wie verbuche ich ein Darlehen von Privat, bzw. dessen Rückzahlungsraten bei einer Einnahme-Überschussrechnung?

3 Antworten

Auf jeden Fall erfolsneutral. Bei der Einnahmen-Überschussrechnung stellt der Zufluss des Darlehens bzw. die Rückzahlung des Darlehens keine Betriebseinnahme bzw. Betriebsausgabe dar. Lediglich gezahlte Darlehenszinsen sind im Zeitpunkt des Abflusses Betriebsausgaben. Bei der Gewinnermittlung nach § 4 Abs. 3 EStG (sog. Einnahmen-Überschussrechnung wird nicht gebucht. Es werden nur die Betriebseinnahmen und die Betreibsausgaben erfasst (vgl. § 4 Absatz 3 Satz 1 EStG). Wenn du aber buchst (z.B. Bank an Privatdarlehen), dann führst du Bücher und darfst den Gewinn nicht durch Einnahmen-Überschussrechnung ermitteln.

ups....

ich vebuche meine Zahlen komplett über DATEV ....

ich bin Freiberufler und mache eine 4/3-Rechnung ...

ich darf das gar nicht???????????????

0
@Evaheute

und wie soll ich den Gewinn ermitteln??

Sorry, aber Deine Aussage ist, bei allem Respekt, Quatsch.

ich habe 14 4/3-Rechner, bei denen ich eine reguläre und somit ordnungsgemäße Buchführung erstelle ...

die 4/3-Rechnung sagt doch nur aus, dass eben dieser nicht zur Buchführung VERPFLICHTET ist ....

Die wenigsten Kollegen machen bei einer 4/3-Rechnung nur "Aufstellungen" (ich selber nur bei Photovoltaikanlagen oder kleinen landwirtschaftlichen Gewinnermittlungen)

0

Darlehensauszahlung:

Bank (Kasse) an Privatdarlehen

Rückzahlung:

Privatdarlehen an Bank (Kasse)

vielen Dank für die schnelle Antwort. Leider finde ich auf meinem Kontorahmen kein Konto Privatdarlehen, sondern nur Privateinlagen.

Würde ich es dort verbuchen, käme es mit meinen eigenen Privateinlagen durcheinander und ich hätte keine Übersicht über die Rückzahlung.

0

ich verbuche meine Kontoauszüge, bzw. Kassenbelege, um eine Übersicht für die Einnahme-Überschussrechnung zu haben.

Kontenrahmen SKR 03 – Fremdleistungen – wie Fehler in Produktion buchen?

Angenommen, für einen Kunden wurde ein Druckauftrag über eine Druckerei abgewickelt. Es ist ein Fehler in der Produktion passiert, wodurch Mehrkosten entstanden sind. Dem Kunden wird nur der Betrag in Rechnung gestellt, der ursprünglich angefallen wäre. Die Druckerei hat dies in ihrer Rechnung auch entsprechend als Einzelpositionen aufgeführt. Wie wird nun gebucht? Konkret:

Rechnung von Druckerei an mich:

Position 1: Druckkosten – 4.000,00 Eur

Position 2: Mehrkosten Fehlerbeseitigung – 1.000,00 Eur

Rechnung an Kunden von mir:

Posten 1: Druckkosten 4.000,00 Eur

Daraus ergibt sich, dass ich dem Kunden eine Rechnung über 4.000,00 Eur sende und diese als Einnahme verbuche. Die Rechnung der Druckerei splitte ich auf und verbuche 4.000,00 Eur als Fremdleistung. Nur auf welches Konto buche ich die 1.000,00 Euro (Kontenrahmen SKR 03)?

...zur Frage

Hypothek für Auto sinnvoll?

Hallo zusammen :) also ich lebe jetzt schon 4 Jahre mit meiner Freundin in einer wilden Ehe und wir überlegen uns nun, ob wir uns ein Auto kaufen sollen? Wir haben einen monatlichen Überschuss von 800 Euro, sowie etwa 6000 Euro in Bar.

Es wäre uns also "leicht" möglich, 400-500 Euro monatlich an Raten abzuzahlen, da unser bisheriges Auto auch viel Sprit futtert....

Ich hab auf http://www.kredit-darlehen-rechner.de mal gerechnet und komm zu dem Ergebnis, dass ich bei etwa 10 Prozent Zinsen rund 20.000 € an Kredit aufnehmen kann.

Das heißt, mit meinen Reserven komme ich auf 26.000 Euro. Würde ich monatlich 500 Euro zur Seite legen, dann müsste ich noch 3 Jahre sparen, um 26.000 zu haben.

Was meint ihr? Soll ich die 500-600 zur Seite legen und sparen oder das Darlehen aufnehmen?

...zur Frage

Wie wirkt sich Darlehen - Hypothek auf Erbmasse oder Nachlass aus

Ein Erblasser hat auf eine verschenkte Immobilie eine Hypothek aufgenommen in Form eines Darlehens, nun ist er verstorben. Wenn das an einen der Erben geschenkte Haus z.B. einen aktuellen Wert von 100.000 Euro hat und an Gelderbe noch 6000 Euro da ist nach Abzug aller Beerdigungskosten - wie verfahren wir mit dem Darlehen in Höhe von 5600 Euro? Im Schenkungsvertrag ist vermerkt, dass einer der Erben das Darlehen zurück zahlen soll, doch er hat kaum Geld, so dass alle vier Erben sonst die Schuld von den 6000 Euro begleichen würden, nur ein 5. - ein Pflichtteilsberechtigter, kein Erbe - ist dagegen. Wie gehen wir mit dem Darlehen um?

...zur Frage

Hat jemand Erfahrung mit PRIGEKO Geld von Privat?

Betreiber dieser Plattform ist ein Alfred Kupetz in Velbert. Auf Kreditanfragen antworten Französische Damen die Wien sitzen und verlangen für die Genehmigung des Darlehen ein paar Hundert Euro Vorleistung. Scheint ein totales Betrugsportal zu sein.

...zur Frage

Wo kann man arbeiten, damit man monatlich 100 Euro verdient?

Hallo, ich beziehe Arbeitslosengeld 2. Damit nichts abgezogen wird, darf ich monatlich bis zu 100 Euro dazuverdienen.

Ich habe nach Minijobs gesucht, doch in allen Minijobs bekommt man bis zu 450 Euro monatlich.

Also, wo könnte ich arbeiten bzw. als was könnte ich arbeiten?

Danke im Voraus

...zur Frage

Baudarlehen mit Privatdarlehen zusammenlegen?

Hallo, ich habe aktuell ein Privatdarlehen mit 9000€ das ich für Private Ausgaben nach meinem Techniker benötigt habe, jetzt möchte ich mir eventuell ein Haus kaufen das 210 000 € kostet ( +9000 Euro Restschulden+ 20000 Euro Renovierung) =240000€, und daher müsste ich zur Bank und ein Darlehen dafür festlegen. Aktuell habe ich auch bis Dato noch keinen negativen Schufa Eintrag sondern habe alles immer regelmäßig und ohne Ausfall gezahlt. Ich würde gerne diese 9000€ mit in das Darlehen für den Hauskauf fließen lassen. Jetzt meine Frage dazu. Was wäre wenn ich nichts davon sage und einfach das Darlehen um 9 000 Euro höher machen würde, habe eh vor das Darlehen um 30 000 € über die Summes des Kaufbetrages zu setzen für Renovierungen...würde das auffallen? oder will die Bank die Rechnungen für die Renovierungen?

  1. Habe ich noch ein KFW Darlehen das mit 9.800 Euro läuft und das ich abzahle (was nicht umgeschuldet werden soll) das ich auch wegen des guten Zinssatzes laufen lassen möchte...machen solche Schulden Probleme bei der Hauskauffinanzierung, obwohl ich diese immer regelmäßig gezahlt habe?

Habe aktuell einen Lohn von 4300 Euro Brutto und 2470 Euro Netto.. Meint Ihr es könnte wegen o.g. fälle sress durch die Bank gemacht werden? Summe die ich aufnehmen werden möchte ist ca. 240 000 Euro. Bin aktuell 26 Jahre alt und werde auch noch besser verdienen....

Falls es Probleme mit Banken geben könnte, welche Banken sind da kulant und sollte ich ansprechen?

Vielen Dank schon mal an alle :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?