Wie verhält es sich mit Schimmel an Fenstern

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da bei ständig heruntergelassenen Rollläden eine ausreichende Luftzirkulation zwischen Rollladen und Fenster nicht mehr gewährleistet ist, kann sich Kondenswasser bilden und je nach Art, den Fensterrahmen auf Dauer beschädigen. Die Rollläden sind evtl. auch nicht vollkommen dicht geschlossen, so dass sich Luftfeuchtigkeit (Nebel/Regen) durch die Ritzen zieht. Schimmel kann selbstverständlich auch im Freien entstehen.

Kommt sehr selten vor, ist aber nicht ausgeschlossen. Bei einer Sanierung hatten wir sogar einmal den Fall, dass sich Schwarzschimmel an der Außenwand rund um die Öffnung der Dunstabzugshaube gebildet hat. Die Sporen kamen vom Inneren der Küche (Schimmelbefall) und kultivierten sich an der Außenseite.

nur, wenn absolut gar keine luft mehr zwischen fenster und rolladen kommen würde. da das aber ausgeschlossen ist, kann sich dort auch im winter kein schimmel bilden (also erst recht nicht aussen)

mei aussenrolladen lässt sich mit der Kurbel nicht mehr hoch drehen

Rolladen ist unten im Zimmer ist es dunkel  
...zur Frage

Schimmel an der Wand, brauche dringend Hilfe!

**Hallo ihr Lieben, seit ca. 6 Monaten haben wir Schimmel an den Wänden bzw direkt neben den Fenstern im Schlafzimmer und Ankleidezimmer.

Ich lüfte regelmäßig !

Abends drehen wir die Heizung auf 2-3, morgens wieder auf 0 und Fenster auf.

Woher kann der Schimmel kommen und was kann ich dagegen tun ?

Möchte nicht gleich einen Fachmann ins Haus holen da diese sehr teuer sind ! Vielleicht gehts ja auch mit eurer Hilfe :)

Unten habe ich noch Bilder eingefügt !

Danke schonmal für eure Hilfe !!

Liebe Grüße **

...zur Frage

Erdgeschoss Kondenswasserbildung am Fenster? (Vermieter droht mir)

Mein Vermieter hat mich grad angerufen und meinte ihm wäre die Kondenswasserbildung an meinen Fenstern aufgefallen, und dies könne durch falsches Lüften und falsche Heizungsnutzung entstehen. Es wird nun bald ein Sachverständiger wohl herkommen, der schauen soll, ob sich in den Wänden am Fenster Schimmel gebildet hat. Vor dem Fenster direkt, welches zur Straßenseite liegt, ist ein Heizkörper, den ich nutzen muss, und mit dem ich dennoch keine zufriedenen Temperaturen erreiche. Im Fall von Schimmel in den Wänden müsse ich es auf eigene Kosten beseitigen. Ich wohne in einem Altbau mit 3,5 Meter hohen Decken. Daher sammelt sich die Wärme auch oben, und unten auf der Couch bleibt es kalt.

Bin eigentlich nur morgens und abends Zuhause, und heize nur abends, bis ich ins Bett gehe, was ca. 3-4 Stunden ausmacht. Ich sehe keinerlei Schimmelbildung an den Wänden und wohne bereits seit 4 Jahren in der Wohnung. Bin Student, und kann mir keine Schimmelbeseitigung, sofern es welchen gibt, leisten.

Was kann ich tun? Ist es mein Fehler?

...zur Frage

Frisch eingezogen & schon Schimmel an Fenstern entdeckt. Was tun?

Hallo ihr Lieben,

ich bin ein wenig verzweifelt. Werde in einer Woche in meine neue Wohnung einziehen und habe heute beim Renovieren Schimmel an allen Fensterrahmen entdeckt. Bei der Wohnungsbesichtigung habe ich wohl leider nicht genau hingesehen, allerdings habe ich ihn nach Schimmelbefall in der Wohnung befragt und mein Vermieter meinte nur, dass es im Bad zu Schimmel kommen kann, wenn ich nicht vernünftig lüfte, sonst sei da nix .. Die ganzen Fenstern fangen auch an zu tropfen ...

Habe total Angst vor seiner Antwort, wenn ich ihn morgen früh anrufe. Was wenn nichts unternimmt? Oder nur Schimmelentferner einsetzt?

In einer Woche werde ich dort schlafen müssen

Hat jemand von euch vielleicht Erfahrungen?

Lieben Gruß

...zur Frage

Schimmel wegen neuer Fenster?

Hallo Zusammen. Wir wohnen seit etwas über einem halben Jahr zu Zweit mit Hund in einer Erdgeschoss Wohnung. Das Haus ist nicht gedämmt und hat zudem seit 2013 neue mehrfach verglaste Fenster. Wir haben im Dezember zufällig gesehen, dass wir in diversen Ecken und an Möbeln Schimmel haben. Des weiteren war unser komplettes Bett von unten, alles was in den Schubladen lag, sowie die Matratze und das Bettzeug verschimmelt. Wir haben uns daraufhin ein Feuchtigkeitsmessgerät zugelegt. Dieses hat uns dann gezeigt, dass wir eine zu hohe Luftfeuchtigkeit, vor allem im Schlafzimmer, haben. Die Werte lagen zwischen 60-70%. Trotz das wir Morgens und auch Abends jeweils ca. 10 Minuten komplett Stoßlüften und auf eine gleichbleibende Temperatur von 20 Grad achten. Wir trocknen auch keine Nasse Wäsche in der Wohnung, haben keine Pflanzen und lüften auch nach dem Duschen direkt. Tagsüber sind wir beide arbeiten. Während des Lüftungsvorgangs sinkt die Feuchtigkeit auf ca. 40- 50 %. Keine Stunde später ist sie wieder auf über 60 % gestiegen. Wir haben bereits die Hausverwaltung informiert. Die hat uns einen Maler zum begutachten des Schadens geschickt. Dieser sagte uns, dass es häufig an neuen Fenstern liegt, da keine Luftzirkulation mehr statt finden kann. Die Verwaltung allerdings behauptet fest wir würden falsch lüften und heizen weil der Vormieter schließlich auch keinen Schimmel hatte. Nun wollen Sie uns noch den Schaden anhängen falls das Mauerwerk beschädigt ist. Wie kann ich da nun am Besten vorgehen ? Kann es tatsächlich an den neuen Fenstern liegen ? Und wer bezahlt den Schaden an unserem Eigentum ? Wir mussten ja Matratze und Bettzeug austauschen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?