Wie verhält sich eine Katze nach der Trennung ihrer Babys?

9 Antworten

Werden die Kätzchen jetzt zu teuer (Futter, Impfen, etc.) oder warum gebt Ihr die Kätzchen viel zu früh ab - und dann auch noch einzeln?!

Lasst die Kleinen unbedingt noch mindestens vier Wochen bei der Mutter und sucht inzwischen nach einem Zuhause für die Tiere, wo sie wirklich gemocht werden. Also entweder zu Leuten, die zwei Katzen nehmen oder die eine Katze in passendem Alter haben. Leute, die ein einzelnes Kätzchen wollen, sind nicht wirklich tierlieb.

Alternativ könnt Ihr die Katzen ins Tierheim oder an eine Katzenhilfe geben. Dort wird man ein katzengerechtes Zuhause für die Kleinen finden.

Für die Mutter ist hoffentlich ein Kastrationstermin vereinbart?

Nein aber der Kater wurde jetzt kastriert. Das sind Hauskatzen

0
@xytobixy

Dann lasst die Katze bitte auch schnellstmöglich kastrieren.

Jede Rolligkeit bedeutet Stress für das Tier und mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wird auch die Katze bald anfangen, in der Wohnung zu markieren. Das tun nicht nur Kater und bei Katzen stinkt das ebenso bestialisch wie bei Katern.

1
@Margotier

Haben meine Katzen noch nie gemacht, auch mein Kater als er noch nicht kastriert war, das einzige was stört ist das laute rummiaue, was auch nur 2 -3 mal im Jahr vorkommt, und so eine Qual kann es wohl nicht sein sonst würde mein Tierarzt mir empfehlen Sie auch zu stabilisieren, ist auch meiner Meinung nach kxijt nötig da es Wild Tiere sind und auch draußen in der Natur rolling werden & keiner was dagegen machen kann.  Ist was völlig normales 

0
@xytobixy

Hauskatzen sind domestiziert.

Wenn sie Wildtiere wären, dürfte man sie nicht halten.

"Völlig normal" ist, dass unkastrierte Katzen, die draußen leben, zweimal im Jahr gedeckt werden. Eingroßer Teil der Kätzchen stirbt früh und die Mutterkatzen werden selten älter als wenige Jahre.

1
@Margotier

Wie jetzt? Also willst du mir damit sagen das meine Katze bald stirbt?

0
@xytobixy

Unkastriert wird Deine Katze ganz sicher nicht älter als einige Jahre.

Außer, dass ständige Trächtigkeit und Aufzucht von Jungen sie auslaugt, besteht eine erhebliche Gefahr, sich mit Katzen-Aids (FIV) oder einer anderen tödlichen Infektionskrankheit zu infizieren.

Auch, wenn sie nicht mehr gedeckt werden sollte: Rolligkeit ist nicht harmlos für Katzen. Häufige Rolligkeit oder gar Dauerrolligkeit führt aufgrund der dafür verantwortlichen Hormone so gut wie sicher zu Krebserkrankungen der Fortpflanzungsorgane.

Sorry, aber dass Euer Tierarzt nicht längst auf die notwendige Kastration hingewiesen hat, kann ich nicht glauben.

Falls das stimmt, wechsle unverzüglich den Tierarzt.

1

man sollte Katzenbabys nie mit 8 Wochen von ihrer Mutter trennen, das ist zu früh. Sie sollten mindestens 10 Wochen alt sein....12 Wochen wäre optimal.

Die Katzenmutter wird nach der Trennung die Kleinen ein paar Tage lang suchen, und rufen, weil sie diese vermisst.

Wie schon gesagt du solltest 12 Wochen warten dies ist sonst nicht gut für die Jungen, ausserdem mach nicht den Fehler den ich gemacht habe. Ich habe aus lauter freude einen der kleinen behalten und die anderen 2 weggegeben. Die Mutter und der Sohn (den ich behalten hab) haben sich nicht mehr riechen können. Sobald die Mutter ihn sah bedrohte sie ihn (er suchte die Zeit und Konkakt zu ihr). Sie dachte er hätte die beiden Geschwisster davongejagt.
Sie vertragen sich bis heute nicht.

Unterhalt? Wie hoch?Scheidung-Trennung?

Hallo, habe da ein kleines Problemchen

Möchte mich bzw plane meine Frau zu verlassen (Drogen und Alkoholsucht - Beziehung am Ende, hat auch wahrscheinlich was mit Ihrem Ex)

Habe vor knapp 2 Jahren eine Frau geheiratet, die bereits ein Kind hat und für dieses Kind auch 300€ Unterhalt vom Erzeuger bekommt. Kindergeld gibt es auch.

Wir leben mietfrei in dem Haus, das ihr und Ihrem Vater gehört (sie hat es anteilig geerbt durch Tod ihrer Adoptivmutter und dem tod ihres Stiefbruders)

So

Ich verdiene seid einem dreiviertel Jahr ca 2500€ p. Monat, davor ca 1800€

Sie verdient ca 1300€ p.Monat, arbeitet nur Teilzeit seid einem Jahr und trieb mich durch Druck machen in die Zeitarbeit um mehr zu verdienen!

Wir haben beide die Lohnsteuerklasse 4

Wie sieht es da nun mit dem Trennungsunterhalt aus?

Wenn ich das richtig verstanden habe, wird vom bereinigten Nettoeinkommen verrechnet.

Sprich Schulden, Autofinanzierung, kfz Versicherung, Nebenkosten

Mir würden nach Abzug dieser kosten ca 1600€ bleiben, meiner Frau in etwa 900€

Das Haus hat einen Makrtwert von ca 280.000€ und müsste in etwa 1000-1200€ kalt an Mieteinnahmen erzielen

Wie verhält sich das nun?

Ich muss mir ja eine Wohnung zulegen, neues Mobiliar etc, wodurch ja nochmal kosten auf mich zukommen, von denen ja meine Frau z.b. nicht betroffen ist durch Eigenheim.

Wollte mich eigentlich selbstständig machen, um aus dem Nachtschichttrott raus zu kommen (daher der Gehaltssprung vor einem dreiviertel Jahr)

Ich müsste in etwa wissen, ob und in welcher Höhe ich Unterhaltspflichtig wäre (Trennungsunterhalt) wenn ich:

1. Noch vor der Trennung in Teilzeit runter gehen würde

2. Einfach so weiter arbeiten würde

3. Mich nach der Trennung selbstständig machen würde

4. Mich vor der Trennung selbstständig machen würde

Bei 3. Und 4. Würde ich gerne wissen, ob ich verpflichtet bin, mindestens weiterhin so und so viel zu verdienen. Das wäre ziemlich bitter für mich, da ich im Fall 3 und 4 dann in ganz Deutschland jeden Ramschauftrag annehmen müsste und selbst dann nicht gesagt wäre, dass ich dann so viel noch Netto hätte, da die Schichtzulagen steuerfrei ja weg fallen.

Zudem:

Wie steht es nach der Scheidung mit dem Unterhalt?

Ich komm mir da aktuell echt ausgenutzt vor, als hätte sie darauf spekuliert, da sie seid der Hochzeit sich um 180° gedreht hatte, teilweise Wochenlang nur bekifft und besoffen früh morgens im Bett lag. Und jetzt im Falle einer Trennung muss ich ihr wohl den Rest ihres Lebens noch hunderte Euro zahlen, dass ich die Sch mit ihr durch hab

Mich würde zudem interessieren, wie sich das Verhält da ich ja nun einen Haushalt selber führen muss was ja vorher meine Frau getan hat.

Diese ganzen "Rechner" haben nicht die Optionen die ich hier benötigen würde.

Hab auch schon 3 Anwälte die letzte Woche abgeschrieben, leider bisher ohne eine Antwort.

Wäre sehr wichtig, wenn mir jemand wenigstens grob die Richtung vorgeben könnte, hab nun zwei wochen Urlaub und würde in der Zeit gerne eine Wohnung finden.

Lg

Markus

...zur Frage

Hund leckt sich, schüttelt sich und raubt einem des Nachts den Schlaf

Hallo Leute,

hab ein kleines Problem. Seit kurzem (etwa 5 Wochen) bin ich mit meiner Freundin zusammen, die ich sehr liebe und die auch einen 3 Jahre alten Hund hat, den ich mag. Mein Problem ist folgendes:

Da ich während des Schlafens sehr licht- und geräuschempfindlich bin, raubt mir ihr Hund regelmäßig den Schlaf, wenn sie bei mir übernachtet oder ich bei ihr. Der Hund leckt sich minutenlag lauthals die Pfoten, Zitzen, knabbert an seinen Pfoten, schmatzt und schüttelt sich dann lautstark, aber eben mehrmals in der Nacht. Ich sollte dazu sagen, dass der Hund im Bett schlafen darf, was ich persönlich auch nicht so toll finde. Für mich gehören Haustiere nicht ins Bett oder auf die Couch. Nun, Versuche mit Ohropax zu schlafen brachten nix. Möchte meine Freundin, die logischerweise an dem Hund hängt (er ist mir ja auch ans Herz gewachsen) nicht enttäuschen oder so, wenn ich sage, dass mir der Hund den Schlaf regelmäßig raubt. Was kann ich machen, irgendeine Idee??

...zur Frage

Katze bekommt Babys was machen?

Meine Katze hat zum ersten mal kleine Katzenbabys bekommen. Jetzt sind sie 2 Tage alt. Nur was mir Sorgen macht ist das die babykatzen so gelbes Zeug aus dem hintern verlieren und das die Mutter das dann weg leckt und der kleine schreit dann.. Warum schreit er ?? Nach mir Sorgen und muss ich irgendwas beachten bei so eine Geburt

...zur Frage

Nimmt unsere Katze ihre Babys nicht an?

Vor 2 Tagen hat unsere Katze 5 kleine Kätzchen auf die Welt gebracht. Sie legt sich zwar neben die Kleinen leckt sie ab, aber säugt sie nicht.Die Miauen auch natürlich die ganze Zeit weil sie hunger haben. Nimmt sie jetzt sie nicht mehr an?

...zur Frage

Fremdes kitten klettert immer zum aktuellen Wurf?

Hi Leute !

Kurze frage meine Katze hat am 29.4 ihre ersten Babys bekomm . Diese sind folglich jetzt 7 Wochen alt . Mein Problem ist das meine andere Katze gestern geworfen hat und eine der kleinen aus dem vorigen Wurf immer zu ihr in die wurfkiste klettert. Das Muttertier knurrt sie allerdings auch nicht an oder so . Sie achtet nur darauf , das die kleine nicht auf ihre Babys tritt. Kann ich das so lassen oder sollte ich sie lieber raus nehmen?

...zur Frage

Freundin hasst Schwester und auch mich, wenn ich sie verteidige!?

Ich bin zusammen mit meiner Freundin seit über 2 Jahren (Fernbeziehung) und wenn wir nur zu zweit sind, ist es immer eine schöne Zeit. Aber dann gibt es meine Schwester, welche 2 Jahre jünger ist und sich gerne in ihrem Zimmer verschanzt. Meine Schwester (15) hat seit über einen halben Jahr einen Freund, der in ihrer Schulklasse ist. Der Junge ist nett, aber verschanzt sich auch in ihrem Zimmer und ist nicht wirklich offen zur Familie, obwohl er so oft übernachtet.

Meine Freundin hegt einen extremen Hass auf die beiden, wegen so kleinen Unhöflichkeiten und sie wünscht sich deren Trennung. Zum Verständnis muss ich sagen, dass ich meine Freundin sehr gut verstehen und nachvollziehen kann. Jedoch kann ich hierbei in keinster Weise nachvollziehen, warum meine Schwester für sie eine Nacheffende, Sexsüchtige, Abgehobene Schlmpe ist.

Dementsprechend stimme ich ihr nie vollkommen zu, woraufhin sie behauptet, dass ich sie nicht verstehe und sie "nie" unterstütze.

Wie soll ich mit ihr umgehen? Bei meiner Mutter verhält sie sich auch manchmal so. Ich kann sie schwer dabei unterstützen meine wertvolle Familie mal zu hassen und dann mal nicht.

Hat jemand einen Vorschlag, wie ich das Problem lösen könnte? Danke im Vorraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?