Wie verfasse ich eine abmahnung gegen meinen ex-chef?

7 Antworten

Das ist eine Retour Kutsche deines Chefs. Damit will er dir und vor allem sich selbst demonstrieren, dass er immer noch Chef des ganzen Vorgangs ist.

Du musst ihn schriftlich anmahnen und eine Frist setzen (siehe Antwort BalZakBarsoon) und danach erneut rechtliche Schritte einleiten, wenn das Geld nicht kommt. Aber es wird schon kommen. Er will dir so einfach noch eins auswischen.

Wenn Du vor dem Arbeitsgericht gewonnen hast, musst dort eine vollstreckbare Ausfertigung der Entscheidung beantragen. Die hast in zwei drei Tagen, dann musst 14 Tage warten und dann kannst Gerichtsvollzieher hinschicken oder das Konto pfänden usw

Eine ABMAHNUNG? Gar nicht. die hat hier nix zu suchen. Eine Abmahnung ist was völlig Anderes!

Du musst den Ex-AG in Verzug setzen.

"Guten Tag. Am xx.xx.2017 wurden Sie vom Arbeitsgericht in xxx-dorf, Aktenzeichen 1234567 zur Zahlung von 700 Euro an mich verurteilt, zahlbar sofort. Diese Zahlung ist bis heute, x-tag, den xx,xx.2017 nicht erfolgt.

Ich setze Ihnen daher einmalig eine Frist bis zum [1 Woche ab Datum. würde mal sagen, Freitag, nächste Woche], den fälligen Betrag auf mein Ihnen bekannte Konto zu überweisen. Sollte ich bis dahin keine Zahlungseingang feststellen, werde ich rechtliche Schritte gegen Sie einleiten. Unterschrift."

Abmahnung - Arbeitsrecht

Hallo liebe Community,

Und zwar geht es um folgendes,

Ich habe vor rund 2 monaten bei der arbeit 1 woche wegen krankheit gefehlt, was aber mit meinem chef abgesprochen war (ohne ärtzliches schreiben). Und in meiner Abrechnung wurden auch keine fehlzeiten registriert. Nun kommt er aber vor 2 tagen zu mir und sagt das er mich eine schriftliche abmahnung zusenden wird, wegen unendschuldigter fehlzeiten.

Nun zu meiner frage, Darf er überhaupt nach 2 monaten abmahnen? Meiner meinung nach ist dies doch eigendich nur in einer bestimmten zeit gültig oder? Und hätte ich probleme vorm arbeitsgericht? Denn auf meiner Monatsabbrechnung sind ja auch keine fehlzeiten registriert? Ich bin Azubi falls ihr die info braucht

Ich danke im voraus für eure antworten!

...zur Frage

Bekomme mein Arbeitszeugnis nicht was soll ich tun?

Hallo Leute,

ich habe nun schon seit Monaten Probleme mit meiner Ex Firma.Nach hin und her vorm Arbeitsgericht habe ich mich auf eine Abfindung geeinigt und eine Ablöse kassiert. Nun bettel ich schon seit über 5 Monaten mein Arbeitszeugnis hinterher doch mein Ex Chef reagiert nicht auf meine briefe(PER EINSCHREIBEN)!! weiss nicht mehr was ich tun soll denn ich würde es gerne haben und es ist doch auch mein recht!!!LEIDER kann ich mir keinen Anwalt leisten und weiss nicht was ich noch für Rechte habe.Für das Arbeitsgericht ist der fall abgeschlossen worden!!! Kann mir jemand weiter helfen wäre sehr erfreut darüber!!!

...zur Frage

Unterhalt beider Elternteile für ein Kind was bei der Oma lebt

Es ist so.Ich habe 4 Kinder für die ich Unterhaltspflichtig bin. 2 leben hier bei mir zusammen mit meiner 2.Frau. Die anderen beiden leben bei meiner Ex Frau. Der Sohn aus erster Ehe lebt jetzt seit Januar diesen Jahres bei seiner Großmutter. Nun ist es ja so ,denke ich zumindest ,das sowohl meine Ex Frau als auch ich meinem Sohn zum Unterhalt verpflichtet sind.Wie verhält es sich jetzt mit den Zahlungen? Zur zeit habe ich meiner Ex Frau mtl. 250€ für beide Kinder überwiesen.Nun müßte ich doch also 125€ an die Großmutter und 125€ an meine Exfrau überweisen oder?Wie verhält es sich jetzt mit dem Unterhaltsanteil für meine Ex Frau? Kann ich jetzt an die Oma einfach die Hälfte des Unterhalts ,also 62,50€ überweisen und meine Ex Frau muß die andere hälfte zahlen? Wie wird in einem solchen Fall verfahren?

...zur Frage

Was kann ich tun wenn mich mein Chef zu Unrecht beschuldigt?

In meiner Firma habe ich streit mit einem kollegen, da er immer genervt von mir ist und jedes mal seine wut an mir rauslässt. Ich habe ihn bis jetzt immer ignoriert. Neulich wurden über einer facebookseite schlechte dinge über ihn gepostet und er und der chef beschuldigen mich dafür (ich war es nicht, vielleicht war er es selber um mir das dann in die schuhe zu schieben). Mein chef sagt ich muss ihm beweisen das ich das nicht war sonst bekomme ich eine abmahnung. Was soll ich tun?

...zur Frage

Arbeitgeber zahlt Lohn nicht was und wie kann ich etwas tun?

hallo,

ich hatte mein letzten Lohn von meinem Arbeitgeber nicht bekommen.

Im Januar (2018)habe ich gearbeitet und hätte ende Februar 2018 mein Lohn bekommen müssen. Mein Chef hat mich nicht ausgezahlt und meinte das er in schwierigkeiten ist und er mir das Geld bis zum mitte März geben wird. Als wir bei mitte März ankamen, machte er mir weitere leere Versprechungen und ich viel drauf rein. Ich hatte ihn eine Frist gesetzt das er mir bis zum 02.04.2018 mein Gehalt überweisen muss. Doch er tat immer noch nichts.

Meine Frage :

Ich bin mir bewusst das ich rechtlich vorgehen muss. Aber wie mache ich das ? Ich hatte noch nie solch ein Problem. Rufe ich jetzt einfach einen Rechtsanwalt an den ich Internet finden werde oder gehe ich erstmal zum Arbeitsgericht und schildere dort mein Problem ? Ich kenne mich echt nicht aus. Wer kann mir helfen ? Und wer zahlt dann den Anwalt wenn ich Ihn nehme ?

Mein Lohn beträgt 800 Euro Netto. Habe gehört das mir das Jobcenter überweist stimmt das ? Seid 06.02. Arbeite ich schon wo anders. Bin also nicht Arbeitslos

...zur Frage

Was passiert, wenn der im Versäumnisurteil geforderte Betrag nicht stimmt und der Beklagte Widerspruch einlegt?

Hallo,

ich habe meinen ehemaligen Chef verklagt, weil er mir nach der Kündigung einen Lohn und Auszahlung des Urlaubsanpruchs schuldig geblieben ist.

Zur "Güteverhandlung" vor dem Arbeitsgericht am Donnerstag ist mein Ex-Chef nicht erschienen. Er hat dem Gericht lediglich ein Schreiben zukommen lassen, dass er inwischen die noch ausstehende Forderung bezahlt hat. Ich habe dem Richter mitgeteilt, dass ich bis Mittwochabend keinen Zahlungseingang auf meinem Konto hatte.

Der Richter fragte mich, ob ich ein Versäumnisurteil beantragen wolle. Ich stimmte zu.

Am Freitagmorgen sah ich, dass mein Ex-Chef einen Teil des ausstehenden Betrages überwiesen hat.

Das Versäumnisurteil wird nun aber die ursprünglich geforderte Summe ausweisen und ich gehe davon aus, dass mein Ex-Chef Widerspruch einlegen wird.

Wie geht es dann weiter?

LG

Karianda

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?