Wie verhält sich eine Katze nach der Trennung ihrer Babys?

9 Antworten

Werden die Kätzchen jetzt zu teuer (Futter, Impfen, etc.) oder warum gebt Ihr die Kätzchen viel zu früh ab - und dann auch noch einzeln?!

Lasst die Kleinen unbedingt noch mindestens vier Wochen bei der Mutter und sucht inzwischen nach einem Zuhause für die Tiere, wo sie wirklich gemocht werden. Also entweder zu Leuten, die zwei Katzen nehmen oder die eine Katze in passendem Alter haben. Leute, die ein einzelnes Kätzchen wollen, sind nicht wirklich tierlieb.

Alternativ könnt Ihr die Katzen ins Tierheim oder an eine Katzenhilfe geben. Dort wird man ein katzengerechtes Zuhause für die Kleinen finden.

Für die Mutter ist hoffentlich ein Kastrationstermin vereinbart?

Nein aber der Kater wurde jetzt kastriert. Das sind Hauskatzen

0
@xytobixy

Dann lasst die Katze bitte auch schnellstmöglich kastrieren.

Jede Rolligkeit bedeutet Stress für das Tier und mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wird auch die Katze bald anfangen, in der Wohnung zu markieren. Das tun nicht nur Kater und bei Katzen stinkt das ebenso bestialisch wie bei Katern.

1
@Margotier

Haben meine Katzen noch nie gemacht, auch mein Kater als er noch nicht kastriert war, das einzige was stört ist das laute rummiaue, was auch nur 2 -3 mal im Jahr vorkommt, und so eine Qual kann es wohl nicht sein sonst würde mein Tierarzt mir empfehlen Sie auch zu stabilisieren, ist auch meiner Meinung nach kxijt nötig da es Wild Tiere sind und auch draußen in der Natur rolling werden & keiner was dagegen machen kann.  Ist was völlig normales 

0
@xytobixy

Hauskatzen sind domestiziert.

Wenn sie Wildtiere wären, dürfte man sie nicht halten.

"Völlig normal" ist, dass unkastrierte Katzen, die draußen leben, zweimal im Jahr gedeckt werden. Eingroßer Teil der Kätzchen stirbt früh und die Mutterkatzen werden selten älter als wenige Jahre.

1
@Margotier

Wie jetzt? Also willst du mir damit sagen das meine Katze bald stirbt?

0
@xytobixy

Unkastriert wird Deine Katze ganz sicher nicht älter als einige Jahre.

Außer, dass ständige Trächtigkeit und Aufzucht von Jungen sie auslaugt, besteht eine erhebliche Gefahr, sich mit Katzen-Aids (FIV) oder einer anderen tödlichen Infektionskrankheit zu infizieren.

Auch, wenn sie nicht mehr gedeckt werden sollte: Rolligkeit ist nicht harmlos für Katzen. Häufige Rolligkeit oder gar Dauerrolligkeit führt aufgrund der dafür verantwortlichen Hormone so gut wie sicher zu Krebserkrankungen der Fortpflanzungsorgane.

Sorry, aber dass Euer Tierarzt nicht längst auf die notwendige Kastration hingewiesen hat, kann ich nicht glauben.

Falls das stimmt, wechsle unverzüglich den Tierarzt.

1

man sollte Katzenbabys nie mit 8 Wochen von ihrer Mutter trennen, das ist zu früh. Sie sollten mindestens 10 Wochen alt sein....12 Wochen wäre optimal.

Die Katzenmutter wird nach der Trennung die Kleinen ein paar Tage lang suchen, und rufen, weil sie diese vermisst.

Wie schon gesagt du solltest 12 Wochen warten dies ist sonst nicht gut für die Jungen, ausserdem mach nicht den Fehler den ich gemacht habe. Ich habe aus lauter freude einen der kleinen behalten und die anderen 2 weggegeben. Die Mutter und der Sohn (den ich behalten hab) haben sich nicht mehr riechen können. Sobald die Mutter ihn sah bedrohte sie ihn (er suchte die Zeit und Konkakt zu ihr). Sie dachte er hätte die beiden Geschwisster davongejagt.
Sie vertragen sich bis heute nicht.

Was möchtest Du wissen?