Wie Vergangenheitsbewältigung wenn Zeit keine Wunden heilt?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich denke. dass sie unbedingt eine Psychotherapie machen sollte. Lasst euch nicht von dem Wort abschrecken, wenn sie dahin geht, heißt das noch lange nicht, dass sie gestört ist oder so ähnlich. Ich denke, sie hat sich oft sehr verkrampft nach Lebenspartnern umgeschaut und deswegen Menschen gefunden, denn je mehr man sucht, desto weniger findet man. Vielleicht ist ihr Selbstbewusstsein im Eimer, ich kenne sie ja nicht, aber sie müsste wirklich Hilfe bekommen. Denn das ist, so denke ich, nicht gesund für einen Menschen, besonders, weil man sich dann sicher ungeliebt fühlt. :(

So hart es sich anhören mag, aber ohne professionelle Hilfe ,und möglichen Medikamenten kommt Sie da nicht raus ! Es kann nur der Weg zum Psychiater zu einem Erfolg führen, denn Sie schlägt sich schon zu lange mit diesem Problem herum !

Ich denke, es gibt keinen Weg, die Vergangenheit und die Gegenwart zu ändern. Einzig ihre Sicht dazu und ihren 'Standort' kann sie so verändern, daß sie ihr Leben so annimmt, wie es ist.

Es wird eine sehr sorgfältige und gute Therapie dazu nötig sein und ihr unbedingter Wille, sich endlich mit den Tatsachen zu arrangieren.

Die Vergangenheit steht ewig still. Das Jetzt verfliegt sehr schnell. Die Zukunft kommt zögernd. Solange sie das nicht annimmt, wird sie das Leben, ihr Leben immer als Last empfinden.

sehr gute Antwort!!!

0

Das ist schon längst kein Fall mehr für gute Ratschläge, sondern für eine Psychotherapie. Das ist alles derart "eingebrannt" bei ihr, dass gutwillige "Zusammenführungen" oder Sprüche wie "schau nach vorne, nicht zurück" nicht mehr helfen können.

Eine gute Bekannte von mir(48) hat vor einiger Zeit eine Psychotherapie gemacht, weil sie wissen wollte, "warum es mit den Männern bei mir nicht klappt" (sie hatte etliche gescheiterte Beziehungen hinter sich). Offenbar konnte ihr geholfen werden, denn jetzt klappt's auch mit dem Nachbarn. ;o)

Mein Eindruck nach Deinen Schilderungen ist allerdings, dass sie keinen Eigenwillen aufbringt, an ihrer Verfassung irgend etwas ändern zu wollen. Ohne den geht es nicht!

Da hilft nur noch eine gute Psychotherapie. Wenn Sie sich selber dazu nicht aufraffen kann, vielleicht kann sie jemand begleiten und unterstützen.

Gegenwartsbewältigung:

Die Vergangenheit ist als ein in sich abgeschlossener Vorgang definiert. Diese in Verbindung mit dem Verb "bewältigen" zu setzen, zeugt von psychopathischen Denken.

Es handelt sich hierbei zweifelsfrei um eine Freud..sche Fehlleistung.

Laut Freud besitzen die Wortschöpfungen des Psychopathen stets einen verborgenen Sinn, der sich auf krankhafte sexuelle Wünsche bezieht. Aus dem Wort "Vergangenheitsbewältigung" lässt sich bei näherer Betrachtung der Wunsch nach nekrophiler Betätigung herauslesen:

"Leichenficken"

Die Tatsache, dass eine derart krankhafte Wortschöpfung seit einem halben Jahrhundert auf Deutschen Schultafeln -fernab jeglicher Reflexion- prangt, stellt die grösstmögliche Verhöhnung der Opfer des Nationalsozialismus dar.

Ich denke auch, sie braucht unbedingt fachliche Hilfe. Eine Psychotherapie würde sie sicher unterstützen.

das ist grande merde!Hier werdet Ihr keine Lösung für dieses Problem finden, vielleicht ein par gut gemeinte Ratschläge..... Versucht doch mal ( was Ihr bestimmt schon getan habt )Eure Freundin in Kontakt mit anderen Personen zu bringen, ausserhalb Eures Freundeskreises. Trotzdem frohes Fest

Rüttelt sie wach - sie hat nur dieses eine Leben! Unterstützt sie bei der Planung für eine Reise für Singles in diesem Alter!

Was möchtest Du wissen?