Wie verhält sich das mit der Krankenversicherung bei einem 450-€ Job?

7 Antworten

Bis zu einem Verdienst innerhalb der Geringfügigkeitsgrenze von monatlich 450 € ist man nicht automatisch krankenversichert.

Sobald man diese 450 € regelmäßig überschreitet, wird man automatisch beitragspflichtig zur Sozialversicherung, somit ist man dann auch krankenversichert.

Bei einem Monatsverdienst von zum Beispiel 451 € fällt für den Arbeitnehmer ein Beitragsanteil für die Sozialversicherung (Renten-, Arbeitslosen-, Kranken- und Pflegeversicherung) in Höhe von ca. 92,34 € an, sodass netto 358,66 € ausgezahlt werden.

Nein, krankenversichert ist man nicht bei einem Minijob. Ab 451 Euro beginnt die Gleitzone, ab da beginnt die Versicherungspflicht und darüber ist man gesetzlich versichert.

Nein, bei einem Minijob ist man nicht krankenversichert.

Oder meinen Sie, dass der Arbeitgeber 50,- Euro mehr bezahlt ? Dann wäre es ein Job in der Gleitzone (500,- Euro Bruttolohn) und hier bestünde dann automatsich Versicherungspflicht in einer gesetzliche Krankenkasse.

Achso ja das könnte sie meinen. Aber das machen sicher die wenigsten.

0

krankenversichert bei 20 Stunden in der Woche

Hallo... zur zeit bin ich privatversichert und werde im Januar einen Teilzeitjob annehmen. Bezahlt den der Arbeitgeber die Krankenversicherung oder bezahle ich einen Teil mit?

...zur Frage

wie viele stunden pro woche darf man bei einem minijob (450 € job) arbeiten?

steht oben!

...zur Frage

Frage zum Bafög, 450€ Job und der Krankenversicherung?

Hallo zusammen, ich habe eine Frage zum Bafög, 450€ Job und der Krankenversicherung während des Studiums. Ich beginne im September ein Studium. Da ich 30 Jahre alt bin, kann ich mich nur freiwillig gesetzlich Versichern oder Privat. Privat ist keine option. Freiwillig gesetzliche würde mich ca. 170-180€ (inkl. Pflegeversicherung) kosten. Ne Menge für nen Studenten. Folgender Sachverhalt: Ich werde Bafög erhalten, ebenfalls habe ich mir schon einen Minijob (450€) gesichert. Ist es möglich, dass mir der Arbeitgeber die Sozialversicherungen von den 450€ abzieht und ich weiterhin ohne Probleme anspruch auf Bafög habe, ohne dass mir dies gekürzt würde? Lt nem Rechner im Netz, würde mir dann nur die Sozialversicherung (Krankenversicherung, Rentenversicherung usw.)abgezogen werden (knapp 100€). Also ne Ecke günstiger als die oben erwähnten 180€ alleine für die Krankenversicherung. Ist das möglich? Oder bin ich auf nem völlig Falschen Dampfer? Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

private Krankenversicherung - Minijob - Wechsel in Teilzeit - Ausbildung - Schüler -

Hallo,

ich habe einige Fragen bezüglich Krankenversicherung und Sozialversicherungspflicht. Ich bin noch Schüler, mache mein Abitur und habe ab Mai keine Prüfungen und keinen Unterricht mehr.

Im Moment wohne ich Zuhause und mache seit einem dreiviertel Jahr einen Minijob (bis 450€). Ich bin über meine Eltern privat Krankenversichert und gehe im Oktober in die Ausbildung, wofür ich eine eigene Krankenversicherung benötige, weshalb die private Krankenversicherung 3 Jahre bis zu meinem Studium ausgesetzt wird und ich sie dann wieder nutzen kann.

Ich möchte nun meinen Minijob kündigen und eine Beschäftigung in Teilzeit anfangen (20-30 Std./Woche), um mir für Ausbildung und Studium ein finanzeilles Polster anzusparen.

Wie sieht es nun mit der privaten Krankenversicherung aus? Da meine Beschäftigung länger als die für ein kurzfristiges Beschäftigungsverhältnis üblichen 50 Tage andauern wird und ich mehr als z.Zt. 450€ im Minijob verdienen werde/möchte, benötige ich doch eigentlich eine eigenständige, gesetzliche Krankenversicherung, stimmt das?

Kann ich die private Krankenversicherung auch für die 4 Monate, die ich in Teilzeit arbeiten möchte, aussetzen? Kann ich die eigenständige Krankenversicherung des Teilzeitjobs dann auch für meine Ausbildung übernehmen?

Ich blicke im Moment durch diesen ganzen Versicherungswahnsinn nicht durch...

...zur Frage

450 € Job - Sozialversicherungen?

Hallo, wie ist das eigtl wenn man einen 450 € Job anfängt? Muss man das irgendwie bei Arbeitsamt "anmelden"? Und wie ist das dann mit der Krankenversicherung etc..?

...zur Frage

Bin ich krankenversichert, wenn mein neuer Arbeitgeber mich bei der Minijobzentrale angemeldet hat?

Seit 3.3. bin ich bei der Minijobzentrale von meinem neuen Arbeitgeber angemeldet. Bin ich jezt auch krankenversichert, oder muß ich an meine Krankenversicherung herantreten. Ich bin bei der DAK.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?