Wie verhaltet ihr euch richtig bei absichtlich zu langsamen Auffahren der Autobahn?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Was denkt ihr, ist die richtige Verhaltensweise in dieser Situation, während der Autobahnauffahrt?

Auf der Einfädelspur rechts vorbei. Ist erlaubt.
https://www.adac.de/verkehr/verkehrssicherheit/unterwegs/einfaedelungsstreifen/

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Ok danke, dann auch, wenn das Auto vor mir ein erst kürzlich aufgefahrenes Auto war und ich nicht nur versuche in den fließenden Verkehr einzufädeln... Gilt diese Verkehrsregel auch für Österreich?

0

Thx4 ⭐️ 😷🙋🏻‍♀️

0

Wenn ich auf der Beschleunigungsspur bin und jemand vor mir mit 60 km/h auf die Fahrbahn tuckert gebe ich Vollgas und Überhole ihn oder sie. Ich fahre also nicht auch direkt dahinter auf die Fahrbahn. Das wäre mir viel zu Gefährlich. Es sei denn es gäbe keinen Verkehr so das ich das Gefahrlos könnte. Blöd wird es wenn sich das ganze bis zum Ende der Beschleunigungsspur zieht. Dann würde ich zur Not bei großem Verkehrsaufkommen kurz über den Standstreifen flitzen. Erlaubt ist natürlich weder das eine noch das andere. Aber lieber das als das mir jemand hinten in die Karre rauscht. Da nehme ich dann auch gerne ein Bußgeld in Kauf wenn dann rein zufällig die Cops in der Nähe gewesen wären.

Danke, kann ich gut nachvollziehen.

0

Naja, du kannst deinen Vordermann ja schlecht anschieben, nicht? 😄

Natürlich ist das doof, wenn vor dir einer ist, der nicht genug Gas gibt, aber vielleicht ist es ja ein unsicherer Fahranfänger oder eine ältere Person, die unsicher ist? Ok, zu älteren Personen am Steuer kann man eine spezielle Meinung haben (nix für ungut, aber ich bin auch schon 61, gebe aber gern Gas 😁).

Also bleib dahinter und überhol nicht. Wenn die Fahrbahn frei ist, fährst du drauf. Ansonsten kannst du es auch riskieren, auf dem Standstreifen zu beschleunigen und dann bei Gelegenheit aufzufahren. Die paar Euro Bußgeld würde ich dann riskieren.

Danke, das mit dem Anschieben wäre dann wohl zuviel der Hilfsbereitschaft. 😄 In einer Gefahrensituation wird man dann vielleicht auch von einer Strafe absehen. Auch wenn hinter mir noch ein Lieferwagen war, hätte ich mit Warnblinkanlage das Auto auf dem Beschleunigungsstreifen weiter ausrollen lassen können und schlimmstenfalls über den Standstreifen, sobald sich eine größere Lücke ergibt, zügig und gefahrenfrei auffahren können.

1

Entweder Vollgas oder langsam fahren bis die anderen Platz machen und dann Vollgas rein, aber normal sollte man es eigentlich gleich schaffen wenn der Verkehr nicht so dicht ist.

In der Fahrschule war mal eine Situation wo ich anhalten und warten musste und dann so schnell wie möglich auf 100km/h beschleunigen sollte als die nächste große Lücke kann. Aber warum ich das tun musste, weiß ich nicht (Hatte irgendwas falsch gemacht auf der Auffahrt) und es ist ja auch nur einmal passiert.

Wenn der mit 60 am Anfang des Beschleunigungsstreifens schon rüber fährt, ist doch rechts frei. Als Pedal to the Metal und den Beschleunigungsstreifen bestimmungsgemäß ausnutzen.

Hmm... Danke, gilt das dann nicht als rechts überholen, auch wenn der Beschleunigungsstreifen noch lange nicht fertig ist? Bin mir da nicht so sicher, aber vielleicht wäre die Gefahr so dennoch geringer.

0

Was möchtest Du wissen?