wie verbrennt man mehr kalorien beim joggen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

hi, am Besten ist es im Intervall zu trainieren. Da der Körper mit der Zeit den Muskel angreift ist es besser nur 30 min. zu trainieren. Es soll ja nicht der Sinn sein auch Muskelmasse zu verlieren. Ich empfehle 11/2 min bei Stufe 10, danach 1 min bei ca. Stufe 6-7. Hat mir am meisten gebracht. Der Stoffwechsel und die Intensität wird dadurch erhöht. Nach dem Laufen ca. 1 Stunde nichts essen. trinken nicht vergessen. Solltet Ihr noch Kraft trainieren, dann zuerst kraft und danach Laufen. Nicht umgekehrt, da ein neuer Prozess in Gang gesetzt wird und das vorhergehende Training unterbrochen wird. Habe durch dieses System 7 Kilo in 11/2 Monaten runtergeschmolzen

Prinzipiell ist Kalorienzählen totaler Quatsch. Noch besser finde ich die Menschen, die auf einem Laufband oder Crosswalker oder Stepper stehen und glatt der Meinung sind, dass die Kalorienanzeige auf diesen Geräten genau anzeigt, wieviel Kalorien sie schon verbraucht haben. So ein Quatsch!!!!! Woher soll das Gerät wissen, wie groß und schwer und was für ein Stoffwechsel man hat. In der Regel gibt man bei diesen Geräten immer nur ein, wie schwer man ist, aber nicht wie groß. Ich bin z. Bsp. 1,80 groß, eine Frau und wiege ca. 70 kg. Damit bin ich nicht dick, aber auch nicht extrem dünn. Wenn eine Frau sich auf den Stepper stellt und auch 70 kg eingibt, aber sie ist dafür nur 1,55 groß, ist diese Frau deutlich übergewichtig und hat definitiv auch einen viel langsameren Stoffwechsel als ich... UND verbrennt natürlich in Aktion wesentlich weniger Kalorien, als ich. Das beachtet das Gerät nicht!!! Was das Gerät, wenn es gut ist, mit berechnet ist das Alter... Aber naja, um genau festzustellen, wie viel Kalorien tatsächlich verbrannt worden sind, kann man sich auf diese Geräte nicht verlassen.

Es ist auch egal, ob man beim joggen, walken oder sonstwas 5 Kalorien mehr verbrennt. Die Summe der Lebensweise macht es! Ernährt Euch gesund, nicht zu viele Kohlenhydrate (Zucker---klar!-, Brot, Nudeln ect.) und tierische Fette, viele Ballaststoffe (Gemüse, weniger Obst) und kocht Euch öfters selbst etwas aus guten frischen Zutaten und genießt das gute Essen! Probiert neue Sachen aus, die ihr noch nie gegessen habt und bewegt Euch dazu 2- 3x die Woche! Dann ist alles gut! Ihr werdet ein gutes Körpergefühl bekommen und Euch viel besser fühlen, weil ihr endlich nicht mehr die Kalorien zusammenzählen müsst, ohne zu wissen, ob das wirklich hilft!

Viel Spaß noch beim Essen! Sybille

Da sind sich die Experten noch nicht einig. Gerade heute hab ich in einer Sportzeitung gelesen dass Wissenschaftler herausgefunden haben dass nach 30 Min. Sport eine Pause zu höherer Fettverbrennubg führt als 60 Min. voll durchzustarten.

Die meisten Fettpolster werden verbrannt, wenn man stetig läuft, aber drauf achtet, daß der Puls nicht zu hoch geht. Bei heftigem Sport wird nur der Zucker vom Blut verstoffwechselt und in Energie umgesetzt (entspricht Fluchtverhalten), und anschließend wird man ordentlich hungrig.

Bei ausdauernder, aber mäßiger Bewegung werden Energiereserven verbraucht, weil die Blutzuckerreserven für Kampf oder Flucht bleiben müssen, weil sie schnell(er) verfügbar sind.

Es ist das Wechselspiel zwischen Insulin und Adrenalin.

Meine gehört zu haben, das der Fettabbau erst nach 30-40 minuten konstanter Aktivität beginnt.

ich hätt mal behauptet:

laufen = viel energie gehen = wenig energie

->

30x viel energie < (60-2x5) viel energie + 2x5 wenig energie ;)

lg

klingt nach mehrmaligen lesen einleuchten und gibt mir mut danke

0

schöne Rechnung :-) und funktioniert auch noch...

0

Was möchtest Du wissen?