Wie verhält es sich mit der Rente, wenn man auf der Arbeit oft krank war?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Zeiten des Krankengeldbezuges werden in der Rentenversicherung auch abgebildet, da auch da Beiträge gezahlt werden, allerdings auf Basis des Krankengeldes, d.h. weniger als in der Beschäftigung. Viele Krankengeldbezugszeiten minimieren die Rente schon- aber nicht deutlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Krankengeld ist beitragspflichtig. Es werden also weiterhin Pflichtbeitragszeiten angesammelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht in manchen Fällen einen winzigen Tick weniger, weil Überstundenzuschläge im Krankheitsfall wegfallen. Die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall ist schließlich nur der normale Lohn ohne Überstundenzuschläge. D.h. man zahlt etwas weniger ein und bekommt etwas weniger raus.

Viele Jobs haben heute aber Gleitzeitkonten statt Überstundenzuschläge. Oder Überstunden sind grundsätzlich mit dem Gehalt abgegolten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo MarxBrother81,

Sie schreiben:

Wie verhält es sich mit der Rente, wenn man auf der Arbeit oft krank war?

Antwort:

Die Rente setzt sich im Endeffekt zusammen aus den zurückgelegten Beitragsmonaten und Beitragsleistungen, welche sich auf Ihrem Rentenkonto abgesammelt und das Ergebnis wird Ihnen in Ihrer Rentenauskunft in sogenannten Rentenpunkten ausgewiesen!

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Navigation/1_Lebenslagen/05_Kurz_vor_und_in_der_Rente/01_Kurz_vor_der_Rente/04_wie_sich_die_rente_berechnet/wie_sich_die_rente_berechnet_node.html

Fazit:

Jeder Beitragsmonat und jeder einbezahlte Euro  auf Ihrem persönlichen Rentenkonto zählt bei der Ermittlung Ihrer individuellen Rentenhöhe!

Zeiten, in denen Sie krank oder arbeitslos sind, werden zwangsläufig zu einer mehr oder weniger geringeren Rente führen, das ist reine Mathematik!

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange Du Lohnfortzahlung bekommst, werden auch die Rentenbeiträge bezahlt.

Auswirkung:

Verdient man weniger, zahlt man weniger Rentenbeiträge und man hat später weniger Rente.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oft ist weniger ein Thema, als längerfristig.

Wie lange am Stück warst du denn bis jetzt erkrankt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist sowieso egal wie du arbeitest. In naher Zukunft bekommt man sowieso nur noch eine miese Rente. Die Ausnahme sind Beamte und von Haus aus reiche Personen. Sogar Flüchtlingen wird mehr Geld bezahlt als den eigenen Leuten sprich den Rentnern...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Delveng 05.10.2017, 23:25

Warum sind Beamte eine Ausnahme?

0
Knoerf 05.10.2017, 23:26
@Delveng

Weil die einen höheren Prozentsatz ihres letzten Verdienstes bekommen. Das weiß ich auch aus persönlicher Erfahrung weil mein Vater hoher Beamter war.

0
Delveng 05.10.2017, 23:27
@Knoerf

Wie viel Prozent bekommen Beamte denn?

0
Delveng 05.10.2017, 23:28
@Knoerf

Ist Dein Vater eigentlich schon lange tot?

0
Knoerf 05.10.2017, 23:32
@Delveng

In Pension aber er lebt noch. Ich weiß nicht wieviele Prozente aber aufjedenfall hat er eine geile Pension wovon andere Pensionisten/Rentner nur träumen und sogar morden würden (3,3k Euro netto). Leider aber wird ihm fast alles gepfändet weil er in seinem Leben Schulden ohne Ende gemacht hatte. Das einzig geile ist dass ich immer noch Unterhalt von ihm bekomme und das nicht wenig und als Beamtenkind andere Vorteile genieße :) .

0
Delveng 05.10.2017, 23:39
@Knoerf

Liebe(r) Knoerf,

es hat einen Grund, warum Beamte eine Pension beziehen, die höher zu sein scheint als eine Rente.

Du scheinst nicht zu wissen, dass ein Beamter sein Leben lang Beamter bleibt, so lange, bis er stirbt.

Deswegen kann man nicht sagen, er war Beamter, sondern er ist Beamter.

Mir sind keine Vorteile bekannt, die ein Kind eines Beamten genießen könnte.

Freundliche Grüße

Delveng
20171005233541Do

1
turnmami 06.10.2017, 09:25
@Knoerf

Rente wird aber nicht aus dem letzten Einkommen berechnet. Du solltest dir etwas mehr Wissen über beide Alterssysteme verschaffen und nicht nur Stammtischparolen verbreiten

0
turnmami 06.10.2017, 09:23

Eine miese Rente bekommt man, wenn man wenig arbeitet und wenig Verdienst hat. Somit ist jeder für seine Rentenhöhe selber verantwortlich!

0

Was sollte da passieren? Kommt ja nur darauf an ob und vor allem wie viele  Beiträge man bezahlt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?