wie verhalte ich mich in einer Gruppe Jugendlicher?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn du über dein Leben nichts erzählen möchtest. Dann stell ihnen doch Fragen zu Ihrem Leben und wenn ihr euch besser kennt und du ihnen vertraust, kannst du ja nach und nach deine Geschichte in Gespräche miteinfließen lassen.

Matzerath98 15.11.2015, 16:52

Nur fraagen ist auf dauer blöd und ich hab die Erfahrung an anderen schulen gemacht das mich das nur noch  unbeliebter macht

0
Matzerath98 15.11.2015, 17:01
@Matzerath98

ich würde ihnen gerne etwas über mein leben erzählen ist ja auch manchmal hilfreich wen man etwas mehr erahrung hat wie andere und deren leben so bereichern kann aber sie reagierten immer ablehnend 

Sieht mann ja schon da dran wieviele hier antworten ~ von menschen wie mir hält man sich fern, wieso denn ich bin doch nicht abnormal

0
ihobguadefragn 15.11.2015, 17:32

viele wissen einfach nicht wie sie damit umgehen sollen oder was sie darauf antworten sollen, ist halt auch eine schwierige Situation.

0

"Nur" weil du schon so viel Sche** erlebt hast, gibt es nichts schönes und lustiges, über das du dich unterhalten kannst? :o Wenn es dir so geht, dann würde ich mich dringend für ein paar Monate therapeutisch behandeln lassen. So hart es klingt, aber kein Mensch hat Lust mit jemandem abzuhängen, der fortwährend "down" ist. Denn das zieht den anderen ja dann selbst irgendwann runter. Sozusagen ist es bloß Selbstschutz der anderen, dass sie nichts mit dir zu tun haben wollen. Das ist ja auch die ganze Dramatik bei Missbrauchsopfern - die Täter zerstören deren gesamtes Leben.

Matzerath98 15.11.2015, 17:04

Ey ich bin nicht down du hast ein falsches bild von mir^^nur ruhig 

0
liquorcabinet 15.11.2015, 17:07

Wenn du schreibst, dass du schon nicht über ein Abiballkleid reden kannst und die anderen immer über schönes und lustiges reden wollen, du aber nicht - sorry, dann vermittelst du das perfekte Bild eines Menschen, der die ganze Zeit miese Laune hat.

0
Matzerath98 15.11.2015, 17:10

Therapie nicht schlecht;) die ironie ist nur das mein alk a: iger vater mich zu meiner ersten und letzten therapiestunde geschleift hat da hab ich dan eine stunde in einer art klaustrophobischen zustand versucht aus dem therapie raum auszubrechen dan hat mich die therapeutin festgehalten und was dan geschah ...blackout keine ahnung irgwie hat mich mein vater wieder abgeholt und ins auto geschafft ..ja 

Ich setz noch einen drauf :er hat pädagogik studiert ;) 

0
liquorcabinet 15.11.2015, 17:14

Und was soll mir das jetzt sagen?! Du musst dein Leben selbst in den Griff kriegen! Such dir selbstständig einen Therapeuten und lasse dich nicht von deinem Vater dort "hinschleifen".. Und wieso zur Hölle stehst du noch mit deinen Eltern in Kontakt, wenn sie dich missbraucht haben?! Na ja, ist ja auch irrelevant für deine hier gestellte Frage. Jedenfalls musst du erst dafür sorgen, dass du selbst glücklicher bist. Wenn du dieses Glück/diese Zufriedenheit dann ausstrahlst, kommen die Freunde von ganz allein.

0
ihobguadefragn 15.11.2015, 17:34

Du musst die Therapie schon auch selber wollen, sonst bringt das nichts

0

Was möchtest Du wissen?