Wie verbreitet ist eigentlich Unterforderung am Arbeitsplatz, wurde das einmal untersucht?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Keine Ahnung, ob es untersucht wurde.

Immer hört man nur von Burn out, aber es gibt auch einen "Bore out", das weiß ich aus eigener Anschauung! Uns "alten Säcken und Kühen" (+/- 50) traut man anscheinend nichts mehr zu; da müssen Jung-Dynamiker her.

So kann ich nur jedem raten, der im Job unterfordert ist, sein "Heil" im privaten Bereich zu suchen: lerne noch eine Sprache, betätige dich kreativ, tue also das Gegenteil- analog dem überforderten Arbeitnehmer, der seinen Ausgleich in der Ruhe findet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt immer wieder klagen wegen Unterforderung am Arbeitsplatz. Das liegt aber nur daran, daß die Betriebe falsch organisiert sind oder unfähige Führungskräfte haben die Mitarbeiter auch zu fordern. Meiner Ansicht nach sollen die Mitarbeiter sich nicht unbedingt deswegen beklagen, denn durch einen Arbeitsplatzwechsel können sie vom Regen in die Traufe kommen und eine Überforderung erfahren. Wer mal richtig gefordert wurde, weiss wie stressig das sein kann und wie sehr das auf die Gesundheit gehen kann. Wird man den Anforderungen dann nicht gerecht bekommt man eine schlechte Beurteilung und das ist schon der erste Schritt zur Entlassung. Daher sollte man eine Unternforderung eher gelassen entgegen stehen und sich versuchen selbst so gut es geht zu beschäftigen oder weiter zu bilden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?