Wie verhalten damit niemand bemerkt dass es mir schlecht geht

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hey, also ich kann dir nur von meinen Erfahrungen berichten. Mir ging es auch sehr schlecht und ich habe es versucht zu verbergen. Ne Zeitlang hat das auch gut funktioniert, aber dann konnte ich einfach irgenwann nicht mehr. Es wurd einem zu viel, weil sich die Sizuation nur immer mehr verschlimmert. Ich musste über Jahre hinweg lernen bestimmten Leuten Zugang zu meinen Gedanken zu lassen. Leute die du gar nicht magst, haben sich nicht für deinen Zustand zu interessieren, da sie meist nur darüber mit anderen Leuten reden wollen. Das Geschick liegt darin mit den richtigen Leuten zu sprechen, also denen du wirklich vertraust und es vor den anderen zu verbergen, bis es irgenwann nichts mehr zu verbergen gibt. Dabei ist phsychatrische Hilfe leider unumgänglich wie ich lernen musste. Ich habe mich am Anfang wie psycho Tante gefühlt, als ob bei mir ein rad ab währe und musste mich die ersten Male zu meiner Phsychaterin hinschleifen lassen. Als ich dann zu ihr Vertrauen aufgebaut hatte, war es das beste was mir passieren konnte. Sie war eine Person, mit der ich über wirklich alles reden konnte. Durch sie konnte ich meine Trauer und meine Tränen rauslassen, bis es keinen Grund mehr gab welche zu vergießen. Das ist aber ein langwieriger Prozess. Ich selber war drei Jahre mit Unterbrechungen in Behandlung. Ich kann dir nur sagen, wie froh ich selber bin, diesen Schritt gemacht zu haben. Es heißt nicht, dass ich jetzt wieder phsychisch stabil bin. Sowas gibs bei manchen Menschen einfach nicht. Aber ich habe gelernt zu erkenen, wann ich wieder anfange Hilfe zu brauchen und so die Ursache im Kein zu ersticken.

Es ist alles so leicht gesagt, aber es ist ein steiniger Weg. Ich will dir keinen Unmut machen dadurch, ich kann dir nur sagen, auch wenn der Weg schwer ist, er lohnt sich. Du bist offener in Beziehungen und kannst mit manchen Situationen anders und besser umgehen. Ich habs geschafft richtiges Selbstbewusstsein aufzubauen und mich wohl in meinem Körper zu fühlen, auch wenn ich manchen Drängen mal wiederstehen muss.

Ich hab jetzt so viel geschrieben und ich hoffe, dass ich dir damit i-wie helfen konnte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hatethislife
05.02.2015, 19:44

Erstmal danke ich dir sehr das du die die Zeit genommen hast mir das alles zu schreiben

Jetzt habe ich noch eine Frage

Darf ich da alleine hingehen?ich will nämlich auf keinen Fall das meine Eltern wissen wie es mir geht da ich nicht gerade ein gutes Verhältnis zu Ihnen habe

0
Kommentar von Sarlisa
05.02.2015, 20:01

Ich denke mal, dass du noch nicht volljährig bist oder? Aus meinen Erfahrungen heraus sag ich mal ja. Ich bin mir aber nicht ganz sicher. Es gibt sonst auch Organidationen in deiner Stadt, die dir mit phsychologischer Hilfe zur Seite stehen , wenn deine Eltern es nicht erfahren sollen. So ist es auf jedenfall in meiner Stadt. Wenn du keine findest, wäre mein Tip, dass du mal bei einer Phsychologin für Kinder und Jugendliche anfragst und dich genau darüber mit ihr informierst. Sie dürfte dann nicht deinen Eltern davon erzählen, da sie unter einer Schweigepflicht steht.

0
Kommentar von Sarlisa
05.02.2015, 20:04

Eine Therapie würde ja von der Krankenkasse bezahlt werden, also in dem Fall die deiner Eltern. Ich kann dir da leider nicht sagen, ob die über diese etwas erfahren können. Aber ein Telefonat würde dir da großen Aufschluss geben :)

0

Sag einfach das alles in Ordnung ist, damit dich die Person nicht weiter nervt aber je länger dich eine Person kennt desto schwieriger wird es ihm irgendwas vorzutäuschen. Behalte das gefälligst nicht für dich, sondern gehe zu jemanden mit dem du über deine Probleme ausführlich diskutieren kannst / willst und man findet eine Lösung. Wenn du keinen zum reden hast, dann hole dir professionelle Hilfe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hatethislife
05.02.2015, 19:29

Das ist es ja es sind meistens immer die selben und es werden immer mehr mich schreiben mittlerweile auch immer Familien Mitglieder an:/

Ja das ist es ja ich kann niemanden von denen Vertrauen weil die mich schon zu oft verarscht oder ausgenutzt haben

0

Also, es zu verstecken ist wenig sinnvoll, weil die Leute, die dich schon länger kenne, dich leichter durchschauen können. Vielleicht unterscheidet sich dein falsches Lächeln auch zu sehr von dem echten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hatethislife
05.02.2015, 19:24

Also ich persönlich seh da wenig Unterschied

0

Mensch geh zu einem Arzt und sag es Ihm oder willst Du immer mehr leiden, je mehr man sowas unterdrückt, desto schlimmer wird es. Glaube mir ich habe über 20 Jahre Erfahrungen mit Depressionen !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hatethislife
05.02.2015, 19:25

Warst du wegen Depressionen beim Arzt?wie läuft es denn da so ab? Habe nämlich sehr Angst davor

0

Sei froh dass dich jemandes etwas fragt, andere wiederum wünschen sich das. Vertrauen deine Gefühle anderen an, damit wird es meist immer besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hatethislife
05.02.2015, 19:26

Naja aber es nervt schon wenn man fast täglich von irgendjemandem gefragt wird und ja wenn es jemanden gäbe dem ich vertraue würde ich das tun

0

Du sollst das nicht verstecken, such dir Hilfe wenn es dir nicht gut geht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hatethislife
05.02.2015, 19:23

Davor habe ich ja Angst...

0
Kommentar von yasmi95
05.02.2015, 19:25

Such dir jemanden den du zu 100% Vertrauen kannst, wenn du niemanden hast dann such dir Hilfe bei einem Therapeuten :)

0

Was möchtest Du wissen?