Wie verhält es sich mit der Gültigkeitsdauer der Eingliederungsvereinbarung?

1 Antwort

Beziehst du noch ALG II? Dann endete diese am 04.01.2017.

Warst du vorher bereits aus ALG II raus, endete sie vorher automatisch. 

Hast du seitdem keine neue EGV geschlossen, hast du momentan auch keine am Laufen.

Vielen Dank ! Ja ich beziehe noch ALG2, dennoch macht mich halt der erste Satz stutzig, weil die ja schreiben, das die EGV grundsätzlich solange ihre Gültigkeit behält, solange ich hilfebedürftig bin. Der 2. Absatz sagt ja auch aus, das die Gültigkeit der EGV mit Abschluss der neuen EGV endet. irgendwie widersprecht sich in dieser EGV alles....

0
@Mutter76

Nein, eigentlich ist alles sehr eindeutig: "Liegen alle Anspruchsvorasusetzungen für den Bezug von ALG2 durchgängig vor, so endet die Gültigkeit automatisch mit Ablauf (siehe Datum "gültig bis")."

1
@Appelmus

Okay, das bedeutet für mich, das wenn sie am Montag einen Punkt der alten EGV in einer Neuen übernehmen will, ich die Unterschrift verweigern kann, ohne das sie mir die alte EGV unter die Nase reiben kann. Ich danke dir vielmals !!!

0
@Mutter76

Die Unterschrift kannst du immer verweigern. Dann wird aus der EGV ein Verwaltungsakt, gegen den du Widerspruch einlegen kannst. Dennoch kann dein Sachbearbeiter Inhalte der alten EGV in einer neuen fortführen und wieder aufnehmen.

0

Kinderreisepass Gültigkeit

Folgende Sache: Wir wollen unser Enkdlkind mit in Urlaub nach Tunesien nehmen. Sie hat einen Reisepass der ja mit 12 Jahren endet. Diese wird sie im 9. Monat dieses Jahres. Nun habe ich gelesen das der Ausweis noch bei Einreise 6 Monate gültig sein muss, also fehlt ein Monat. wenn wir im April reisen wollen. Hat einer Ahnung ob das so noch klappt ? Problem ist das man den Kindereisepass ja nicht mehr verlängern lassen kann

...zur Frage

Eingliederungsvereinbarung, Verwaltungsakt, Jobcenter HILFE?

http://www.file4.de/?c=5178

Link PDF Eingliederungsvereinbarung oben.

Hey Leute, unswar wollte das Jobcenter, das ich diese EGV unterschreibe, da ich zzt ALG2 beziehe.

Habe ihn daraufhin mit nachhause genommen und meinte, das ich es mir erst überlegen muss, da ich mir sehr unsicher bin.

Meine Fragen:

  1. Soll ich unterschreiben?

  2. Sollte ich ablehnen und auf den Verwaltungsakt warten, dann Widerspruch einlegen und etwas besseres aushandeln? Wenn ja, was würdet ihr vorschlagen?

  3. Kann ich mtl verlangen weniger Bewerbungen schreiben zu müssen? Wenn ja, wie viel ist das Minimum? Mein SA meinte 12 sind minimal laut gesetzt, doch finde das źu viel.

  4. Kann ich alle Zeitarbeitsfirmen ablehnen nach einem gut ausgehandeltem Verwaltungsakt?

  5. Dürfen sie mich zu einem bestimmten Arzt oder Psychologen ihrer Wahl schicken.

  6. Bewerbungskosten sind nicht vereinbart, ist der Vertrag daher theoretisch gesehen ungültig?

  7. Können Leistungen wegfallen, wenn ich nicht studieren möchte?

  8. Muss ich mich ausgerechnet genau auf die Vermittlungsvorschläge des SA bewerben oder reichen meine eigenen aus?

  9. Wenn ich auch den Verwaltungsakt ablehne, was passiert dann? Müssen das Jobcenter und ich eine Vereinbarung treffen? Gibt es da keine allgemeinen Gesetze die dann sozusagen automatisch gültig werden?

Vielen Dank, bin echt gespannt auf eure Antworten.

...zur Frage

Reisepass läuft in 2 Monaten ab. Kann es in anderen Ländern zu Problemen kommen?

Ich möchte von Deutschland mit dem Auto in die Türkei fahren. Mein Reisepass ist noch 2 Monate gültig. Ich möchte dort für etwa einen Monat Urlaub machen. Bevor ich aber dahin komme, muss ich ja durch diverse Länder (Bulgarien, Kroatien, oder Ungarn und Serbien) fahren. Kann es da zu Problemen, aufgrund der Gültigkeit meines Reisepasses, kommen? Ich habe auf der Seite vom Auswärtigen Amt geschaut, aber da steht nichts über die Gültigkeitsdauer. Kann ich mich bei meiner Gemeinde informieren?

...zur Frage

Bafög auf Alg2 meiner Familie angerechnet?

Hallo Ihr Lieben,

Ich bekomme ab Oktober 451€ BaföG + 194€ Kindergeld und lebe mit meinen Eltern und meiner Schwester in einem Bedarfsgemeinschaft. Jetzt bekommen wir 965€ Alg2 + 388€ Kindergeld = 1353€ insgesamt. Gestern haben meine Eltern ihren neuen Bewilligungsbescheid vom Jobcenter bekommen. Ab Oktober werden meine Eltern und meine Schwester insgesamt 660€ + 388€ unser Kindergeld + mein Bafög 451€ -- mein Mietanteil 192€ = 1310€ insgesamt bekommen. Meine Ansprechpartnerin meinte, dass ich mein Mietanteil von meinem Kindergeld bezahlen muss und dafür bekomme ich wegen des Leistungsüberschusses nichts, obwohl dies mit meinen Eltern angerechnet wurde als ihr Einkommen. Das ist wirklich Lustig! ×D Insgesamt bekommen wir, wie Ihr sieht, weniger! Und ich muss auch die Studienbeiträge, Bücher, Kfz-veruscherung etc. bezahlen! 

Sry für meine lange Geschichte ! Nun meine Fragen!

Hat Jobcenter etwas falsch gemacht meint Ihr?

 

Und

Ich will ein Minijob machen aber wenn ich arbeite werden wieder die Leistungen bei meiner Familie gekürzt und es macht kein Sinn! Was kann ich machen? 

Vielen Dank für eure Hilfe im Voraus! 

...zur Frage

Besteht ein Anspruch auf ein zinsloses Darlehen vom Jobcenter bei einem Umzug zum Antritt einer weiter entfernten Arbeitsstelle?

Guten Tag, wenn ein Umzug erforderlich ist für den Antritt einer Arbeitsstelle, die einen längeren Pendelweg als 2,5 Stunden mit sich bringt, ist es dann möglich, vom Jobcenter die Kaution als Darlehen zu erhalten? Vorausgesetzt ist, dass die alte Kaution (z.B. 525 €) erst viel später oder nur anteilig zurückgezahlt wird und die neue Kaution viel höher ist(, z.B. 1.050 €) und die Kaution nachweislich nicht aus eigenen Mitteln geleistet werden kann.

Das Darlehen für die Kaution wird ja normalerweise über die Regelleistung zurückgezahlt, indem 10% des Auszahlungsbetrages einbezahlten werden (bei 409 € also 40,90 € pro Monat). Wie ist es aber mit der Kann-Leistung "Darlehen für die Mietkaution", wenn direkt nach dem Umzug die Arbeitsantritt die Hilfebedürftigkeit endet?

...zur Frage

Reise nach Norwegen: Braucht der Vorl. Personalausweise eine gewisse Gültigkeit?

Moin

Ich fahre am Mittwoch mit der Fähre nach Norwegen. Die Buchung war mit dem vorl. Perso kein Problem. Jetzt habe ich aber auf einer Netzseite gelesen, dass der Perso mind. drei Monate gültig sein muss. Allerdings steht auf der Seite vom Auswärtigen Amt nichts darüber.

Stimmt das, oder muss er nur gültig sein, solange ich mich da aufhalte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?