Wie verbaue ich selbstklebende LED-Streifen an einen Autoscheinwerfer?

9 Antworten

Allen anderen Unken-Rufen zum Trotz - ich habe mir auch ein Tagfahrlicht in der beschriebenen Art gebaut, was bei der HU wortlos getestet und akzeptiert wurde, denn es dient schließlich der Sicherheit. Seit einem Jahr fahre ich nun damit ohne Probleme. Drei Dinge sind allerdings zu beachten.           a) Das TFL sollte mit Zündungsplus z.B. vom Radio verbunden werden.                                                                                      b) Es sollte außerhalb des Scheinwerfers angebracht werden. Der Mindest-Abstand zwischen den Streifen muss 75cm betragen.                                                                                     c) Es ist sicherzustellen, dass das TFL beim Einschalten der Beleuchtung erlischt. Das erreicht man durch ein 12-Volt-Mini-Ausschalt-Relais, das man in die Plusleitung des Standlichts verlegt. Dieses unterbricht dann eine der Zuleitungen zum TFL bei Betätigung des Lichtschalters.

Allen anderen Unken-Rufen zum Trotz - ich habe mir auch ein Tagfahrlicht in der beschriebenen Art gebaut, was bei der HU wortlos getestet und akzeptiert wurde, denn es dient schließlich der Sicherheit. Seit einem Jahr fahre ich nun damit ohne Probleme. Drei Dinge sind allerdings zu beachten.         

  • a) Das TFL sollte mit Zündungsplus z.B. vom Radio verbunden werden.   
  • b) Es sollte außerhalb des Scheinwerfers angebracht werden. Der Mindest-Abstand zwischen den Streifen muss 75cm betragen.  
  • c) Es ist sicherzustellen, dass das TFL beim Einschalten der Beleuchtung erlischt. Das erreicht man durch ein 12-Volt-Mini-Ausschalt-Relais, das man in die Plusleitung des Standlichts verlegt. Dieses unterbricht dann eine der Zuleitungen zum TFL bei Betätigung des Lichtschalters.

Drei Dinge sind allerdings zu beachten

Das Wichtigste hast Du leider vergessen, das TFL muss eine Bauartgenehmigung haben und entsprechendes Prüfzeichen für Tagfahrlicht (RL) vorhanden sein.

Sonst nützt dir auch nichts die Einhaltung der erforderlichen Anbauvorschriften wenn das TFL gar keine Zulassung als dessen hat^^

Seit einem Jahr fahre ich nun damit ohne Probleme.

Spätestens wenn jemand genau hinschaut und feststellt dass das TFL keine Zulassung hat, wirst Du es wieder ausbauen.

Es kann nur jedem davon abgeraten werden lichttechnische Einrichtungen ohne Zulassung zu verbauen.

0
@Antitroll1234

Wenn ich solch einen Erbsenzähler treffe, brauche ich nur einen Draht abzuziehen. Nur halten sich auch diese zurück, weil sie wissen, dass ich anderer und meine Sicherheit nicht beeinträchtige sondern erhöhe..

0
@pwohpwoh

Wenn ich solch einen Erbsenzähler treffe

Wenn Du einen triffst, und das wirst Du, hat dies nichts mit Erbsenzählerei zu tun.

 brauche ich nur einen Draht abzuziehen.

Definitiv nicht ausreichend, Du wirst dann eine Mängelkarte bekommen und Fristgerecht den Rückbau bestätigen lassen müssen.

Das bedeutet die nicht zugelassene Leuchte muss komplett raus.

Und dies ist das Minium was auf dich zukommt, je nach deiner Bastelei und nicht zugelassene Leuchte kann dir das auch mal ein Verbot der Weiterfahrt mit sich ziehen mit allen drum und dran.

Nur halten sich auch diese zurück, weil sie wissen, dass ich anderer und meine Sicherheit nicht beeinträchtige sondern erhöhe...

...durch nicht zugelassene Leuchten erhöhst Du eben nicht die Sicherheit, dies ist ein Trugschluss welchen Du dir selbst vorgaukelst.

0

Aus Sicht der Versicherung wird diese bei einem teuren Unfall versuchen die Kosten vom Betreiber des unzulässigen Fahrzeuges zurückerstattet zu bekommen. Dann war die ganze Erbsenzählerrei keine mehr... Man kann nur hoffen nicht selbst in einen Unfall mit solch einem Fahrzeugbetreiber verwickelt zu werden.

0

Wenn die keine ABE haben, erlischt mit jeder Änderung an der Beleuchtungseinrichtung die Betriebserlaubnis für das Fahrzeug. Das kann mächtig Ärger geben bis zur Untersagung der Weiterfahrt und Stilllegung.

Was möchtest Du wissen?