Wie verhalten bei Lärmbelästigung?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Beschwer Dich beim Vermieter, er soll für Ruhe sorgen und einfach sagen, dass Beschwerden eingegangen sind. Er muss ja nicht Deinen Namen nennen. lg Lilo

Beschweren muss nicht immer gleich rummotzen heißen. Sprich ihn in einem höflichen Ton darauf an und erkläre die Situation und was Dich nervt.

Wenn er dadurch tatsächlich provoziert wird oder sich halt weigert das zu ändern, leg Beschwerde beim Vermieter ein und verlange eine Änderung des Verhaltens, eine Schalldimmung der Wände (auf Kosten des Vermieters) oder eine Mietreduzierung.
Falls Ihr nicht den selben Vermieter habt, leg bei der Polizei Beschwerde wegen Lärmbelästigung ein.

Entweder ihn persönlich darauf ansprechen oder eine Nachricht im Postkasten/an der Türe hinterlassen, dass er mit dem Lärm Nachbarn belästigt und dies bitte sein zu lassen hat. Oftmals sind sich solche Leute gar nicht bewusst, dass sie andere Menschen behelligen. Und das geht nicht, die Freiheit des einen endet dort, wo die Freiheit des anderen beginnt. Sollte er danach trotzdem damit fortfahren, Polizei kontaktieren wegen Ruhestörung.

ich würde zuerst einmal versuchen selbst mit dieser Person zu reden wenn das nichts hilft dem Vermieter bescheidgeben und sonst bleibt nur noch übrig das du die Polizei wegen Lärmbelästigung anrufst

Ihn persönlich ansprechen oder einem zettel im Haus Aushängen.

Dublin natürlich auch mit dem Vermieter reden. Ich würde wahnsinnig werden wenn ich über mir ständig getrampel hätte.  

Wie alt ist dein Nachbar und wohnt er alleine? 

hetz diesem Kerl am besten die Polizei auf den Hals !

solchen rücksichtslosen Typen sollte man mal zeigen, wo`s langgeht !

Was möchtest Du wissen?