Wie verhält es sich bei Feiertagen mit den Stunden?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Durch Feiertage dürfen keine Minusstunden entstehen.

Hier gilt das Entgelt- oder Lohnausfallprinzip. Du musst für einen Feiertag so bezahlt werden als hättest Du gearbeitet. Der Feiertag ist der ursächliche Grund für den Arbeitsausfall.

Beispiel:

Du musst Donnerstag 9 Stunden arbeiten, der Donnerstag ist aber ein gesetzlicher Feiertag. Der AG muss Dir dann 9 Stunden vergüten.

Ist der Feiertag ein Tag an dem Du ohne den Feiertag 6 Stunden hättest arbeiten müssen, muss der AG Dir auch nur 6 Stunden bezahlen.

Wenn Du krank bist, verhält es sich genau so. Krankheitstage müssen auch so bezahlt werden wie sie ohne die Krankheit gearbeitet worden wären.

Dein Chef soll Dir mal zeigen auf welcher Rechtsgrundlage er Dir bei Urlaub, Feiertag und (nehme ich mal an) Krankheit Minusstunden schreiben darf. Wenn er das so handhabt, sollte er das können was mich aber sehr verwundern würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Feiertage, wie auch Urlaubstage müssen so angerechnet werden, als hättest Du gearbeitet. Hast Du eine volle Woche Urlaub, so müssen Dir hierfür 40 Stunden gutgeschrieben und bezahlt werden.

Wenn Du also diese Woche am Freitag normalerweise 8 Stunden arbeiten würdest, so müssen Dir auch diese 8 Stunden angerechnet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verstehe ich nicht. Bei 40h/6Tage ist die regelmäßige Arbeitszeit an einem Tag 6h und 40 Minuten. Warum kommen dadurch Minusstunden zusammen? Passt doch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Allexandra0809
21.03.2016, 23:40

Gearbeitet wird ja nur an 5 Tagen, 1 Tag in der Woche ist frei

0

aus meiner Sicht ist das falsch. du arbeitest also in 2 Wochen 11 Tage? also jeden 2. Samstag?  das wären dann 80/11 also 7 stunden und 6 Min. das wäre ja noch einleuchtend. wie er auf 6:40 kommt... keine Ahnung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerSchlaumeyer
22.03.2016, 23:33

Gehen wir davon aus, dass in der ersten Woche 40h an den Tagen Mo- Fr geleistet werden, in der zweiten Woche arbeite ich dann am Mo,Di,Do,Fr,Samstag. Habe also in beiden Wochen je 5 Tage gearbeitet.

Die Arbeitszeit pro  Tag variiert durch den Schichtplan auch je nach Wochentag. Wichtig an dieser Stelle ist, dass regelmäßig an Montagen und Dienstagen 9h gearbeitet wird, an einem Freitag aber nur 6h.

Mir geht es nicht um die Bezahlung, die ist fest geregelt und kommt auch jeden Monat so wie im Arbeitsvertrag angegeben. Es geht nur um die Stunden. 

Bei Urlaub nehme ich Für die Woche auch nur 5 Tage und habe auch Samstags frei.

0

Was möchtest Du wissen?