Wie unterstützt man den Wachstum von einem Menschen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wichtig ist vor allem eine ausgewogene nährstoffreiche Ernährung in der (frühen) Kindheit. Ansonst helfen Wachstumshormone. Am vor allem entscheidend sind die Gene, das heißt über ein gewisses "vordefiniertes" Maß kann man einfach nicht hinauswachsen...

Wenn eine Wachstumsstörung hormonell bedingt ist, kann man mit entsprechender Medikation diesem auf die Sprünge helfen.
Ein prominentes Beispiel ist der Fußballer Lionel Messi. Er wurde bei Barca mit Hormonen behandelt, damit er wachse. Heute ist er 169 cm.
http://www.stern.de/sport-motor/fussball/549850.html?eid=558976

Sollte Dein Wachstum noch nicht abgeschlossen sein, kannst Du mit der Gabe von Hormonen Dein Wachstum beeinflussen. Geh zu Deinem Hausarzt bzw. einem Orthopäden; dieser kann Deinen Handwurzelknochen röntgen, in dem sich die Wachstumsfuge befindet. Anhand der Schließung der Fuge kann der Arzt Deine voraussichtliche "Endgröße" berechnen.Solltest Du schon ausgewachsen sein, geht leider nix mehr, solltest Du es noch nicht sein, kannst Du mit Hormonen das Wachstum beeinflussen. Da diese hochkonzentriert sind, mußt Du das für und wider gut abwägen. Ich weiß wovon ich spreche, bin als Frau 1,87 m (das Gegenteil Deines Problems) und habe mich mit 14 Jahren gegen Hormone entschieden, die das Wachstum gebremst hätten. Habe die Entscheidung nie bereut! Wichtig: hab einfach Selbstbewußtsein und akzeptiere Dich selbst so wie Du bist. Ich tue das und lebe sehr gut damit! Alles Gute!

Den Wachstum unterstützt du damit, dass du dich mit Lebensmittel ernährst! Lass die Finger von behandelten Nahrungsmittel und gebe täglich Dünger in die Schuhe.. Es kitzelt zwar ein bisschen anfänglich, aber du wirst die Wirkung bald erkennen können..! Gruss Solf

Es reicht auch, sich jeden Morgen für ca. eine Stunde barfuß auf einen Misthaufen zu stellen ;-)

0
@emjay

Ja, sicherlich.. Nur ich kenne ja die Person nicht! Ist ja nicht jedermanns Sache, sowas..;-))

0
@solf1

Ich würde den Misthaufen aus dem eigenen Garten vorziehen! Besser als seine Schuhe voll Guano (Möwensch...) zu haben. :-))

0
@Shira

Stimmt, Guano hatte ich in meinem Wachstumsphase auch nicht so gerne..Hier bei uns gibts zum Glück nur wenige Möv(w)en..:-))

0
@solf1

@ Solf und Shira: Leute, ist eigentlich kein Thema, über das man sich lustig machen sollte...ich hoffe für Euch das Ihr nicht wisst, wie besch...eiden es oft sein kann, wenn man einfach nicht der Norm entspricht!! Da ich euch GF-technisch kenne, gehe ich davon aus, dass Ihr Euer Geschreibsel nicht wirklich böse meint! Beste Grüße!

0

so gesehen hast du absolut keinen Einfluss wegen der genetischen Vorbedingtheit, aber vielleicht hilft ein Streckbett..tut zwar ein bissel weh..aber 10 cm sind gut drinne...:-))

hauptsache essen wenn du unterernährt lebst bleibst du klein

Lebensmittel nein, aber Wachstumshormone ja. Ach ja, und nicht rauchen, das hemmt das Wachstum.

Nein, deine Größe ist genetisch vorgegeben. Da hast du keinen Einfluss drauf.

Du meinst schon die "körperliche Grösse", oder?

0
@solf1

Eigentlich schon Solf, trotztem danke für den Denkanstoß.;-)

0

Was möchtest Du wissen?