Wie verbindet man einen Traffo mit der Schiene auf der der Zug fährt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

es gibt zwei Stromsysteme für Modelleisenbahnen: Wechselstrom bei Märklin und Gleichstrom für alle anderen. An die Schiene müssen immer nur zwei Drähte angeschlossen werden, bei Märklin braun und rot, einer an die Schiene und der andere an die Punktkontakte in der Mitte. Dazu gibt es ein Anschlußgleis, an dem die Drähte schon dran sind. Am Trafo werden nur die braune und rote Buchse benötigt. Bei einer Gleichstrombahn (z.B. Fleischmann, Roco) kommt der eine Draht an die rechte und der andere an die linke schiene, fertig. Hier kenne ich aber die Farben nicht. Auch hier gibt es ein Anschlußgleis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stell mal ein Foto ein statt dieser unnötigen Zeichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine erste Frage lautet:

hast du das 2 Leitersystem ( Gleichstrom) oder das 3 Leitersystem (Wechselstrom. Das sind die Gleise mit den Punktkontakten in der MItte)?

Denn jenachdem erfolgt der Anschluss unterschiedlich.

Bei dem 2 Leitersystem werden zu Zuleitungen zum Gleis ean beide Aussenschienen angeschlossen. hast du mehrere Anschlüsse, ist darauf zu achten, dass Plus und MInus immer auf der gleichen Seite des Gleises angeschlossen sind.

Denn bei diesem System erhalten die Fahrzeuge ihren Strom durch eine der Aussenschiene, auf der anderen Aussenschiene ist der Stromrückfluss. Beachtest du das nicht gibt es einen Kurzschluß.

Beim 3 Leitersystem, erhalten die Lok ihren Strom über die Punktkontakte in der MItte der Gleise.

Nach dem Märklinfahrbsystem wäre hier der rote Draht = Fahrstrom anzuschließen. AmTrafo muss der Draht an die rote Buchse ( B) Fahrstrom angeschlossen werden.

Den Minuspol ( braunes Kabel) kannst du an eine der beiden Aussenschien anschließen, denn beide Schienen führen den Rückstrom. Am Trafo ist dieser Draht in die braune Buchse anzuschließen.

Eine genauere Erklärung deines Modellbahnsystemes hätte uns und dir mehr gebracht, als deine unnötigen Zeichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?