Wie verhält es sich erbrechtlich, wenn Enkel Opa pflegt und Kinder nichts nach ihm fragen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die gesetzliche Erbfolge ist ganz klar: die Kinder erben zu gleichen Teilen. Ob deine Tanten deinen Opa gepflegt haben, spielt erbrechtlich keine Rolle. Für ein Testament dürfte es leider mittlerweile zu spät sein, da dein Opa nicht mehr testierfähig zu sein scheint. Abschließend kann man das von hier aber nicht beurteilen.

Es gibt ein Erbrecht. Da Dein Opa kein Testament gemacht hat, sind die Erben Dein Vater und seine Geschwister. Wie Du ja schreibst, geht es Dir nicht um Geld bei der Pflege des Großvaters.

der moralische anspruch auf ein erbteil ist leider nicht gleich dem rechtlichem.

so wie die sachlage jetzt ist, würden die drei geschwister zu je einem drittel erben.

ändern würde das nur ein testament,wobei der pflichtteil immer noch bleiben würde.

allerdings könnten deine "lieben tanten" auf die idee kommen ,das testament anzufechten, weil dein opa nicht mehr im vollbesitz seiner geistigen kräfte gewesen ist. das würde dann auf einen rechtsstreit hinauslaufen..........

bitter...ist aber so.

Solange dein Großvater kein Testament anlegt, wird jeder das bekommen, was ihm nach dem Erbrecht zusteht. Dein Vater wird dementsprechend keinerlei Vorteile haben durch seine Leistungen.

Den Text hättest du dir sparen können. Das Erbrecht in Deutschland ist sehr kompliziert und ohne Beratung durch einen Fachmann (den man auf dieser Seite nicht findet) würde ich gar nichts glauben.

Klappstuhl001 31.08.2014, 02:30
den man auf dieser Seite nicht findet

bloß weil du es nicht weißt ,muß nicht jeder laie sein

0
Steme 31.08.2014, 02:34
@Klappstuhl001

Kennst du die Leute hier? Ich weiß zumindest nicht, wer sich hinter welchem Namen verbirgt auch wenn behauptet wird, dass ein entsprechender Titel vorliegt. Solange mir ein Anwalt nicht direkt in seiner Kanzlei gegenübersteht, glaube ich nicht, dass er einer ist

0
Klappstuhl001 31.08.2014, 02:37
@Steme

wenn du eh nichts glaubst von vornherein......wieso bist du dann auf dieser seite aktiv?

ob anwälte immer gut sind sei mal auch dahingestellt.

0
Steme 31.08.2014, 02:41
@Klappstuhl001

Es gibt Ratschläge, die ein Laie erteilen kann und es gibt Ratschläge, die Profis vorbehalten sind. Deine Frage betrifft die Profis.

0
Klappstuhl001 31.08.2014, 02:44
@Steme

meine mutter hat 25 jahre auf nem standesamt gearbeitet.ich bin mir sicher ,daß ich mehr wissen hinsichtlich erbrecht habe als du je haben wirst.

0

Was möchtest Du wissen?