Wie verhält sich der Wert eines Hauses zur Miethöhe?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Miete wäre eine Verzinsung von 4.8 %, man muss aber auch ein Haus in einem werterhaltenden Zustand versetzen, dazu gehört, dass regelmäßig in das Haus investiert werden muss.

Wenn du das Haus verkaufst, hast du 170.000.- Euro, auf der Bank bekommst du nicht einmal 1 % Zins, oder hast du mit dem Geld etwas vor?

Ob 170.000.- Euro angemessen ist, richtet sich nach den Richtwerten am Wohnort. 

Bei uns in BW  in der Nähe von Stuttgart bekommt man kein Haus um 170.000 Euro man kann aber auch kein Haus für 680.- Euro mieten, das ist alles regional sehr unterschiedlich, das örtliche Angebot und die örtliche Nachfrage regelt den Haus- und den Mietpreis. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Jahresmiete ist fehl berechnet, somit muss umgerechnet werden, habe leider den Zeitpunkt verpasst. Allerdings sind die Verhältniszahlen richtig.  


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zetra
18.05.2016, 17:07

Jahresmiete x 25 ist ok. 30-35 fache Jahresmiete bei gutem Zustand und Lage geht noch in Ordnung.

Es wurde schon über das 50 fache verlangt, das ist Wucher.

Rechne bitte selber aus, ob dein Hauspreis von 170 Tsd. €, in Ordnung ist. 

0
Kommentar von HalloRossi
18.05.2016, 18:52

Ja, dann ist der Preis voll ok. Danke für diese hilfreiche Formel!

1
Kommentar von HalloRossi
19.05.2016, 07:05

Was ist an der Jahresmiete fehl berechnet?

0

Was möchtest Du wissen?