Wie vergesellschaftet ma Kaninchen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi,

margotier, viowow und jerne79 haben Dir schon super Antworten gegeben, aber ich tu meinen "Senf" trotzdem noch dazu :P

Ganz wichtig bei dem was Du da vorhast:

  1. Das Männchen muss kastriert sein. Wenn das erst nach der 12. Lebenswoche passiert dann muss er eine 6 Wöchige Kastrationsfrist absitzen! Wird er aber davor kastriert, dann hatte er noch keine Hormone produziert und dürfte sofort zu einem Weibchen.
    Wichtig: wenn Kaninchen nicht zueinander dürfen dann dürfen sie sich in dieser Zeit weder sehen noch riechen da sich sonst A>ggressionen aufstauen können und das kann Kaninchen unverträglich machen... -.-
  2. Kaninchen niemals einfach in das Terretorium von anderen setzen, sondern sie richtig auf neutralem Ort (Stichwort:) vergesellschaften!
  3. Käfighaltung ist Tierquälerei. Kaninchen brauchen in Innenhaltung ein Gehege das je Tier mind. 2qm ist und in Außenhaltung mind. 3qm.

====================================================

Hier eine kurze Anleitung wie eine richtige Vergesellschaftung geht:

  1. Bevor die Kaninchen vergesellschaftet werden dürfen sie sich nicht Stunden-/Tage-/ und Wochen vorher gesehen und gerochen haben.
  2. Man schaut nach einem neutralen Ort wo keiner der Tiere vorher war. Das kann ein gereinigtes oder neu gebautes Gehege sein, oder ein mit Gitterelementen abgegrenzter Teil. Ich persönlich bevorzuge eine VG an dem Ort wo sie später sowieso Leben.
    Wichtig ist, das der neutrale Platz groß ist; je Tier 2-3qm! Eine VG in einem (handelsüblichen) Käfig geht nicht, da zerfleischen die sich eher.
  3. In dieser neutralen Zone stellt man sehr viel Verstecke auf, Häuser, (unbedruckte) Pappkartons, Tunnel und so, die alle mindestens 2 Ein-/Ausgänge haben.
  4. Ebenso stellt man an vielen Stellen Heu und Frischfutter auf und ca. 2 Wasserstellen.
  5. Dann setzt man beide Kaninchen gleichzeitig in die neutrale Zone. Sie werden dann kämpfen! Heißt: jagen, rammeln, zwicken, knurren und Fell wird fliegen...
    An dem Punkt denken viele Leute das sich ihre Kaninchen nicht verstehen und trennen sie wieder. Aber genau das sollte man nicht! Man sollte sie kämpfen lassen, da sie schlicht und ergreifend den Rudelführerposten auskämpfen, was bei Rudeltieren so sein muss!^^ 
    Der "harte" Kampf dauert meist nur wenige Stunden. Bis die Vergesellschaftung aber richtig geglückt ist können Tage oder auch Wochen vergehen. Geglückt ist sie, wenn sie immer zusammen kuscheln, zusammen fressen und sich gegenseitig putzen...
    Sehr junge Kaninchen, ca. 8-14 Woche kämpfen eigentlich garnicht sondern kuscheln direkt, holen den Kampf aber dann bei Zeiten nach!

====================================================

Ganz wichtig ist auch:
wo willst Du das neue Kaninchen kaufen?

  • Bitte NICHT im Tierhandel, Baumarkt oder von "Züchtern" da diese Kaninchen nicht korrekt vermehren, sie schlecht halten, sie ungesund füttern, sie meist viel zu früh von der Mutter trennen und man fast nie korrekt beraten wird! Kaninchen und andere Tiere sind eigentlich nur Ware die weg muss; das Wohl der Teire interessiert die leider nicht... Solchen Leuten sollte man für ihre grauenvolle Arbeit nicht auch noch Geld geben da mit sie damit weiter machen können -.-
  • Richtige Züchter sind schwer zu finden, denn von denen könnte man teoretisch kaufen. ABER es gibt schon genug heimatlose Tiere und ich finde das die erstmal ein schönes Zuhause bekommen sollten ;)
  • Kanichen sollte man immer unbedingt aus dem Tierheim holen, da die wirklich an dem Wohl von Kaninchen interessiert sind! Nur da bezahlt man die richtigen ;)
  • Alternativ sollte man auch von Privat Kaninchen kaufen, da dort unzählige süße Kaninchen aus grauenvoller Haltung befreit werden müssen! (siehe eBay Kleinanzeigen)

====================================================

Alles Wissenswerte über Kaninchen findest Du hier:

  • kaninchenwiese.de
  • diebrain.de/k-index.html
  • sweetrabbits.de

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BunteBummlerin
23.06.2016, 10:56

Super Antwort.Vor allem freut es mich,dass du auf Tierheimtiere aufmerksam machst,ich wollte eben dasselbe schreiben :)

0

Ist Dein Rammler denn schon kastriert?

Falls nein, muss das zuerst gemacht werden, danach ist er noch ca. sechs Wochen zeugungsfähig und darf erst dann mit einem weiblichen Kaninchen vergesellschaftet werden. Die Zeit könntest Du nutzen, um in Tierheimen, bei Kleintierhilfen nach einem geeigneten Partnertier zu suchen.

Fast ebenso gut wie ein kastriertes Männchen und ein Weibchen "funktionieren" zwei männliche kastrierte Rammler.

Was verstehst Du denn unter "Käfig"? In einem normalen Käfig haben Kaninchen nichts verloren. Sie brauchen in Innenhaltung mindestens 2m² pro Tier rund um die Uhr zur Verfügung, draußen müssen es mindestens 3m² pro Tier in einem von allen Seiten gegen Ein- und Ausbruch gesicherten Gehege sein.

Informiere Dich bitte hier über die korrekte Vergesellschaftung:

www.diebrain.de/k-vergesellschaftung.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hopebeauty
26.03.2016, 23:38

Okay danke. Also im voraus nein er ist noch nicht kastriert, und ja das ist ne gute Idee sich in der Zeit ein neues Kaninchen zu kaufen. 😃Und zu einem Käfig habe ich mich schon informiert und er ist groß genug und hat alles drum und dran, aber jetzt bekomme ich noch einen größeren mit großem draußen Gehege und so weiter. 

0
Kommentar von Viowow
26.03.2016, 23:48

wenn du stall/käfig und gehege aus dem "zoofachhandel" hast, vergiss es. die dinger sind absolut nie artgerecht. 2 kaninchen brauchen in aussenhaltung 6 m2 auf einer ebene.

5

Du hast schon viele gute Antworten bekommen.

Ergänzend: Achte darauf, daß die Tiere etwa gleich groß und v.a. im gleichen Alter sind. Auf KEINEN Fall darfst du ein Jungtier mit deinem ausgewachsenen Rammler vergesellschaften. Die Haut von Jungtieren ist sehr empfindlich, bei den unvermeidlichen Kämpfen um die Rangordnung könnte es lebensgefährlich verletzt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke du suchst dir ein weibliches Kaninchen aus welches dir gefällt und setzt sie zum anderen 

Wichtig: Du bleibst dabei falls was passiert und du kein kaninchen verlieren möchtest 

viel Glück :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hopebeauty
26.03.2016, 23:26

Okay danke. Und wie lange? Und wo? Alter Stall neuer Stall oder neutraler ort?

0
Kommentar von Viowow
26.03.2016, 23:37

nicie11, das was du hier rätst, führt u.u. zur totalen katastrophe. wenn du es nicht genau weist, gib doch bitte keinen rat zu dem thema. es geht hier immerhin um kaninchenleben.

5
Kommentar von Viowow
26.03.2016, 23:46

hopebeauty, in diesem fall solltest du lieber auf margotier oder mich hören. tut mir leid nicie, aber nur weil man viele tiere hat, heist das noch lang nicht, das man sich auskennt.

5

Was möchtest Du wissen?