Wie verhält sich das genau mit der Fachhochschulreife?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

1. Ja - mit FHR kannst du an jeder Fachhochschule studieren.

2. Jein - in BW gibt es zwei Arten von Hochschulen, an denen du starten kannst. Daher steht im Text in Klammer auch Fachhochschulen oder Duale Hochschulen. An Dualen Hochschulen sind auch Abiturienten möglich - hier brauchst du aber einen Ausbildungsvertrag, der als Duale Ausbildung läuft (Ausbildung im Betrieb UND Studium an einer Hochschule).

3. In NRW erwirbt man an der Schule nur den "schulischen Teil" der FHR - für ein Studium ist zusätzlich auch noch der "praktische Teil" notwendig (halbes Jahr). Das wird in BW genauso sein, ich glaube, das ist hier nur etwas missverständlich ausgedrückt.

Grundsätzlich: beide Wege sind identisch. Es macht keinen Unterschied, wo du in BW in einem einjährigen Bildungsgang zur FHR geführt wirst - zumindest nicht, was den Abschluss angeht.

Du hast verstanden, dass dieser einjährige Weg nur nach einer bereits abgeschlossenen Berufsausbildung geht? Daher ist das mit dem Praktikum eigentlich hinfällig, da du ja bereits eine Ausbildung hast. Das wäre nur relevant, wenn die Ausbildung in einem völlig anderen Bereich erfolgt ist, als du jetzt bei der FHR einschlägst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?