Wie verhalten bei Probearbeiten für Ausbildung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Anfangs ist man immer ruhiger, zurückhaltender und beobachtet erstmal. Du wirst eine ganze Woche dort arbeiten und in der Zeit sicher auftauen. Das kommt von allein, also mach dir keine Sorgen und versuch, dich drauf zu freuen, dann fällt vielleicht ein bisschen der Anspannung. Wie gesagt, der Rest kommt von allein. Denk an den Anfang deines Praktikums. Das ist doch sicher auch sehr angenehm verlaufen, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, mach dich nicht verrückt:

Alle kochen nur mit Wasser Der Spruch klingt etwas platt , es steckt aber sehr viel Wahrheit darin

Zu der Mathe 4 kannst du dem Chef sagen das du viel mehr zu bieten hast als nur deine Noten, zb deine Einsatzfreude, Motivation usw usw hast...

Noch ein Tipp für die Probearbeit: Sei umsichtig, denk mit. Ich bin zu meiner ersten Ausbildung gekommen weil ich auch zur Probe gearbeitet hab, und nicht rumgestanden bin sondern immer als ich mit einer Aufgabe fertig war und gefragt hab was kann ich jetzt machen ? Einsatz zeigen !!

Viel Erfolg , LG Andi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest ihm wenn es im praktikum immer noch so ist sagen, dass du etwas nervös bist, dann bist du schon viel lockerer.

P.s Viel Glück !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sei einfach du selbst. Natürlich ist man zu Beginn unsicher, weil ja alles Neu ist und auch die Leute kennt man nicht, aber das gibt sich, glaub mir. Bleib cool, du wirst das schon machen, Kopf hoch! LG aus Wien

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

verhalte dich so wie immer und sei wie du bist.. verstellen bringt auf lange sicht nichts

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?