wie verändern mdma und lsd den charakter?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Regelmäßiger mdma komsum führt zu stareken stimmungsschwankungen, oft sprachfehlern, Gereiztheit und beim runterkommen vom trip meist eine downphase mit Depressionen wo man sich leer und lustlos fühlt. Langzeitschäden gibts hauptsächlich im gehirn, man ist also verpeilter, vergesslicher und kann sich nicht mehr so konzentrieren.

Wenn man LSD zu oft konsumiert hat man vielleicht irgendwann einen an der klatsche, man denkt tiefgründiger und verändert seine lebenseinstellung. Das ist oft positiv aber nur mit der nötigen reife.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein man sieht es denen nicht an. Man sieht vielen kiffern auch nicht an dass sie kiffen außer wenn sie halt über hart sind :D ich denke auch dass die LSD Leute mehr nachdenken v.a. über die Welt und das Leben. und ich denke dass mdma Konsumenten eher dünn sind

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mdma macht die ersten paar Male nur einen ziemlich krassen Kater am nächsten Tag, manche wollen dann gleich wieder Dinger nehmen oder legen vorher schon ständig nach weil sie denken das erspart oder erleichtert ihnen irgendwie das Herunterkommen. Meistens sind regelmäßige Mdma konsumenten dünn aber sehen an sich normal aus. Alle Leute die ich kenne die Mdma nehmen, konsumieren auch andere Drogen, oft auch Speed zum beispiel. Man wird generell iwie risikobereiter und hemmungsloser. Mit der Zeit werden die Leute dann ziemlich "durch". Sie werden vergesslich wie sonst was, verpeilen wichtige Sachen, sind immer irgendwie hektisch und oft launisch. Auf die Dauer gesehen wird man von mdma seelisch kalt auch wenn man drauf genau das gegenteil erlebt nämlich das man sich anderen näher fühlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast dir hier zwei Substanzen ausgesucht, deren Abhängigkeitspotenzial gegen 0 geht. 

Leute die MDMA regelmäßig konsumieren sind verpeilt und sehr schlecht drauf. Bei LSD, naja. Möglicherweise sehr nachdenklich und eher in sich gekehrt. Ist schwer zu sagen, da es schon extrem selten ist, dass jemand LSD wirklich regelmäßig konsumiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sassykid
10.07.2016, 12:31

schlecht drauf? hätte eher gedacht dass man überfreundlich ist und keine angst vor nähe hat:-P

0
Kommentar von Ololiuqui
10.07.2016, 12:36

Ist die Wirkung von MDMA, ja. Dabei werden bestimmte Stoffe in großer Zahl ausgeschüttet. Danach sollte man Pause machen, dass sich die Speicher wieder auffüllen können. Tut man das nicht (redest ja von regelmäßigem Konsum), fehlen sie im Alltag und die Wirkung die von der Substanz ausgeht, geht ins Gegenteil im nüchternen Zustand.

1

Kann halt süchtig machen und dir nen Affen geben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thxii
10.07.2016, 12:44

LSD? Rly?

0
Kommentar von thxii
10.07.2016, 12:48

LSD beschert dir einen viel zu krassen Mindtrip, glaub mir ich rede aus Erfahrung... Das willst du gar nicht regelmäßig (jede Woche) nehmen, da es viel zu anstrengend ist.

Zudem bekommt man auf LSD keinen Affen wie zb auf Heroin

2
Kommentar von j1999j
10.07.2016, 12:49

ich rede grad von Mdna

0
Kommentar von j1999j
10.07.2016, 12:50

MDMA

0

Was möchtest Du wissen?