Wie verhalten als Gast in der katholischen Kirche?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ich war auch mehrmals Gast in einem katholischen Gottesdienst und muss sagen, es ist gar nicht so schwer.

Du setzt dich in eine Bank ohne bekreuzigen oder so. Wenn der Gottesdienst los geht kriegst du schnell mit was Sache ist. Wenn alle aufstehen oder knien, kannst du das einfach machen (oder dich in eine der hinteren Bänke setzen und bloß zuschauen).

Es wird im katholischen Gottesdienst viel gemeinsam gesprochen. Wenn du dich da nicht auskennst, würde ich einfach nur zuhören. Auch das bekreuzigen musst du nicht mitmachen. Es ist ja schließlich ein Zeichen der Gläubigen und nicht für nichtgläubige Gäste gedacht.

Ebenso würde ich dir empfehlen, beim Abendmahl nicht teilzunehmen, da dies nur für Gläubige "erlaubt" ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst weder Kniebeuge noch Kreuzzeichen machen.

Die üblichen Turnübungen (Aufstehen beim Glaubensbekenntnis, Kniend bei der Wandlung WIMRE) kannst du mitmachen.

Das Sakrament der Kommunion ist natürlich nicht für dich bestimmt - also sorry, keine Oblate für dich.

Es ist sicher auch nicht verkehrt, das Handy aus- oder zumindest stumm zu schalten und während der Messe nicht zu chatten, SMS zu schreiben, den Fratzenbuch-Status zu aktualisieren etc.

Such dir evtl. einen Platz in den hinteren Reihen oder auf der Empore, um niemand zu stören.

Kurz: Lass einfach die Atmosphäre und die Zeremonie auf dich wirken.

Ach ja: Unmutsbezeugungen oder Jubelrufe sind fehl am Platz :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kaleda
27.08.2016, 22:29

Mit einer Einstellung wie deiner sollte man am besten keine Kirche betreten. Weiss doch jeder wie das dort so ist. Muss man doch nicht mitmachen wenn man das nicht will. Aber entehren sollte man das deshalb auch nicht.

1

Welche Regeln es gibt weiss ich leider nicht.

Ich würde meinen, dass eine Bekreuzigung in diesem Fall nicht erforderlich ist, da es ja nicht ihre Überzeugung widerspiegelt. Ein kurzes Innehalten vor Eintritt in die Bank, evtl. ein leichtes Kopf verbeugen, wären sicherlich als Respektzeichen nicht verkehrt.

Grundsätzlich sollte man während der gesamten Zeremonie sich respektvoll und zurückhaltend verhalten denke ich. so nach dem Motto: Ich respektiere die Würde des Raumes und die des Augenblicks auch wenn es nicht meiner Überzeugung entspricht, ansonsten könnte man ja auch einfach fernbleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie du es machst ist egal. 

In die Bank kannst du einfach so gehen ohne dich zu beugen. Ob du dich bekreuzigst oder mitspricht ist deine Entscheidung ( ich mache es nicht und es stört niemanden). Das einzige was ich machen würde ist wenn alle aufstehen aufstehen und wenn sie sich hin knien auch Knien ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da Du ein Gast bist, bewegst Du Dich da einfach ruhig und leise, andere Zeremonien sind von Dir nicht zu beachten.

Bekreuzigen: Das tun nur getaufte Katholiken oder orthodox Gläubige, DU mußt das nicht tun, wenn Du selbst nicht diesen Konfessionen angehörst.

Allerdings wäre es gut, respektvoll zu sein und würdevolles Verhalten zu zeigen, um Deinen Ruf und den Ruf derer, die Du begleitest, nicht zu belasten.

cheerio.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich nur nicht schulterfrei oder als Mann mit Kopfbedeckung in die Kirche gehen. Auch nicht unbedingt mit Flipflops oder sehr kurzen Hosen und Röcken.
Kreuzzeichen, beugen usw. musst du nicht machen, du musst auch nicht mitbeten oder dich hinknien wenn die anderen das tun, sondern kanns auch sitzen bleiben, find ich auch nicht schlimm. Solange man die anderen nicht bei ihrer Messe stört kann man machen was man will sage ich jetzt mal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzliche solltest du so Sachen wie das Glaubensbekenntnis nicht mitsprechen, schließlich glaubst du spätestens bei der heiligen, katholischen Kirche nicht mehr dran :D
Ansonsten kommt es sehr darauf an wie gläubig du bist, also wobei du dass Gefühl hast dass richtige zu machen.
Wenn du gar nicht an Gott glaubst und die Kirche für vollkommenen Schwachsinn hältst, solltest du dich vielleicht hinter den Bänken halten.
Wenn du an Gott glaubst, aber keiner Religion angehörst musst du dein eigenes Mittelding finden. Sprich mal mit dem Pfarrer wenn du dir unsicher bist :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mausefell2000
27.08.2016, 12:44

ach ja, Regeln gibt es keine :D Es gibt Sachen die man üblicherweise macht, wie eine Kniebeuge vor dem Betreten der Bank oder vor dem Mittelgang, aber dass darf jeder nachen wie er will :)

0

sei einfach leise und verhalte dich nornal respektvoll. Du musst nichts mitmachen

You are welcone!
;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn man als tourist in eine kirche geht , macht man das ohne musik im ohr ,  mann nimmt die kopfbedeckung ab [ frau auch die reklamekappe !]

man setzt sich beim gottesdienst/ messe  still dazu in einer reihe und hört zu . mit glück wird deutsch gepredigt - in einigen immer noch latein [ weiß keiner was sache ist ] steht mit auf - muß aber nicht knien .

mehr nicht .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anonymos987654
27.08.2016, 15:33

Lateinische Predigt? Glaub nicht, dass du das irgendwo finden wirst ...

0

still auf der bank sitzen und aufmerksam zuhören

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Heilige Messe ist Teil der Liturgie .

Die Liturgie ist die Feier der Mysterien des Lebens und des Sterbens unseres Herrn Jesus Christus .

Die Liturgie umfasst den Himmel und die Erde .Das heisst wir treten ein in etwas was immer passiert ,auch wenn wir wieder gehen ,dann geht der Loppreis im Himmel trotzdem weiter .Die Liturgie fährt fort .

Wir treten also hier dazu ..und lassen es auf uns wirken ,wenn wir hinein genommen werden ,können wir auch mitmachen ,sofern wir es verstehen . 

Alles was es dazu braucht ist ein offene Herz .Und die Bereitschaft eine halbe Stunde stille zu bewahren .

Die Kommunion allerdings kann derjenige  Empfangen der sie auch versteht und zu würdigen weiss, als Christus selber der sich hingibt und in der Kirche durch die Eucharistie weiterwirkt .dazu soll er sich im Stande der Gnade befinden ,(also in keiner schweren Sünde lebend .)

(Dazu bedarf es einer gründlichen Vorbereitung ,das gilt  übrigens auch für alle Katholiken )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verhalte dich am besten unauffällig uns setze dich möglichst weit hinten hin. Mach einfach das, was alle machen, Bedeutung hat es sowieso keine für dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?