Wie verhält man sich richtig, wenn man eine Leitplanke beschädigt hat?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Umgekehrt wird ein Schuh daraus: Erst Meldung machen und dann warten. Wobei der Begriff "angemessen" sehr weit ausgelegt werden kann. Ich denke, 30 Minuten ist eine Mindestvoraussetzung (eher länger), um nicht dem Vorwurf einer Unfallflucht ausgesetzt zu werden.

So bescheuert es klingt: Du mußt tatsächlich warten. Die Zeit richtet sich nach den Umständen; auf einsamer Landstraße mag eine Viertelstunde ausreichen, in der Stadt deutlich länger.

Im Zeitalter des Mobiltelephons dürfte das allerdings kein großes Problem darstellen: Wenn Du die Polizei anrufst, wird diese entweder bald da sein, um den Schaden aufzunehmen oder Dir die Weiterfahrt gestatten.

Abwrten, ob nicht vielleicht noch einer auffährt, halte ich für wenig sinnvoll! DIREKT Meldung machen bei der Polizei für unverzichtbar. Ein Handy ist ein richtiger Wunderapparat....!

Einem Kunden von uns ist das vor kurzem auf der Autobahn passiert. Das Fahrzeug ist ausgebrochen und er hat die Leitplanke beschädigt. Dann ist er zu uns in die Werkstatt gekommen und hat dann die Polizei informiert. Leider zu spät, er hätte die Polizei umgehend informieren müssen. Jetzt hat er auch noch eine Anzeige wegen Fahrerflucht erhalten, da er sich vom Ort des Geschehens entfernt hat.

Natürlich die Polizei anrufen. Wenn diese nicht weit weg ist,kann man auch zur Unfallaufnahme zu dieser fahren.Alles andere bringt nur Ärger mit sich. (Unfallflucht)

Polizei umgehend informieren. Warten bringt bei einer beschädigten Leitplanke nichts.

Die Autobahnmeisterei oder die örtliche Polizei informieren.

Was möchtest Du wissen?