Wie verhält man sich auf der Autobahn gegenüber einem Drängler?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Ich hasse diese rücksichtslose Menschen auch... Man muss bedenken das einige Fahrer(innen) platzangst oder Panik attacken haben und in dem Moment nicht wissen was sie machen müssen. Bei Panik Attacken bekommt man wenig Luft, Brustenge, Bluthochdruck etc. Dadurch kann es einem Fahrer der gedrängelt wird richtig übel werden.

Man kommt vielleicht pünktlich zur arbeit, aber lässt andere psychisch leiden... Lasset sein, denn du könntest der nächste sein.

Ich weiss ja nicht wie schnell du fährst, wenn die Drängler dich bedrängeln. Ich bleibe bei ca 120-140 stur links, wenn das nächste zu überholende Fahrzeug schon so nahe ist, das ein rechts einscheren meinerseits mich wohl wieder zum abbremsen nötigen würde. Dann muss ich ja wieder irgendwann ausscheren, und der ganze linke Fahrsstreifen zieht an mir vorbei, während ich am vermeintlichen Hindernis klebe, und warte bis ich wieder raus kann. Die Autobahn ist für alle da, und lass dich nicht bedrängeln. Irgendwann, wenn in absehbarer Entfernung kein langsameres Fahrzeug mehr auf der rechten Seite fährt, bitte einscheren. Notorische Linksfahrer mag ich auch nicht, aber es gibt nun halt mal Autos mit eingebauter Linksfahr - und Überholspurautomatik. Es besteht eigentlich ein Rechtsfahrgebot. In diesem Sinne viel Spass bei der nächsten Autobahnfahrt.
Probiers mal. Es geht

Wenn ich mich selbst gerade in einem Überholvorgang befinde, kann ich auch keinen Platz machen für den, der hinter mir fast mein Nummernschild küsst. Sollte denen ja eigentlich auch klar sein. Ich lasse den Drängler aber bei der nächsten Möglichkeit auch schon wieder vorbei und lächle ihn/sie freundlich an. Das ärgert sie meistens, aber ich schone meine Nerven dadurch.

Man sollte sich nicht verrückt machen lassen. Sicherheit geht vor! Rechtsfahrgebot beachten, Blinken und Schulterblick nicht vergessen. Wennman dazu kommt und besonders übel bedrägt wurde, kann man den Drängler anzeigen, wenn man den Ort und das Kennzeichen des Übeltäters angeben kann.

Ich mag es auch nicht, wenn da von hinten jemand so anbrettert.

Du kannst nur ganz cool mit Deiner Geschwindigkeit weiterfahren und bei der nächsten Gelegenheit Platz machen. Schau dabei am besten gar nicht in den Rückspiegel: was Du nicht siehst, macht Dich auch nicht nervös.

Weiterhin unfallfreies Fahren

Wenn einer mir fast im Kofferraum hängt, dann schalte ich mal kurz die Nebelrückleuchte ein (ich weiss, dass das verboten ist!), um ihn mal darauf aufmerksam zu machen, dass er mir zu nahe ist, fahre weiter wie gehabt und lasse ihn dann vorbei, wenn das problemlos möglich ist.

Besonders ärgerlich finde ich, dass die Mehrzahl der Drängler, wenn ich dann ihretwegen in einer Lücke nach rechts gehe, endlos brauchen, bis sie mal den Gashebel finden und in Gang kommen, ehe ich auf den nächsten LKW "auflaufe" und abbremsen muss.

Oder wenn man nur deshalb auf der linken Spur ist weil die mittlere Spur von langsameren besetzt ist, die auch die völlig freie rechte Spur benutzen könnten

0

Wenn Jemand meint, mit ziemlich hoher Geschwindigkeit, in meinem Kofferraum zu parken. Gehe ich einfach mal vom Gas. Bremsen darf ich ja ohne Grund nicht, aber wer sagt, dass ich auf dem Gas bleiben muss?? Hilft meistens ;-))

Für solche Fälle gebe ich mit einem Zusatzschalter Strom aufs Bremslicht, das dritte Bremslicht ist als Blinklicht ausgerüstet. Somit kann ich warnen, ohne zu bremsen. Hilft das auch nicht, dann zünde ich ein Blitz, der neben dem Zusatzbremslicht angebracht ist und mit roter Folie abgeschwächt ist. Aber ich bremse manchmal auch für Drängler.

erste möglichkeit: beschleunigen...

zweite: bitte einen freund, hinter dir her zu fahren, und finde mit seiner hilfe heraus, ob das bremslicht deines autos leuchtet, wenn du das pedal antippst, ohne wirklich zu bremsen...

Dafür braucht man doch aber nicht hinter einem herzufahren, das geht doch auch im Stand.

0

Ruhig bleiben und cool weiterfahren. Bei der nächsten Gelegenheit dann nach rechts fahren, damit du ihn dann los bist.

Wenn ich einen Beifahrer bei mir habe, bitte ich ihn mit dem Handy so zu tun, als ob er fotografiert. Das hilft in den meisten Fällen.

Die Idee find ich gut!

0

Ist nur schwierig wenn man alleine ist.... Und ob es sich lohnt so zu tun den drängler zu fotografieren bin ich skeptisch. Video würde wahrscheinlich mehr helfen.... Dann kann man immer noch ne Anzeige bei der Polizei machen.

0

ich fahre so weiter wie ich es gerade tu und ziehe erst rüber, wenn ich es auch wirklich kann..lass ihn doch hupen und drängeln... wenn was passiert ist er schuld nicht du...

Was nützt ihm seine "Unschuld", wenn er aus Nervosität das Lenkrad verreisst?

0
@Knowledge

darum gehts ja nich... er soll sich eben nich irre machen und so weiterfahren wie bisher bis er platz machen kann...

das mit dem "Schuld und nicht schuld" war nur ein zusatz meinerseits

0

Ich lass ihn baldmöglichst vorbei, dann bin ich ihn los. Mehr kann man wohl nicht machen, leider.

Gas geben und den Drängler "stehenlassen"! Das war ein Scherz!!!:-))))

aber ein guter, hihi

0

Was möchtest Du wissen?