Wie verhält man sich nach Punktierung am Knie?

3 Antworten

Das hört sich alles ein bisschen merkwürdig an. Ich hatte vor 11 Jahren mal einen kleinen Freizeitunfall, bei dem ich mir die Kniescheibe ausgerenkt hab. Der Arzt hat noch was von "Kapselriss" gesagt, wodurch das ganze Blut im Wundwasser war. Seit der Punktierung krieg ich auch immer feuchte Hände, wenn ich ne Spritze seh. Danach war ich zwei Wochen im Krankenhaus und musste täglich mit so nem Gerät das Bein bewegen lassen. Nach dem Krankenhaus war mein Bein so schwach, dass es nochmal 1-2 Monate gedauert hat, bis ich wieder normal gehen konnte.

Bei dir scheint es nicht ganz so schlimm zu sein. Du fühlst es ja selber, ob es sich ungewöhnlich anfühlt, oder ob es wieder geht. Ich weiß nicht, ob bei dir auch die Kniescheibe betroffen war. Wenn ja, dann solltest du drauf achten, dass du das Bein nicht verdrehst oder seitlich belastet.

Hoffe das das Röntgenbild richtig diagnostitiert wurde ;-)Wie gesagt.Bin mit einem dicken schmerzendem Knie dahin und weiß genauso viel wie vorher.Aaaaber,es tut heute morgen nicht mehr ganz so weh,das ist doch schonmal etwas ;-)

0

Vermutlich hast du einen Gelenkserguss, also sozusagen einen blauen Fleck im Kniegelenk. Weil dort aber kein Platz ist, wo sich der ausdehnen kann, schwillt das Knie an und tut weh. Was da rauskam war Gelenksflüssigkeit mit blauem Fleck drin. Dass das wieder anschwillt kann durchaus vorkommen, besonders wenn die Blutung noch nicht ganz still ist. Hat der dir gar nix empfohlen? zB kühlen? Topfen(Quark)wickel, Sauerkrautumschläge helfen bei sowas ganz gut. Zimmerwarmen Topfen (den fetten, der hilft interessanterweise viel besser) auf ein Tuch streichen ca 1cm dick und ums Knie legen. Das kühlt schön und hilft beim Abschwellen. Bewegen solltest du vorsichtig, weil ganz ruhig halten ja nie gut ist, so kann das Lymphsystem besser arbeiten und die überschüssige Flüssigkeit von selber abtransportieren. Aber nicht belasten, also kein Sport! So ein Erguss dauert ewig und tut auch recht lange ziemlich weh... Wirklich helfen tut aber nur Zeit, bzw wenns wieder sehr dick wird eine weitere Punktion (die ist normalerweise zwar unangenehm, aber nicht unglaublich schmerzhaft...)

Nein,hat garnichts weiter zur Nachbehandlung gesagt :-( Aber vielen Dank für die Tipps.

0
@TAZIMM

Das ist nicht grade sehr kompetent... Ich bin leider oft bei Ärzten und hab es mir inzwischen angewöhnt, so lange nachzufragen, bis ich alles verstehe, und wenn ich 30min da drinsitze :-) und wenns nicht hilft, dann beruhigt es wenigstens (und wenn der unhöflich wird keife ich halt zurück)

0
@Aristella

Eigentlich mache ich das auch.Aber auf Deutsch machte es absolut keinen Sinn.Ich war einfach nur noch froh daraus zu kommen.Wie gesagt,nass geschwitzt und Tränen in den Augen :-(

0
@TAZIMM

Ohje... wenn das nochmal so anschwillt, geh lieber zu einem anderen Arzt... Punktionen macht normalerweise auch der Hausarzt.

0

Biste im Ausland oder warum haste kein Wort verstanden? o.O

Aus mein Knie wurden 88ml punktiert ist das viel?

Hallo ich habe einen Außen Meniskus und inneres Kreuzband riss und vorgestern bin ich voll umgekniegt und es hat sehr laut geknackt ich glaube so welche schmerzen hatte ich noch nie in mein leben XD

Und war gestern in der Notaufnahme und die haben mir so eine Lange spritze in Knie gesteckt und zogen mir 88ml Blut aus mein knie natürlich war mein Knie ganz dick ich könnte behaupten es war die doppelte Masse ;)

...zur Frage

Flüssigkeit im Knie :-/

Ich hatte Ende September (30.09.) ein geschwollenes Knie, eine Woche später (07.10) war ich im MRT und dort wurde eine Flüssigkeit im Knie festgestellt und drei Tage später wurde mein Knie punktiert (also die Flüssigkeit wurde mit einer Spritze rausgemacht und dann hat der Arzt Kortison in das Knie gespritzt). Die Flüssigkeit wurde auf Rheuma untersucht, jedoch hat man nichts gefunden.

Und jetzt, seit letzten Donnerstag (31.10.) ist mein Knie wieder dick! Meine Mutter hat mir Aloe-Vera Wickeln um mein Knie gemacht und mir auch Voltaren draufgeschmiert.

Da ich Jazz Modern tanze, habe ich jede Woche zwei Mal tanzen, Dienstag und Freitag, und jetzt, diesen Sonntag haben wir von unserem Tanzverein Tag der offenen Tür, und da muss meine Tanzgruppe unseren Tanz von der letzten Saison tanzen.. Da ich lange beim Tanzen gefehlt habe (ich hatte drei Wochen nicht mittanzen können, da ich erst 5 Tage auf Klassenfahrt war und dann noch eine Bänderüberdehnung oder so am Fuß, da ich umgeknickt bin).. Ich kann es mir nicht leisten, wieder bei Training zu fehlen, und dann auch noch beim Tag der offenen Tür? :-/

Jetzt ist meine Frage: Sollte ich vielleicht doch jetzt diese Woche zum Training gehen, aber mit Knieschonern? Und dann auch beim Tag der offenen Tür mit Knieschonern tanzen? Oder sollte ich.. es doch sein lassen und auf meinen Arzttermin beim Orthopäden warten und hören was er dazu sagt?

...zur Frage

Schwellung überhalb vom knie?

Ich hatte heut Training und hab ganz zum schluss den kickschuh eines Gegenspielers direkt ins knie bekommen. Hat höllisch weh getan und wurde direkt dick (daheim gleich gekühlt). Foto anbei, vllt kann mir jemand sagen ob das was ernsthaftes ist oder ob es wieder weg geht.. bis jetzt nicht blau und auch keine starken Bewegungsschmerzen.

...zur Frage

Sturz auf Knie - Wann zum Arzt?

Hallo, Ich bin gestern Abend ausgerutscht und mit meinem Knie auf meine Fliesen zu Hause gefallen. Konnte nicht aufstehen als erstes vor lauter Schmerz. Als ich mich dann langsam hoch bewegte und auf die Couch ging bemerkte ich das ich mein Knie nicht anwinkeln kann. Kann mich nicht bücken oder das Knie belasten. Zudem ist es heute sehr abgeschwollen und dick, sehr rot und blau, mit einer Schlierfwunde. Hatte mir gestern einen Verband mit einer kühlen Schmerzsalbe drauf getan. Bin heute aber normal zur Arbeit. Musste nur humpeln und aufpassen wie ich mich bewege. Problem ist das ich vor kurzem erst krank geschrieben war, daher wollte ich hier erstmal nachfragen ob ich zum Arzt sollte, was es sein könnte ( evtl. Hatte es jemand von euch schon mal ) und ja.. Danke für die Antworten

...zur Frage

Nach Kniespiegelung vermehrte Einblutung ins Knie?Warum und wie lange?

Hallo Hatte vor knapp 14 Tagen eine Kniespiegelung, wobei der gerissene Innen meniskus und der abgesplitterte Knorpel bemacht wurden. Schmerzen nach der OP gleich Null. Doch es kam zu Einblutungen ins Knie nach 24 Stunden und nach einer weiteren Woche. Nun ist wieder das Knie eingeblutet und es wird nicht besser. Auch ist es noch immer heiß und dick. Kann ohne Krücken kaum laufen. Das einzige was ich machen kann: Bein hochlegen und kühlen..... Hat jemand Erfahrung damit??? Diese Punktierung des Knies tut tierisch weh und hilft auch nicht wirklich......

...zur Frage

wie heilen ausgedrückte pickel schneller ab?

Ich drücke immer nur die wirklich reifen Pickel aus. Aber manchmal bleiben offene Stellen, die dann oftmals so circa 2 Wochen brauchen um zu heilen. Die lassen sich auch so schwer überschminken.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?