Wie verhalten sich die Menschen aus dem anderen Bundesländern z.b. Bayern und Hamburg gegenüber behinderte Menschen, wie ist eure Meinung??

3 Antworten

Ich glaube nicht, dass es am Bundesland liegt, bzw. dass es Unterschiede gibt.

Das was du schreibst, also das über deine Kollegen kann ich ein wenig nachvollziehen. Ich denke, dass vieles davon Unsicherheit ist!

Man ist nicht daran gewöhnt, hat Hemmungen mit dir zu sprechen und dann ist man auch gleichzeitig neugierig. Das äußert sich dann in: kanst du kochen?

Ich hätte dich das niemals gefragt, warum solltest du es nicht können? Ich hätte allerdings gefragt, ob du Auto fahren kannst/darfst. Denn ich denke, es ist wichtig, dass man hören kann, wenn man aktiv und so schnell am Straßenverkehr teilnimmt.

Du wirst immer im Leben auf nette Leute treffen. Auf blöde. Auf ungeduldige. Auf hilfsbereite, dumme. Auf alles eben!

Viele nicht behinderte reagieren aus Unsicherheit oft eher negativ. Sie wissen nicht, was sie machen sollen. Das kannst du steuern, indem du ihnen zeigst: ich beiße nicht, ich bin nett, mit mir kann man lachen, Spaß haben, alles mögliche.

Hier mal die Verbesserung deines Textes:

Hey, als erstes möchte ich euch mitteilen, dass ich
Grammatikprobleme habe, weil ich schwerhörig bin. Nicht, dass ihr euch darüber wundert.

Wenn mein Text unlesbar ist, könntet ihr meinen Text korrigieren.

Von der 1. Klasse bis zur Ausbildung habe ich ein Internat besucht. Gemeinsam mit Leuten, die schwerhörig sind.

Seit dem 1. Juli arbeite in einem Großraumbüro. Es ist meine erste Stelle.

Es sind ingesamt 15 Kollegen und 1 Lehrling. Sie sind alle über 40
Jahre alt. Ich bin 20 Jahre jünger. 4 Kollegen reden ab und zu mit mir.
Sie sagen mir wie ich mich verbessern kann und beurteilen mich.

Zu 99 % arbeite ich jetzt fehlerfrei. Meine deutsche Sprache hat sich
verbessert, obwohl ich seit einem halben Jahr nicht zur Logopädie waren.

Die anderen Kollegen und Der Lehrling hält mich zurück und abstand
halten. Sie unterhalten nicht mit mir. Auch wenn ich versucht hat zu
erzählen, blocktieren sie einfach.

Ich vermute du wolltest sagen:

Die anderen Kollegen und der Lehrling halten sich zurück und haben Abstand zu mir. Sie unterhalten sich nicht mit mir, auch wenn ich versuche, etwas zu erzählen. Sie blockieren einfach.

Meine Schwester versteht sich nicht. Wir hatten seit 1 Monat 2 neue
Kollegen. MIt dem neuen Kollegen unterhalten sie meisten als mit mir.

Das mit der Schwester verstehe ich nicht.

Versteht sie DICH nicht?
Klar, dass sie hörende sind. Sie fragen mich, ob ich klettern kann oder
Auto fahren oder kochen kann wegen meiner Behinderung. Ich kann auf Leitern klettern und selber kochen. Ich kenne Schwerhörige, die Auto fahren können.

Langsam kann ich meine Betreuer aus dem Intergrationsamt verstehen.  Sie müssen immer den Kopf schütteln, wenn die Leute alle in einen Topf werfen.

Ich melde mich bei dem Reha-Sport, Yoga und Theater an. Weil ich das schon immer wollte. Ich hoffe, dass ich offene Leute treffe.

Ich komme aus Sachsen und arbeite in Sachsen.

Ich aktzeptiere das. Ich kann niemand zwingen.

Ich möchte gerne wissen, wie verhalten sich die Menschen aus den
anderen Bundestländern z.b. Bayern und Hamburg gegenüber behinderten Menschen, wie ist eure Meinung?

0

Ich spüre es auch. Sobald ich die Grenze meines Bundesland verlasse, reagiere ich völlig anders auf Behinderte, wie zuvor.

Komisch.

Bayern ist da sehr tolerant! Finde ich auch gut

Okay. Ich war mal in Bayern meine Coscine besuchen. Die Bayern wirken für mich höfflicher und nett. Sie grüßen sich jeden, ob man kennt oder nicht. Hier in Sachsen sind welche, die mich blöd anguckt und grüßen nie. Wenn sie meine Hörgeräte sehen, starrt sie mich an oder fragt nicht mal, ob sie durch will. Wenn ich was sagen, schauen sie mich erschrocken.

0

bayern und baden würtemberg sind auch die wirtschaftlich stärksten

1

Darf ich mit meinem Schwerbehintert Ausweis kostenlose in Nürnberg Straßenbahn, Bus und regional Zug fahren oder muss ich eine Fahrkarte?

Hey,

als erste möchte ich euch Bescheid geben, dass ich Grammatik Problemen und ich bin schwerhörig haben, dass ihr euch nicht wundern.

Im Juni besuche ich zum ersten mal zu meine cusine im Nürnberg. Ich informiere mich jetzt .

Ich fahre mit meine Ausweis und regional Zug nach Nürnberg.

Ich bin nicht sicher, ob ich im Bayern mit meinen Schwerbehintert Ausweis kostenlose mit regional Zug und Bus und Straßenbahn.

Darf ich mit meinem Schwerbehintert Ausweis kostenlose in Nürnberg Straßenbahn, Bus und regional Zug fahren oder muss ich eine Fahrkarte holen (komme aus Sachsen und fahre zum 1. Mal im Bayern )?

...zur Frage

Mich stresst das eintreten in meine intimen Distanzzone fremder Menschen?

Ich hasse es, in Warteschlangen zu stehen, da mir manche Menschen an der Kasse wirklich so nahe stehen, dass sie meine Nackenhaare anatmen währrend sie sich noch lauthals mit ihrem Kollegen unterhalten. Mich kotzt das an, lässt mich erstarren und wühlt mich auf. Was kann ich dagegen tun?

...zur Frage

Wie geht man mit Menschen um, die "allwissend" sind?

Ich arbeite im Einzelhandel. Ich habe einen Kollegen (andere Abteilung), der meinen Job bestimmt besser machen würde.

Er wäre wohl auch der bessere Geschäftsleiter.

Wie geht man mit Menschen um, die von ihren Fähigkeiten so unendlich überzeugt sind?

...zur Frage

Arbeitgeber sitz in einem anderen Bundesland - welche Feiertagsreglung greift

Mein Arbeitgeber hat seinen Hauptsitz in NRW, sich selbst arbeite vom Homeoffice aus Berlin, wenn ich nicht grade Außentermine zB. in Sachsen oder Bayern habe. Nun stellt sich die Frage, welche Feiertagsreglung für mich gilt. Ich gehe davon aus, dass mir die gleiche Anzahl Feiertag zur Verfügung steht, wie meinen Kollegen u. Kolleginnen in NRW, da dort der Hauptsitz der Firma ist. Mein Arbeitgeber dementiert das und beruft sich darauf, es würde eben so auch bei anderen Firmen gehandhabt. Meine Kollegen/ innen in NRW würden ja dann im Ausgleich auch nicht die in Berlin geltenden Feiertage beanspruchen. Sehr lustig - Berlin ist das Bundesland mit den wenigsten Feiertage!

Über fundierte Antworten u. Argumentationsgrundlagen für ein neues Gespräch mit meinem Arbeitgeber freue ich mich!

...zur Frage

Muss ich als Tischler Lehrling Samstags Arbeiten?

Hallo,

ich mache eine Ausbildung als Tischler und bin im 3 Lehrjahr. In meinem Arbeitsvertrag steht festgelegt das ich eine das ich Täglich 8h Arbeiten tue und Wöchentlich dadurch eine 40h Woche habe. Nun das ist aber nicht so am Tag Arbeite ich knapp 9,5h bis 10h und habe dem Entsprechend eine volle Woche. Mein Ausbilder verlangt von mir das ich morgens eher Anfange als meine Kollegen um meine "Lehrlingsaufgaben" zu erfüllen und nach Feierabend soll ich länger bleiben weil wie er sagt so was tut man nicht Pünktlich zu gehen. Aus Gesundheitlichen Gründen war ich in der Ausbildung schon sehr oft Krank und mein Ausbilder hat mir immer vorgehalten das es doch nicht Angehen kann das ich so oft Krank bin (ich sei ja laut ihm öfter Krank als seine Kinder). Seitdem ich meinen Freund habe und er Weiß das ich am Wochenende immer Weg fahre oder mit ihm was Unternehmen tue will er unbedingt das ich Samstags Arbeite aber vorher war nie die Rede das ich Samstags Arbeiten soll da hatte ich immer Wochenende. Aber ehrlich gesagt ich will es nicht, abends komme ich total Kaputt nach Hause und bin sehr Müde immer. Zudem leide ich zwischendurch an starken Rückenschmerzen mittlerweile. Mein Ausbilder meint ja Lehrlinge müssen Samstags immer Arbeiten. Und wenn ich Samstags mal da bin haut er Pünktlich ab oder meistens ist er Samstags nie da.

Bin ich verpflichtet Samstags Arbeiten zu müssen ? Weil Ehrlich gesagt will ich es auch nicht.

...zur Frage

Entgelt am Buß- und Bettag

Hallo zusammen,

ich wohne in Sachsen, arbeite auch dort und arbeite in einem Unternehmen, in dem 24/7/365 gearbeitet wird. Also auch an Feiertagen. Nun gibt es ja in Sachsen den Buß-und Bettag, an dem ich aber frei habe, weil der Schichtplan das so vorsieht. Ich habe von verschiedenen Quellen gehört, dass ich trotz meines Frei einen Anspruch auf volle Bezahlung + Feiertagszulage an diesem Tag habe. Dazu suche ich im Internet schon seit mehreren Stunden den entsprechenden Gesetzestext, finde ihn aber nicht. Kann mir da jemand helfen, ob ich bzw meine Kollegen da überhaupt richtig liegen? Und wenn ja, wie lautet das Gesetz?

Viele Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?