfall. Der Arzt (nicht Hausarzt ) ist im Ort wo mein Freund wohnt. Mein Hausarzt hat Urlaub. Der Arzt motzt mich an weil ich nicht zur Vertretung gegangen bin. Er meinte wenn ich nochmal zu ihm gehen will oder öfter hier bin soll ich ihn als Hausarzt nehmen. Meine Frage : es ist doch im Prinzip sche*ss egal zu welchem Arzt man geht oder? Man muss doch nicht zum Hausarzt oder zu dessen Vertretung wenn man krank ist oder? Und vor allem muss man doch nicht den Arzt als Hausarzt haben wenn man krank ist und nen Arzt braucht oder?

...zur Frage

Nur wegen Erkältung zum Arzt?

Seit gestern geht es mir richtig schlecht. Halsschmerzen und Schnupfen. Meine Temperatur liegt bei 37 Grad. In der Nacht von gestern auf heute habe ich mich auch 2 Mal übergeben und mir ist immer noch übel. Ich konnte auch kaum schlafen.

Soll ich zum Arzt gehen oder nicht? Denn ich frage mich, was der Arzt denn machen soll. Ich habe immerhin schon die üblichen Tabletten hier.

Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?