Wie Vergleiche ich Objektive für Canon?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die drei Marktführer für Canon sind Canon natürlich selbst, Sigma und Tamron. Nun die Frage die sich stellt, was willst Du ablichten? Sind Dir die Zusammenhänge von Blende, Belichtung, Brennweite, Hyperfokale Entfernung etc.- also die Grundlagen der Fotografie bekannt?

Es macht nur Sinn in ein gutes und teures Objektiv zu investieren, wen oben genannte Grundlagen vorhanden sind.

Buzgo 28.03.2012, 17:54

Hallo,

Erstmal danke für die Infos. Ich habe leider nur ein günstiges 18-55 objektiv.. Ist Okey aber leider nicht der Wenn ich es vorher gewusst hätte würde ich zu einer bessern Kamera greifen die gab es damals gleich mit canon usm objektiv.

Zum einen hätte ich gern ein ein größeren Zoom. Zum anderen reizt mit auch Marko und portrait Fotografie.

Was empfehlt ihr den als Grundausstattung und was haltet ich von dem standard Objektiv Canon ef 18-55?

Gruß Buzgo

0
bruno84 29.03.2012, 14:28
@Buzgo

Es sieht so aus, als ob du noch relativ neu im Bereich der Photografie bist.

Du solltest zunächst bei deinem 18-55 bleiben. Das ist ein gutes Objektiv.

Wenn du deutlich mehr Erfahrung hast, wirst du sehen, welche Photos du wirklich machen möchtest.

Wenn man richtig, richtig gute Bilder machen will, dann braucht man das optimale Objektiv für den jeweiligen Zweck.

Es wird aber zu teuer, wenn du dir jetzt ein Objektiv für Portraits, eines für Makro und einige große Tele zulegst. Warte daher noch, bis du dich gut auskennst.

Benutze dein 18-55! Es wird dir viel Freude machen.

0

Ich persönlich halte nichts von sogenannten Supperzooms die Brennweiten von 18mm bis 250 mm oder länger abdecken. Ein solches Objektiv enthält zuviele Konpromisse und die Bildqualität leidet dadurch deutlich. Ich würde Dir für eine vernünftige Abdeckung der Brennweiten 17 bis 200 mm zwei Objektive empfehlen, ein 17-70mm und ein 70 bis 200mm. Hierbei gilt, je lichtstärker desto besser, natürlich auch teurer. Das Sigma 17-70mm f2,8-4,0 (z.B. Sigma) eignet sich auch gut für Porträt. Ein gutes und günstiges Makro ist das Tamron 90mm f2,8.

ich schau da immer bei www.slrgear.com

da gibt es alle denkbaren Objektive und da ist auch immer ein Testchart dabei, was die Linse so an Auflösung kann ...

Noch eine prima Anlaufstelle ist Flickr. Da gibts für jede denkbare Linse eine eigene Gruppe, und da kann man sehen, was mit der Linse so alles machbar ist lG Vicco

Punkt 1: Definiere den Einsatzzweck.

Punkt 2: Entscheide dich für eine Brennweite.

Punkt 3: Entscheide dich für oder gegen eine Festbrennweite (vs. Zoom)

Punkt 4: Besorge dir Beschreibungen und Testberichte für die passenden Produkte.

Wenn du bei Punkt 4 angekommen bist, können wir dich hier auch gut unterstützen. Vielleicht fragst du aber auch in einem Fach-Forum.

Denke daran, dass es Objektive für Kleinbild oder für APS-C gibt.

Was möchtest Du wissen?